Berechnung von Isoquanten und Isokosten

Neue Frage »

Digg4 Auf diesen Beitrag antworten »
Berechnung von Isoquanten und Isokosten
hidiho

kann mir jemand sagen wie ich den schnittpunkt der isoquante und der isokostengerade rechnerisch darstellen kann, um die minimalkosten herauszubekommen?

Man kann ja soviele geraden einzeichnen wie man will, aber das muss doch auch rechnerisch gehen.
also wie bekomme ich die funktion einer isoquante heraus, damit ich die ableitung bilden kann?
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Isoquanten, Isokosten ... verwirrt

Ist das WiWi-Sprache?
 
 
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »

Das sagt uns Wiki dazu:
Zitat:
Als Isoquanten bezeichnet man eine Ausprägung von Isolinien, die in den Wirtschaftswissenschaften genutzt wird. Isoquanten sind der geometrische Ort aller Kombinationen von Produktionsfaktoren, die den gleichen Output erzeugen. Was in der Haushaltstheorie mit der Indifferenzkurve abgebildet wird, ist mit der Isoquante in der Produktionstheorie zu vergleichen.
Die Steigung einer Isoquante zeigt die Grenzrate der technischen Substitution an, sie lässt sich über den Satz von der impliziten Funktion bestimmen. Im Isoquantendiagramm ist eine Minimalkostenkombination als Tangentialpunkt von Isoquante und Isokostengerade zu erkennen.

Damit ist eigentlich auch die Frage von Digg4 beantwortet!

Hoch lebe Wiki! Rock
Ben Sisko Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Berechnung von Isoquanten und Isokosten
Zitat:
Original von Digg4
kann mir jemand sagen wie ich den schnittpunkt der isoquante und der isokostengerade rechnerisch darstellen kann, um die minimalkosten herauszubekommen?


Die Frage ist ungenau gestellt. Du musst entweder ein Budget (=eine Isokostengerade) vorgeben und kannst den Output maximieren oder musst einen Output vorgeben und kannst dann die Kosten minimieren. Was willst du tun?
Dunbi Auf diesen Beitrag antworten »

Leite die Funktionen ab, und setze sie gleich. Beim Schnittpunkt hast du die MKK...
asfd Auf diesen Beitrag antworten »

Ich müsste wohl eben etwas "korrigieren". Man errechnet die Isokosten indem man den zur Verfügung stehenden "Geldbetrag" erst für den einen Faktor voll ausgibt und danach für den anderen. Diese beiden Punkte werden dann verbunden und man erhält die Isokosten. Um die MMK zu erhalten, muss man die Isokostenlinie so weit zur Isoquante verschieben bis die Linien sich tangieren.

schönen Gruß
jordi Auf diesen Beitrag antworten »
Isokostenlinie
hey,
die isokostenlinie berechnet man, indem man MKK/die geldeinheit arbeit und Mkk/die geldeinheit kapital rechnet
jordi Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Isokostenlinie
/ bedeutet : (durch)
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »