Latex-Probleme für wissenschaftliches Dokument

Neue Frage »

vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
Latex-Probleme für wissenschaftliches Dokument
Hallo!

Ich schreibe gerade an einer wissenschaftlichen Arbeit und bräuchte Hilfe für einige Probleme:

1. Wie kann ich Latex dazu bringen, dass auch das Literaturverzeihnis im Inhaltsverzeichnis mit angezeigt wird?

Zur Zeit erzeuge ich die Literaturliste mit dem Befehl \thebibliography.

2. Bei der Nutzung von pagestyle headings werden mir die Überschriften der \section angezeigt. Kann ich auch einstellen, dass die Teilüberschriften von \subsection angezeigt werden? Und kann man dann die Nummerierung rausnehmen (zumindest für die Kopfzeile?)

Ich danke euch für die Antworten! Wink
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Latex-Probleme für wissenschaftliches Dokument
Hallo,
  1. mit einer KOMA-Klasse genügt die Angabe der Option bibtotoc beim Laden der Dokumentklasse, ähnliche Optionen existieren für diverse Verzeichnisse und Index. Sonst könntest Du \addcontentsline verwenden.
  2. das geht, entweder mit fancyhdr, siehe Doku, oder mit scrpage2, was ich bei einer KOMA-Klasse vorziehen würde. scrpage2 ist im KOMA-Script-Handbuch dokumentiert.

Viele Grüße,

Stefan
 
 
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Latex-Probleme für wissenschaftliches Dokument
Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe nun den Befehl addcontentsline verwendet mit

\addcontentsline{toc}{section}{3 Literatur}

Muss ich die Nummer nun selbst einfügen oder kann man dies auch automatisch generieren lassen? Der Text Literatur ist auch nicht eingerückt wie die restlichen Überschriften...

Ich habe mich nun für fancy entschieden. Hab auch mal probiert mit twoside zu arbeiten, da macht der aber anscheinend was er will. Die erste Seite wird mehr nach links eingerückt, obwohl dies das Titelblatt ist, und mehr rechts eingerückt sein sollte.
Die Nummern hat er auch noch nicht weggemacht, und subsections zeigt er auch nicht an. Ich habe es so eingegeben:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
\usepackage{fancyhdr}
\pagestyle{fancy}
\fancyhead[LE,RO]{\subsectionmark \rightmark}
\fancyfoot[C]{\thepage}


Wink
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

Welche Dokumentklasse verwendest Du denn? Je nach Klasse würde ich es unterschiedlich machen.

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Ich nehme scrartcl.
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

Allgemein würde dieser Hack funktionieren: Change starred command into unstarred. Damit kann man bewirken, dass von Literaturverzeichnis, Glossar, Nomenklatur etc. intern verwendete *-Formen (\section*, \chapter*) vorübergehend durch die entsprechende nummerierte Form ersetzt werden.
Mit scrartcl ist es zumindest für das Literaturverzeichnis einfacher, gib die Option bibtotocnumbered an die Dokumentklasse.
In beiden Fällen wäre kein \addcontentsline mehr nötig. Das habe ich auch empfohlen, ohne zu wissen, dass Du es nummeriert haben möchtest und dass Du eine KOMA-Klasse verwendest.

Lässt Du Dich noch zu scrpage2 überzeugen? Damit könnte ungefähr so gehen:
code:
1:
2:
3:
\usepackage{scrpage2}
\automark[subsection]{section}
\pagestyle{scrheadings}


Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Mit scrartcl ist es zumindest für das Literaturverzeichnis einfacher, gib die Option bibtotocnumbered an die Dokumentklasse.

Wenn ich das richtig verstanden habe, soll der Befehl nun das Literaturverzeichnis mitnummerieren? Wo soll ich das einfügen???

Mein Quelltext

code:
1:
2:
\begin{thebibliography}{99}
...
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

In der Weise ist es gemeint:

code:
1:
\documentclass[bibtotocnumbered]{scrartcl}


Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:

Lässt Du Dich noch zu scrpage2 überzeugen? Damit könnte ungefähr so gehen:
code:
1:
2:
3:
\usepackage{scrpage2}
\automark[subsection]{section}
\pagestyle{scrheadings}



Danke Freude Jetzt funktioniert das mit dem Inhaltsverzeichnis richtig!!!

Ich habe nun deinen Vorschlag angenommen. Leider schreibt er immer noch die Überschriften der sections auf... Und es ist immer noch die Kapitelnummer davor verwirrt
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

Ich dachte zunächst, Du möchtest evtl. sowohl section als auch subsection im Kopf haben, etwa abwechselnd links/rechts. Wenn es nur die subsection sein soll, ändere in obigem Code hierzu:
code:
1:
\automark{subsection}

Die Nummerierung in der Kopfzeile kannst Du damit beseitigen:
code:
1:
\renewcommand*\subsectionmarkformat{}

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Wow, danke. Jetzt funktioniert das prima. Das einzige Problem was jetzt wieder ist, dass in der Kopfzeile der Literatur wieder die Zahl des Kapitels steht...

Noch etwas: Kann man unter der Kopfzeile eine Linie generieren lassen?

P.S. Ich habe mir das mit der Option twoside anders überlegt. Die Profs wollen alles einseitig bedruckt haben.
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von vektorraum
Das einzige Problem was jetzt wieder ist, dass in der Kopfzeile der Literatur wieder die Zahl des Kapitels steht...


Da für das Literaturverzeichnis \section verwendet wird, hilft:
code:
1:
\renewcommand*\sectionmarkformat{}


Zitat:
Original von vektorraum
Noch etwas: Kann man unter der Kopfzeile eine Linie generieren lassen?

Ja, setze die Option headsepline für die Dokumentklasse, wie oben.

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Ich danke dir!!! Jetzt ist alles so, wie ich es eigentlich haben möchte Gott

Wenn sich nochmal Probleme rausstellen, poste ich nochmal. Wink
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Latex-Probleme für wissenschaftliches Dokument
Hi!

Noch eine Frage, die sicherlich zu einfach ist: Wenn ich ein Dokument beginne, rückt Latex automatisch die erste Zeile etwas ein... Kann man diese Option ausschalten irgendwie?

Danke für die Hilfe Wink
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Das passiert nicht nur bei der ersten Zeile, sondern bei jedem neuen Absatz. Ich verwende folgendes:
code:
1:
\documentclass[halfparskip]{scrartcl}

Dann wird statt der eingezogenen Zeile ein kleiner Absatz gemacht. Schau dir mal in der Dokumentation den entsprechenden Abschnitt an.
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,

nach einer Überschrift wie \section, \subsection würde keine Einrückung erfolgen. Vmtl. passiert sie, weil du direkt ohne Überschrift beginnst. In diesem Fall kannst Du das Einrücken der ersten Zeile durch \noindent verhindern.
Solltest Du nicht nur die erste Zeile meinen, sondern den Absatzeinzug generell, dann ist natürlich Calvins Tipp bereits treffend.

Viele Grüße,

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Vielen Dank euch beiden! Es ging um das Eindrücken bei einem Text ohne Überschrift. Aber nun habe ich ja alle Befehle parat.

Grüße, VR
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Latex-Probleme für wissenschaftliches Dokument
Neue Schriftart einstellen

Mein Latex stellt sich stur. Ich würde gerne die Schriftart ändern. In dem einen Dokument habe ich Schrift mit Serifen, in einem anderen ohne.

Nun will ich aber ein Dokument erstellen, dass gezwungen wird, Serifen zu verwenden. Hab schon gelesen, dass ich da den Befehl rmfamily nehmen muss, aber leider passiert da nichts im Dokument.

An welcher Stelle genau muss das eingefügt werden???

Danke für eure Hilfe!

P.S. Ich sehe gerade, dass es nur die Überschriften und das Inhaltsverzeichnis betrifft. Kann man das auch irgendwie erzwingen?
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,

Du könntest das durch \setkomafont verändern, z.B.:
code:
1:
\setkomafont{disposition}{\normalcolor\rmfamily\bfseries}

Oder ganz ersetzen:
code:
1:
\renewcommand{\sffamily}{\rmfamily}


Viele Grüße,

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Vielen Dank! Du bist einfach der Beste. Jetzt sieht das mal richtig gut aus smile

P.S. Gleich eine neue Frage: Kann man den Zeilenabstand nur im Inhaltsverzeichnis etwas vergrößern? Im Moment sieht alles so gedrückt aus. Ich habe section, subsection und subsubsection. Finde ich im Moment nicht allzu schön.
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »

Das geht, dafür verwende am besten das setspace-Paket. Es bietet für die Änderung der Zeilenabstände sowohl Schalter als auch Umgebungen.
Die Dokumentation findest Du in setspace.sty selbst.

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Dankeschön!!!
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »

Hi!

Eine kurze Nachfrage zur Formatierung von Seitenrändern: Wie kann ich bewirken, dass der Text um etwa einen Zentimeter nach unten formatiert wird auf jeder Seite? Ich habe eine dreizeilige Kopfzeile und da ist der obere Teil des Textes abgeschnitten.

Hab schon einige Befehle probiert und nachgelesen - funktioniert aber irgendwie nicht verwirrt

Dankeschön!!! Freude
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »
Höhe der Kopfzeile
Hallo,

Du könntest die Länge \headheight verändern, z.B. über das geometry-Paket oder mittels \setlength.

Viele Grüße,

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Höhe der Kopfzeile
Vielen Dank!!!
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
Tabellen beschriften
Wieder ein neues Problem: Beschriftung von Tabellen

Ich will eine Tabelle einfügen mit einem Label:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
\begin{table}[h]
\begin{tabular}{|c|c|c|}
\hline
&&\\
\hline
\end{tabular}
\label{Ueberblick}
\caption{Überblick}
\end{table}


In meinem Text verweise ich auf die Tabelle durch
code:
1:
\ref{Ueberblick}
.

Soweit klappt das auch: jedoch wird die Tabelle mit Tabelle 1: Überblick beschriftet, im Text steht aber als Verweis 2.1 - wobei die 2 für das Kapitel steht, dass ich mit \section erzeugt habe.

Ist es möglich, dass irgendwie hinzubekommen, d.h. entweder wird die Tabelle gleich mit 2.1 bezeichnet, oder der Link auf die Tabelle enthält nur 1??

Danke und Grüße,
VR

Edit: Hab noch etwas anderes: die Tabellen will ich mit einer kleineren Schriftart geschrieben haben und zwar \small. Leider ist dann aber die Beschriftung noch in der normalen Schrift: also z.B. so
Tabelle 1: Übersicht
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Tabellen beschriften
Zitat:
Original von vektorraum
Hab noch etwas anderes: die Tabellen will ich mit einer kleineren Schriftart geschrieben haben und zwar \small. Leider ist dann aber die Beschriftung noch in der normalen Schrift: also z.B. so
Tabelle 1: Übersicht


Schau mal hier: ---> Bildunterschrift verkleinern
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Tabellen beschriften
Okay... Sind noch weitere Fragen aufgetaucht:

1. Das Literaturverzeichnis kann man im Inhaltsverzeichnis einbinden. Das haben wir schon mal besprochen. Funktioniert auch.
Wie mach ich das beim Tabellen- und Abbildungsverzeichnis?

2. Für eine lange Tabelle verwende ich \longtabular. Leider bricht der nicht um, sondern verfrachtet die Tabelle auf eine neue Seite. Jetzt habe ich in meinem Buch gelesen, dass die Anzahl an Zeilen für den Umbruch festgelegt ist durch 20. Könnte das daran liegen, dass er nicht umbricht???

3. Meine Nummerierung ist irgendwie seltsam... Erste Tabelle trägt Nummer 1, die (für mich sichtbare Tabelle) nächste Tabelle trägt hingegen schon die 3...

Was sit denn da los???

Grüße, VR
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »
Tabellen
Hallo VR,

1. die entsprechende Klassenoption ist liststotoc,

2. meinst Du evtl. longtable? Schau am besten direkt in dessen Dokumentation.

3. ich vermute, Du hast zwei Tabellenumgebungen geschachtelt, was den Effekt verursachen kann. Verwende z.B. die longtable-Umgebung ohne die table-Umgebung drumherum.

Viele Grüße,

Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Tabellen
Hey,

1. Funktioniert!

2./3. Funktioniert jetzt auch. Hatte tatsächlich noch table drum und das hat den Fehler verursacht. Seitdem bricht die Tabelle auch um...

Wie kann man denn die Inhalte einer Tabelle generell in \small schreiben lassen, ohne dass ich jeden Eintrag dazu zwingen muss?

Stefan, muss dich unbedingt mal auf ein Bier einladen, hast mir echt schon viel und gut geholfen Augenzwinkern
Stefan_K Auf diesen Beitrag antworten »
Schriftgröße für Tabellen
Wenn ich wieder im Lande bin, komme ich gern darauf zurück. Freude

Generell kannst Du Schriftgrößenbefehle außerhalb der tabular-Umgebung anwenden, damit sie auf die gesamte Tabelle wirken, und wenn sie noch innerhalb der table-Umgebung stehen, wird die Wirkung dadurch begrenzt. Also etwa
code:
1:
\begin{table} \small \begin{tabular} ...


Stefan
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Ich danke dir! Klappt jetzt alles... Bis zur nächsten Tabelle Augenzwinkern
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Hi!

Ich versuche gerade eine Liste zu generieren, die nicht die Standardnummeriung verwendet, also 1., 2., ... und dann a., b., ... und dann erst i. ii. ... sondern sofort (i), (ii), ... Der Befehl sieht so aus:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
\begin{list}{\alph{enumi}\usecounter{enumi}} 
\item Test 
\end{list}


Leider fehlt die Nummerierung, aber ich bin nach meinem Buch vorgegangen... Wo ist der Fehler?

Danke und Grüße,
Thomas

Edit: Andere Frage: Ich verwende für Def. und Sätze die Befehle:

code:
1:
2:
\newtheorem{Def}{Definition} 
\newtheorem{Satz}{Satz}


Wie kann ich Latex beibringen, dass er nach der Nummerierung noch einen Doppelpunkt setzt, also: Defintition 1:
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Ich nutze für diese Zwecke das enumerate-Paket.

code:
1:
2:
3:
4:
\begin{enumerate}[(i)]
     \item eins
     \item zwei
\end{enumerate}
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Ahhhh.... Vielen lieben Dank! Das Paket kannte ich noch gar nicht. In meinem Buch stand nur, dass man es über Listen machen soll. Aber so ist es ja auch viel einfacher!

Dankeschön Freude
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Zu deiner zweiten Frage:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
\newtheoremstyle{name}% name
    {20pt}              % Space above
    {20pt}              % Space below
    {\itshape}          % Body font
    {}                  % Indent amount (empty = no indent, \parindent = para indent)
    {\bfseries}         % Thm head font
    {.}                 % Punctuation after thm head
    {.5em}              % Space after thm head: " " = normal interword space; \newline = linebreak
    {}                  % Thm head spec (can be left empty, meaning `normal')
\theoremstyle{name}


Für dich sollte "Punctuation after thm head" interessant sein.
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Danke, Dualspace! Hat funktioniert. Ich habe das ganze jetzt so eingestellt:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
\newtheoremstyle{style}    
{0.5cm}                   
{0.5cm}                   
{}                         
{}                         
{\normalfont\bfseries}    
{:}                       
{0.5em}              
{} 
\theoremstyle{style} 
\newtheorem{Def}{Definition} 
\newtheorem{Satz}{Satz} 
\newtheorem*{Bsp}{Beispiel} 
\newtheorem*{Bspe}{Beispiele} 
\newtheorem*{Bem}{Bemerkung} 
\newtheorem*{Bemn}{Bemerkungen}


Der Punkt wird gesetzt, damit bin ich jetzt zufrieden. Nun habe ich aber auch Umgebungen für die Beispiele und Bemerkungen gemacht, die nicht nummeriert werden sollen. Problem: Wenn ich eine Aufzählung habe, dann wird sofort nach Beispiel: weiter geschrieben, ich will aber eine neue Zeile haben. Irgndwie greift der Befehl \newline nicht. Wäre es möglich für die letzten vier eine gesonderte \newtheoremstyle - Umgebung mit dem Namen style2 zu schaffen, so dass dort der Zeilenumbruch durchgeführt wird. Und wenn ja, wo mache ich das?

Danke und Grüße,
Thomas

Edit: Habe mal einen Auszug angehängt. Bei Bemerkung und Beispiel kann es direkt danach weiter gehen, nur bei Beispielen und Bemerkungen soll eine neue Zeile angefangen werden.
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Zitat:
Original von vektorraum
Problem: Wenn ich eine Aufzählung habe, dann wird sofort nach Beispiel: weiter geschrieben, ich will aber eine neue Zeile haben


Dann sollte dich der Punkt "Space after thm head: " " = normal interword space; \newline = linebreak" interessieren. Augenzwinkern
vektorraum Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Ich habe an der Stelle

code:
1:
{\newline}


eingetragen - es passiert aber leider nichts... Zumindest sehe ich an der Stelle keinen Zeilenumbruch.

Mit der Umgebung, wie ich das möchte, ist aber richtig?
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Schriftgröße für Tabellen
Komisch, bei mir klappt das.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »