O-Notation

Neue Frage »

H-Man Auf diesen Beitrag antworten »
O-Notation
Sehe ich das richtig, dass beide Funktionen falsch sind?

Der linke Teil darf doch nie schneller wachsen oder größer sein, wie der rechte?
AD Auf diesen Beitrag antworten »
RE: O-Notation
Zitat:
Original von H-Man
Sehe ich das richtig, dass beide Funktionen falsch sind?

Du meinst beide Aussagen (nicht Funktionen) ?

a) ist falsch, aber b) ist richtig! Schau dir die Definition von genau an.
 
 
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, den Verdacht habe ich auch gerade gehabt...!

Man muss den recht Teil (O(...)) mit einer Konstante multiplizieren, wenn ich das richtig verstehe?
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Möglicherweise meinst du damit das Richtige, aber so schlampig formuliert gibt's keine Bestätigung von mir. Augenzwinkern
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

Ich wähle zum Beispiel: c=5



... der linke Teil wird immer größer bleiben, wie der rechte Teil!?

Nur wie "beweise" ich das am besten?
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Welcher linke Teil, welcher rechte Teil, wieso "größer"? ... Meine Güte, deutlich und klar sagen:

Es ist für alle , also ist gemäß O-Definition die Aussage .
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

Ist denn folgendes möglich?:

2.3b)






Wenn ich also als Konstante 4 (oder mehr) angebe, dann wird der rechte Bereich niemals kleiner, wie der linke, da ja dann die Multiplikation immer größer ist oder gleich (bei 4)!?
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Arthur Dent
Welcher linke Teil, welcher rechte Teil, wieso "größer"? ... Meine Güte, deutlich und klar sagen:

Es ist für alle , also ist gemäß O-Definition die Aussage .


Genau, dann habe ich das rchtig verstanden, ich wollte das mit meiner Aufteilung oben "beweisen".

Ist das so möglich zu "beweisen"?
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Drück dich endlich ordentlich aus. Dann kann man dir auch antworten.
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

Sorry...

Ich habe meine Antwort auf die Frage nun so formuliert...

Ich hoffe das ist verständlich, vielleicht habt ihr noch Hinweise!?
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Du weißt schon, dass es die Technik "Beweis per Beispiel" nicht gibt?
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

Aber wie kann ich das sonst machen?
Ich verstehe ja, warum es so ist, weiß aber nicht, wie ich das anders schreiben kann.
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Machen wir doch mal die (b). Du sollst da zeigen:

Es gibt eine Konstante c > 0 und eine nat. Zahl n0, so dass

für alle gilt.

Das kann ja nicht so schwer sein. Was kannst du als c und was als n0 wählen?
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

c=5
n0=1

Hätte ich jetzt gewählt.
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

OK. Das ist richtig. Aber du hast es nicht ordentlich aufgeschrieben. Mach es so:



Das reicht so. Du kannst dann noch drunterschreiben: "Mit n0 = 1 und c = 4 gilt also für alle Das beweist die Aussage."
H-Man Auf diesen Beitrag antworten »

OK, super, danke, werde das nochmal bearbeiten.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »