Konvergenz

Neue Frage »

Patrick1986 Auf diesen Beitrag antworten »
Konvergenz
Hallo liebe Mathe Freunde,

ich habe eine Frage, und vielleicht kann sie mir ja jemand hier aus dem Forum beantworten. Ich bin noch relativ neu im Studium und muss jetzt eine Hausarbeit anfertigen.

Bis jetzt bin ich auch ganz gut zurecht gekommen aber nun stocke ich. Bin auch am Dienstag bei einem Betreuer gewesen, aber er konnte mir nicht weiterhelfen, da er sich total unterständlich ausgedrückt hat. Daher wende ich mich nun an euch.

Ich muss die Konvergenzgeschwindigkeit von ableitungsfreien Itereationsverfahren testen. Leider muss ich gestehen, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, wie ich dort vorgehen muss.

Kann mir das vielleicht jemand hier im Forum anhand eines Beispiels zeigen. Oder ein Buch nennen wo dies vielleicht ausführlich beschrieben ist?

Vielleicht könnte mir das jemand anhand dieses Beispiels zeigen:

Das Bisektionsverfahren soll ja eines der anwendungsfreudlichsten sein daher dieses vielleicht zur Erklärung:


x n = 1 ÷ 2 * ( a n + b k ) w o b e i : f ( x n ) * f ( a n ) < 0

Mein Betreuer sagte mir lediglich, dass er es für einfacher empfinden würde, wenn dies anhand von Funktionsauswertung geschehen würde. Allerdings sagte er auch, ich könnte dies in Iterationsschritten messen.

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn mir jemand zur Seiten stehen könnte.

VG

PS:
Das n und das k sind tiefgestellt in der Formel.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Konvergenz
Keine genaue Ahnung, was dein Betreuer will. Ich habe hier mal ein wenig rumgespielt.

[WS] Eindimensionele Nullstellenprobleme - Beispiele
 
 
Patrick1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Super das sieht richtig gut aus. Werde mich Heute Abend damit beschäftigen und dann morgen zu meinem Betreuer gehen.

Danke, vielen vielen Dank.

Ich danke dir wirklich von ganzem Herzen. Gott
Patrick1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo ihr,

habe eine Pause einlegen müssen, da Klausuren geschrieben werden mussten.

Habe mich in der Zwischenzeit etwas mit meinem Betreuer unterhalten und verstehe langsam was er will.

Nur leider werde ich wohl für das eine oder andere noch eure Hilfe benötigen.

Nochmals vielen Dank an Tigerbine. Deine Ausführungen haben mich schon viel weitergebracht.

Mein Betreuer zu mir meinte, dass ich (in diesem Fall du) bereits gute arbeit geleistet hättest. Nur muss ich für das Sekantenverfahren und Bisektionsverfahren sowie den Newton-Raphson Algorithmus eine Funktion nutzen, wo das Intervall zwischen 19-24 % liegt. Dieses Intervall steht in den Zusammenhang was ich für meine Betreuer untersuchen muss.

Mein Problem liegt aber viel mehr darin, dass ich leider noch nicht die Matlab Programmierung behersche. Kann ich das auch in Excel (dort bin ich fit) programmieren?
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Mein Betreuer zu mir meinte, dass ich (in diesem Fall du) bereits gute arbeit geleistet hättest.
hehe Teufel

Programm Pinnwand

Sollte auch was in Excel gehen. mYthos und riwe haben da schon viel programmiert. Augenzwinkern
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »