etwas Physik

Neue Frage »

ESP Auf diesen Beitrag antworten »
etwas Physik
Hallo, das ist zwar physikalischae aufgabe, aber ich bekommen meine probleme bei mathematischen teil:

WM-Fernsehen in der Kneipe. Das Bier-Trinken eines Fans beim Fußball im Fernsehen verläuft
ungefähr exponentiell: Am Anfang trinkt er viel, später immer weniger, nie trinkt er nichts.
Otto z. B. beginnt mit 0,033 l/min und endet nach 2,0 h mit 0,50 l/h. Wie schnell trinkt er am Ende
der 1. Halbzeit? (Allgemeine Lösung am Schluss vollständig vereinfachen)




t1=45min
t2=120min





esrtamal abklikoeffizient berechnen und dann es einfach einsetzen und und y1 berechnen. Das ist kein problem.

Aber unser Prof will unglücklich Allgemeine Lösung am Schluss vollständig vereinfachen)

Und er kommt da auf sowas:



Also wenn ich die werte einsetze bekomme ich das nicht raus, und wie kommt es überhaupt zu stande. Für diese Ableitungen sehe überhaupt kein sinn.

ich bekomme da sowohl linear, als auch exponentiell ein richtiges ergebniss raus....seine lösung sieht eher nach:y=my+b

mfg
dermarkus Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:

esrtamal abklikoeffizient berechnen und dann es einfach einsetzen und und y1 berechnen. Das ist kein problem.

Mit diesem Rechenweg bin ich einverstanden. Kannst du das auch mit Buchstaben anstatt mit Zahlen? Also erstmal alles, soweit es geht, mit den Variablen rechnen, ohne konkrete Zahlenwerte dafür einzusetzen? Versuch das mal, und zeige gerne mal hier, wie weit du damit kommst smile

Zitat:

Und er kommt da auf sowas:



Da hast du das Ergebnis deines Profs falsch abgeschrieben (achte darauf, was im Exponenten steht). Er meint:

 
 
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

OKay

Umstellen:



Einsetzen:



weiter:



Monster:



Kürzen:



da sind meine logarithmenkenntnisse am ende...

naja ...ob es bisher richtig ist?!
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

UUPs ein fehler


nochmal:


dermarkus Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:



Mit diesem Zwischenergebnis bin ich einverstanden smile

Schaffst du es nun noch, den Exponenten so umzuformen, dass da nur noch "ln(irgendwas)" steht?

Zum Beispiel mit einer Umformung für Logarithmen à la ?
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

Meinst du es so:







Ich habe es eingesetz...es klappt, aber ich glaube unser prof hat sich vertan,

weil bei Ihm steht:



bei mir ist es umgedreht!
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Schau dir nochmal genau die Potenzgesetze an...
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

Umgedreht wird doch nur bei minus?! oder?
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

verwirrt
Musti Auf diesen Beitrag antworten »



Versuch Mal mit diesen Regeln etwas anzufangen und wende es auf deine Rechnung an.
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

Naja wenn ich so wie bei mir die zahlen eingebe, mit (v2/v0)...dann komme ich auf das richtige ergebnis....wozu noch drehen?!
Musti Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von ESP


Ich habe es eingesetz...es klappt, aber ich glaube unser prof hat sich vertan,

weil bei Ihm steht:



bei mir ist es umgedreht!


Deswegen wollten wir dir zeigen dass beide Ergebnisse richtig sind.



Außerdem: wieso sollte bei deinem ein anderes Ergebnis rauskommen? Bei einer Umformung ändert sich nichts.
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

Ich weiß nicht,

Ich dacht das ich etwas falsch gemacht habe.

Kannst du mir noch bei dieser aufgabe weiterhelfen,

komme da einfach nicht weiter geschockt
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

http://matheboard.de/thread.php?threadid=322320
dermarkus Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von ESP
Meinst du es so:



Mit dieser Zeile bin ich noch nicht einverstanden.

Vielleicht hast du dich beim Erreichen und beim Weiterrechnen dieser Zeile zweimal verrechnet, vielleicht hast du dich aber auch einfach nur beim Aufschreiben dieser Zeile mit den Klammern vertippt.

-----------------

Magst du deshalb am besten diese Zeile und deine Rechnungen damit noch einmal kontrollieren? Schaffst du es, eine korrigierte Version deiner Rechnung hier aufzuschreiben, gerne auch mit Dazusagen, wie und mit welchen Rechenregeln du das gerechnet hast?
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

UNd was ist an dieser zeile nicht in ordnung?
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

Falsch geklammert?

und jetzt?

dermarkus Auf diesen Beitrag antworten »

Nicht raten, rechnen!

Magst du mal ganz genau sagen, welche Rechenregel du verwendet hast, um von der Zeile davor auf diese Zeile zu kommen, und wie diese Zeile also genau lauten muss, wenn du die Rechenregel befolgst und die Klammern dementsprechend setzt?
ESP Auf diesen Beitrag antworten »

regel:



gruß
dermarkus Auf diesen Beitrag antworten »

Okay, einverstanden, damit kannst du das so rechnen smile

Die andere Möglichkeit, die ich oben angedeutet hatte, war, mit der Regel



zu arbeiten. Dann erhältst du aus



mit und die Zeile



und kommst, wenn du damit weiterrechnest und die "Regel" verwendest, auf dieselbe nächste Zeile wie mit deinem anderen Weg auch.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »