Radius eines Kreises

Neue Frage »

Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »
Radius eines Kreises
Guten Morgen... kann mir jemand weiterhelfen?

Zitat:
Ein Gummiball von 18cm Durchmesser fällt in ein Wasserbecken und taucht zu einem Fünftel seines Durchmessers in das Wasser ein.
Wie groß ist der Radius des Kreises, den die Wasseroberfläche mit dem Ball bildet?


Als erstes habe ich 1/5 des Durchmessers = 3,6 cm berechnet.

Irgendwie muss ich nun mit den Satz des Pythgaroas arbeiten. Ich finde auch zwei rechtwinklige Dreiecke, aber keine Beziehung zueinander.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Radius eines Kreises
Hi, du hast soweit alles richtig, auch Dein Gedanke, dass Du den Pyth brauchst, stimmt.
Ich nehme an, Du suchst das Dreieck, bei dem Du ihn verwendest...

Ein Tip: Du darfst die Mitte nicht vergessen. Außerdem helfen Skizzen weiter ...

LG sulo
 
 
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich glaub ich habs... danke für den Tipp mit der Mitte!

Ich werds ehm ausrechnen und schreib gleich dann meine Lsg rein.
Gualtiero Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Radius eines Kreises
Hallo miteinander,
war gerade dabei, eine Skizze anzufertigen.

[attach]9767[/attach]

Gualtiero
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Also nun meine Lsg.

Der Abstand zwischen dem Mittelpunkt und dem Punkt, wo der Ball das Wasser berührt ist = 9 - 3,6 = 5,4 cm.

Also r² = 9² - 5,4² = 51,84

und r = 7,2

Stimmt das so?
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für deine Skizze Gualtiero. smile
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Die Lösung ist: Freude

LG sulo

edit: Noch ein Tipp: Dieser Aufgabentyp kommt gerne in Klassenartbeiten zum Pyth. ... Augenzwinkern
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für eure Hilfe...

Schreiben nächste Woche eine Arbeit und sitze grad mit Übungsaufgaben dazu! smile
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

@ Sulo: Kennst du weitere Aufgabentypen, die dran kommen können?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Keine Schule am Vormittag? Augenzwinkern

Wenn Du noch Fragen zu Aufgaben hast oder Lösungen bestätigt haben möchtest, kannst Du Dich gerne wieder melden ...
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Kommt ein bisschen drauf an, auf welche Schulart Du gehst ...
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Gehe aufs Gymnasium...
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Also, ich kann Dir was raussuchen. Mal sehen, was ich finde.
Ich kann mich dann aber erst heute abend wieder melden, weil ich die Unterlagen nicht hier habe.
Wenn das ok für dich ist ...
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist sehr nett von dir... smile
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Ich melde mich dann wieder auf diesem Thread. Bis denn ... Wink
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

So, bin wieder da und habe eine gute Aufgabe. Vllt. kennst Du sie schon?

Auf einem ebenen Feld stehen zwei Türme,einer 69 Fuß hoch, der andre 80 Fuß hoch. Ihr Abstand beträgt 100 Fuß.
Für zwei Vögel, einer auf der rechten Seite und der andere auf der linken Seite, ist der Weg von der Turmspitze bis zu einem Brunnen zwischen den Türmen gleich weit.
Wie weit ist der Brunnen von den Türmen entfernt.

(Die Ausdehnung des Brunnens kann man bei dieser Aufgabe vernachlässigen, weil man keine Angabe dazu hat. Denk Dir den Brunnen als Punkt)

Viel Spaß beim Rechnen Augenzwinkern
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für die Aufgabe sulo smile

Werde mich mal mit der Aufgabe beschäftigen.
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Hab folgende Abstände herausbekommen: 18,345 Fuß und 81,655 Fuß. Kommt das hin?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Da habe ich was anderes raus ....
Gualtiero Auf diesen Beitrag antworten »

Hi @sulo,
rechne aus Interesse mit und wollte nur sichergehen, dass die Aufgabe so gemeint ist:

[attach]9768[/attach]

So habe ich es gelöst; ist aber für einen 13-jährigen nicht ganz so einfach. Oder doch?

Gruß
Gualtiero
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Oh, ich muss mich entschuldigen ...
Ich habe einen Tippfehler gemacht:

Zitat:
einer 69 Fuß hoch, der andre 80 Fuß hoch.

es muss heißen: einer 60 Fuß hoch, der andre 80 Fuß hoch

@Paul95: ich rechne Deine Lösung durch und überprüfe, ob es mit den falschen Zahlen stimmt
Das tut mir wirklich leid.

Danke, Gualtiero, ich hätte es wahrscheinlich nicht gemerkt ... Mit Zunge

Zitat:
So habe ich es gelöst; ist aber für einen 13-jährigen nicht ganz so einfach. Oder doch?

Wer ist denn hier 13? Augenzwinkern
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

@Paul95:
Nein, Deine Lösung stimmt trotzdem nicht, hätte ich mir auch denken können, denn die Türme sind (bei meinem Tippfehler) ja -großzügig betrachtet- fast gleich hoch, d.h. die jeweilige Entfernung vom Brunnen ist recht ähnlich.

Zumindest bin ich froh, dass ich nicht eine richtige Lösung als falsch bewertet habe ...

Kann es sein, dass Du irgendwo einen Denkfehler hast? Schreib doch mal Deine Schritte auf ...
Gualtiero Auf diesen Beitrag antworten »

Turm1 = 60, Turm2 = 80. Damit komme ich bei der Entfernung des Brunnens von den Türmen auf eine ganze Zahl.

Zitat:
Wer ist denn hier 13?


Hab' nur geschätzt; und manchmal steckt das Geburtsjahr auch im nickname. Da er aber in's Gymnasium geht, ist die Aufgabe doch nicht zu schwer.


Liebe Grüße
Gualtiero
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Turm1 = 60, Turm2 = 80. Damit komme ich bei der Entfernung des Brunnens von den Türmen auf eine ganze Zahl.

Nicht nur das, es sind auch besondere Zahlen Augenzwinkern

Zitat:
manchmal steckt das Geburtsjahr auch im nickname

Stimmt, hatte ich nicht dran gedacht. Aber Pythagoras kommt auch auf dem Gymi erst in der 9., da sind die Schüler 14-15, aber wer weiß, vllt. hat Paul95 ja eine Klasse übersprungen? Oder es ist so ein G8-Gymi, wo alles schneller und früher gemacht wird (die armen Schüler, das ist alles ganz mies umgesetzt worde, jedenfalls in Schleswig-Holstein böse )
Jedenfalls könnte das dann stimmen mit dem Alter...

Bin neugierig, ob er sich selbst dazu äußert Augenzwinkern
Paul95 Auf diesen Beitrag antworten »

Hi, bin 13 und in der 8. Klasse. Ich hab mich glaub ich verrechnet.

Ich schreib mal die Rechenschritte auf.

Ich nenne mal die Strecken die gesucht werden mit a und b.

Dann ist doch ersten 69² + a² = x² und 80² + b² = x² (x da die gleich weit vom Brunnen entfernt sind)

Also 69² + a² = 80²+b². Und da a = 100-b ist 69² + (100-b)² = 80² + b².

Dies habe ich nach b umgeform und b = 41,805 und a = 100-b = 58,195
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Prima, jetzt stimmt Deine Rechnung! Freude

... auch wenn wegen meines Tippfehlers nicht wirklich schöne Zahlen rauskommen ...
Aber Hauptsache, Du hast das Prinzip dieser Aufgabe verstanden Augenzwinkern
Gualtiero Auf diesen Beitrag antworten »

@Paul95
Hier sind meine Ergebnisse, gerechnet mit der richtigen Turmhöhe 60 für Turm1, falls Du damit auch rechnen und vergleichen willst.

Entfernung Brunnen - Turm1: 64
Entfernung Brunnen - Turm2: 36
Länge der Strecke, die ein Vogel fliegt: 87.73

OFF TOPIC
@sulo
Mein Gymnasium war noch ein anderer Typ: 4klassiges Oberstufenrealgymnasium mit musisch-pädagogischer Ausrichtung. Ja, klingt komisch, und sowas gibt es auch - glaube ich zumindest - nicht mehr. Hab' aber doch einiges gelernt, und was ich jetzt als interessant erachte, lerne ich halt nach. Augenzwinkern
OFF TOPIC END

Liebe Grüße, Gualtiero
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »