Bitte Hilfe morgen Prüfung!!

Neue Frage »

Carsten125 Auf diesen Beitrag antworten »
Bitte Hilfe morgen Prüfung!!
Wir rechnen mit einem Zinsjahr von 360 Tagen.

Darlehnsbetrag 1.000.000 Euro Zins 2,3%

Wenn ich ein Darlehn am 28.02. aufnehme und am 1. März zurückzahle, wieviele Tage habe ich das Geld für meine Zinsberechnung?

Ich würde sagen 1 Tag. Meine Mitschüler sagen 3 Tage, da Zinsjahr zu 360 Tagen. Was ist richtig?

Danke
Gruß
Carsten
Sciencefreak Auf diesen Beitrag antworten »

Ich würde sagen du hast unrecht, denn ein Bankenmonat hat wirklich immer 30 Tage und da bist du dann halt bei mehr als einem Tag. Die andere Frage ist,ob sie nicht sogar für 4 Tage rechnen, den 28.2,29.2,30.2 und den 1.3
 
 
Carsten125 Auf diesen Beitrag antworten »

Ok dann umgekehrt wenn ich bei einer Bank 1.000.000 Euro vom 28.02. anlege und am 01.03. wieder abhebe, dann bekomme ich doch nicht Zinsen für 3, oder nach Deiner Rechnung für vier Tage?
Sciencefreak Auf diesen Beitrag antworten »

Die Frage ist immer wie die Bank rechnet. Und sie rechnet meistens zu ihren Gunsten. Und es könnte durchaus sein, dass sie nur Zinsen auf das Geld geben, was am Bankjahresanfang auf dem Konto ist ich glaube das war der 1.Januar oder Februar, somit hätte sich dieses Problem dann für die Bank erledigt, aber so genau kenne ich mich damit auch nicht aus. Ich hatte bisher noch keine Chance ein Millionen Euro aufs Konto zu bringen
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

wie sciencefreak schon sagte:
banken und versicherungen sind die moderner raubritter im nadelstreif.
laut auskunft meiner hausbank( in österreich/ wird bei euch auch nicht anders sein) schaut das so aus:
1) die bank berechnet dir für den kredit 3 (in worten: DREI) tage zinsen
2) für dein geld, soferne du es für diesen zeitraum auf ein sparbuch legst, bekommst du von der bank für 0 (in worten: NULL) tage zinsen.
erst ab dem 15. (!) tag bekommst du szinsen, dann allerdings - wie edel - für 15 tage
werner
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Da habe ich auch schon schöne Sachen erlebt: Ich musste für meine neue Wohnung ein sog. Kautionssparbuch für die Summe von 310 Euro anlegen, die Konditionen meiner Hausbank waren die folgenden:

0,5% Zinsen (jämmerlich), als "Ausgleich" aber 15 (in Worten: Fünfzehn) Euro Verwaltungsgebühren für die Eröffnung dieser Sonderform eines Sparbuchs. böse

Da kann jetzt jeder selbst ausrechnen, wie lange ich dort wohnen muss, bis die Zinszahlungen die Verwaltungsgebühren decken (über die Inflation in diesem Zeitraum wollen wir mal den Mantel des Schweigens hüllen).
Sciencefreak Auf diesen Beitrag antworten »

Dauert doch "nur" 9,5 Jahre. Und das mit der Inflation gerechnet heißt, dass du bis an dein Lebensende warten kann, da die Inflationsrate wahrscheinlich höher als dein Zinssatz ist
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

da ist man dann richtig froh, wenn man keine geldsorgen in dem sinn hat, dass man sich nur sorgen um etwas macht, was man hat.

@hallo artur, die deutschen räuber sind ja noch schlimmer!
das ist wahnsinn pur!
werner
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »