Analysis 1

Neue Frage »

Apokalypse Auf diesen Beitrag antworten »
Analysis 1
Hallo alle zusammen! Ich habe heute beschlossen mich mit der Analysis ausgiebig auseinanderzusetzen. Würde mir gerne folgendes Buch anschaffen, weiß aber nicht ob es was taugt:
http://www.springer.com/dal/home/math/an...-22-165246562-0

Hat schon jemand Erfahrung mit diesem Buch gemacht? Es ist relativ frisch auf dem Markt, oder könnt ihr mir Alternativen nennen.
MfG
Apokalypse
therisen Auf diesen Beitrag antworten »

Buchempfehlungen sind immer so eine Sache - an deiner Stelle würde ich kein Mathebuch bestellen, welches ich nicht vorher probegelesen habe. Der Text auf dem Buchrücken klingt fast immer vielversprechend Augenzwinkern


Gruß, therisen
 
 
Apokalypse Auf diesen Beitrag antworten »

Unsere Bibliothek ist erbärmlich ausgestattet und im Laden liegen die Bücher immer verschweißt in Plastikfolie rum. Deshalb frage ich auch, ob jemand das Buch kennt.
therisen Auf diesen Beitrag antworten »

Dann nenne ich dir besser mal eine Alternative: Analysis 1 von Königsberger. Das Buch hat einen guten Stil und sehr viele Übungsaufgaben mit Lösungen (das ist eine Seltenheit).
Dunduk Auf diesen Beitrag antworten »

Das Buch ist sehr populär in Russland. Es gibt viele gute Beispiele aus der Naturwissenschaft
und die Darstellung ist sehr modern. Die Übungsaufgaben sind nicht einfach (keine Lösungen). Ich habe das Original (auf Russisch), und finde dieses Werk sehr gut.
Band 1 ist nicht schwieriger als Königsberger (auch gutes Buch), aber ausführlicher.
Band 2 ist schwer und für Anfänger nicht geeignet.
Tomtomtomtom Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hab noch keinen Laden erlebt, der nicht auf eine Bitte hin eingeschweiste Bücher öffnet. Speziell bei teurer Fachliteratur. Im Gegenteil gehen immer mehr Läden und Ladenketten dazu über, mit massig Sitzgelegenheiten zum Probeschmökern einzuladen. Pfleglicher Umgang ist natürlich Pflicht.


Alternativen sind der schon erwähnte Königsberger, den habe ich auch bei mir im Schrank stehen, und einigermaßen preiswert ist er dazu. Viele Profs schreiben auf ihre Bücherliste auch den Heuser, aber der ist umstritten weil etwas ausufernder. Das muß ja aber für einen Anfänger (ohne begleitende Vorlesung, wenn ich das richtig verstanden habe) kein Nachteil sein.

Wie in vielen anderen Threads auch hier ncoh die Empfehlung. es vielleicht erstmal mit einem Skript aus dem Internet zu probieren. Das kostet halt gar nix, und wenn einem der Stil nicht zusagt, kann man einfach das nächste nehmen.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »