Kann jeder Mathematik studieren?

Neue Frage »

NatürlicheZahl Auf diesen Beitrag antworten »
Kann jeder Mathematik studieren?
Hallo smile ,

meine Frage ist eigentlich nur, ob ihr der Meinung seid, dass jeder, der Interesse hat und ein wenig Intelligenz aufweist, in der Lage ist (mit mehr oder weniger Arbeit) Mathematik zu studieren.

Bin gespannt auf eure Antworten!
Tomtomtomtom Auf diesen Beitrag antworten »

Da können wir dir als Mathematiker nur antworten:

Mathematik kannst du genau dann studieren, wenn du eine (eventuell fachgebundene) Hochschulzugangsberechtigung besitzt. Big Laugh
 
 
NatürlicheZahl Auf diesen Beitrag antworten »

Das war eigentlich nicht die Richtung, in die die Frage gehen sollte.

Mich interessiert nur - auch nicht auf mich oder irgendjemand speziellen bezogen - was man für Vorraussetzungen benötigt etc.

Da dachte ich, da einige hier ein Mathematikstudium absolviert haben oder dabei sind, dass diese wüssten was es bedeutet "Mathe zu studieren". smile
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Dann müsste die Frage lauten "Ist jeder in der Lage erfolgreich Mathematik zu studieren" und darauf kann man ganz klar nein antworten.

Was nötig sein sollte ist das Interesse für das Fach, Spass an langen Nachmittagen und Abenden an denen man auch nach dem x-ten Fehlversuch zur Lösunge einer dieser Übungsaufgaben nicht aufgibt. Also eine gewisse Leidensfähigkeit wäre wünschenswert.

Vorraussetzung ist daher die von (tom)^4 genannte Hochschulzugangsberechtigung und sollten die obengenannten Eigenschaften sein.
Fletcher Auf diesen Beitrag antworten »

Meiner Meinung nach kann Fleiß einiges kompensieren, aber bei weitem nicht alles. Ein bisschen Intelligenz sollte schon auch vorhanden sein.

MfG
Tomtomtomtom Auf diesen Beitrag antworten »

Also etwas ernsthafter:
Wenn du eine Hochschulzugangsberechtigung besitzt, kannst du auf jeden Fall Mathematik studieren. Die Frage ist nur wie lange. Big Laugh

Um das ganze erfolgreich abzuschließen, brauchst du auf jeden Fall zwei Sachen: Zum einen eine gewisse Begabung zum strukturierten Denken. Das ist nicht unbedingt dasselbe wie "Interesse an Mathematik", was hauptsächlich daran liegt, daß sich viele Leute das falsche unter Mathematik vorstellen. Die andere Sache ist Fleiss.

Sehr wenige Menschen können totale Faulheit durch genügend hohe Begabung ersetzen. Keiner kann zu niedrige Begabung durch genügend Fleiss ersetzen.

Der Vorteil am Mathematikstudium ist, daß du relativ schnell mitkriegst, ob es wirklich das richtige ist.
bishop Auf diesen Beitrag antworten »

japp, allerdings, kann ich n Lied von singen -.-
Bin zwar nur Physiker, muss aber auch Analysis und LA hören. Und mir machen oft Beweise zu schaffen, weil das schaut man sich an und denkt "jo klingt logisch" Aber um das dann zu beweisen muss man noch mehr machen -.-
Weil solche Dinge wie finde Grenzwert, berechne die Summe, finde die Lösungen, da kann man noch ein Gespür für entwickeln. Aber sobalds an Beweise geht hat man voll verloren, weil sowas an der Schule nie gemacht wurde, und man nicht richtig lernt wie das gehen soll. Und bis mans dann kapiert hat, ist das Semester rum und man is durch die Prüfung gesegelt Big Laugh
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Tomtomtomtom
Der Vorteil am Mathematikstudium ist, daß du relativ schnell mitkriegst, ob es wirklich das richtige ist.

Hier liegt allerdings auch die Gefahr zu zeitig abzubrechen. Mir hat das Studium über das ganze Grunsstudium hinweg nicht so gefallen*, aber getreu dem Motto "Was du anfangen hast bringst du auch zu ende!" hab ich mich durchgebissen. Nunja ... heute kann ich mir ein Leben ohne Mathematik nicht mehr vorstellen. Augenzwinkern


* Allerdings war ich offenbar nicht gänzlich unbegabt, denn ich habe meine Übungsserien immer selbst gelöst und recht gute Punkte bekommen.
20_Cent Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dual Space
* Allerdings war ich offenbar nicht gänzlich unbegabt, denn ich habe meine Übungsserien immer selbst gelöst und recht gute Punkte bekommen.


Und das ist bei uns extrem selten, ich kenne nur ganz wenige Leute, die alles selber lösen.
Ich arbeite immer mit anderen zusammen, und löse noch nicht einmal die Hälfte der Aufgaben alleine.
mfG 20
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Das solltest du aber versuchen, wenn du die Zeit hast. Nur so bekommst du wirklich Uebung und verstehst vor allem viel mehr.
20_Cent Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von WebFritzi
Das solltest du aber versuchen, wenn du die Zeit hast. Nur so bekommst du wirklich Uebung und verstehst vor allem viel mehr.

So ist es Augenzwinkern
Mazze Auf diesen Beitrag antworten »

Jeder, der in der Lage ist dem Frust, den man bekommt wenn man mal wieder ein Wochenende an einer Aufgabe gesessen hat, gekonnt in den Hintern zu treten kann Mathe studieren. Augenzwinkern

Es gibt halt zwei Möglichkeiten. Man ist ein Genie vor dem Herren oder in der Lage zu arbeiten.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »