"Mathematik 3" vorbereitung f. Studium

Neue Frage »

Bierdeckel Auf diesen Beitrag antworten »
"Mathematik 3" vorbereitung f. Studium
Ich versuche mich gerade auf meine Studienberechtigungsprüfung vorzubereiten. Ich muss dabei unter anderem eine Prüfung in Mathematik ablegen.
In den Anforderungen f. "Mathematik 3" (So heiß die Prüfung) muss ich können.

Mathematik 2:
  • Zahlenmengen
  • Gleichungen und Ungleichungen
  • Elementare Funktionen
  • Lineare Algebra (Vektoren) und Geometrie
  • Trigonometrie
  • Folgen und Reihen
  • Grundbegriffe der Differential- und Integralrechnung
Mathematik 3:
  • Also Komplexe Zahlen
  • Algebraische Strukturen
  • Ausbau und Exaktifizierung der Infinitesimalrechnung
  • Einführung in Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik

Leider kann ich erst in ~2 Wochen mit dem Prüfer in Kontakt treten. Ich möchte die Zeit aber irgendwie nutzen.

Jetzt hab ich hier ein paar Fragen wie man diese Themengebiete auf "HTL Matura Niveau" (Sollte vergleichbar mit dem deutschen Abitur sein) interpretiert.

Bei folgenden Punkten bin ich mir vom Prüfungsumfang nicht sicher: Sprich was beinhaltet dieses Thema.
  • Zahlenmengen
  • Folgen und Reihen
  • Komplexe Zahlen
  • Algebraische Strukturen
  • Ausbau und Exaktifizierung der Infinitesimalrechnung

Kann mir jemand helfen?
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe jetzt erst überlegt, ob ich dir Wiki verlinke oder ein Buch nahelege (Schulbuch oder durchaus die Einleitungskapitel eines Hochschul-Buches der Analysis).

Diese beiden Wege empfehle ich dir übrigens auch, aber:

ich sehe ein das Haupt-Problem darin, dass du nicht weißt "bis wohin" du lernen musst.
Am besten ist, du suchst den Lehrplan. In Deutschland gibt es die meistens online und sie sind sind detailiert genug um alle Inhalte klar benennen zu können.

Ich bin sicher, dass die folgende Liste nicht vollständig ist, aber mir fällt auf Abiturniveau zu den von dir genannten Themen ein:

Zahlenmengen:
Menge der natürlichen, ganzen, rationalen, reellen, komplexen Zahlen. Eigenschaften. "Erweiterung" von einer Menge zur anderen.

Folgen und Reihen:
Definition von F. und R. Konvergenz (denke nur Grunddefinition). Spezielle Folgen und Reihen (arithmetische, geometrische).

Komplexe Zahlen:
Definition. Rechnen mit komplexen Zahlen. Darstellung: Real-, Imagnärteil, Polarform, Eulerdarstellung

Algebraische Strukturen:
In erster Linie wohl: (abelsche) Gruppe, Körper, (Vektor-)Raum

Ausbau der Infinitesimalrechnung (was Exaktifizierung bedeuten soll, weiß ich nicht. Ist mir noch nie unter gekommen das Wort):
Dieses Themengebiet ist wohl sehr relativ. Vielleicht ist mit Ausbau lediglich der Begriff des (Riemann) Integrals gemeint, der zum Differenzieren jetzt noch hinzukommt. Die e-Funktion und ln-Funktion könnten noch "unbekannte" Exoten sein.

Wie gesagt, das ist auf keinen Fall vollständig und ich würde dir raten, den Lehrplan ausfindig zu machen Augenzwinkern
 
 
Bierdeckel Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Zellerli
ich sehe ein das Haupt-Problem darin, dass du nicht weißt "bis wohin" du lernen musst.

Genau das ist es. "Wie tief muss ich die Sachverhalte verstehen" Einen Lehrplan gibt es defakto nicht. Den Stoff bestimmt der Prüfer. Und der is leider im Moment nicht zu erreichen.

Aber vielen Dank erstmal.

//edith Quote repariert
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Also in dem Fall kannst du ja soweit erstmal die Grunddefinitionen lernen. Bei den Zahlenmengen, Folgen&Reihen und komplexen Zahlen bilden die von mir genannten Unterthemen ein minimales, aber auch "abschließbares" Grundgerüst, um das du sicher nicht herum kommst.

Mehr kann es natürlich noch werden. Gerade bei den algebraischen Strukturen und den Folgen&Reihen.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »