In theorem richtige Schriftfamilie benutzen

Neue Frage »

Duedi Auf diesen Beitrag antworten »
In theorem richtige Schriftfamilie benutzen
Hallo!
Ich benutze in meinem Dokument das Paket euler, welches die Standardschrift im ganzen Dokument verändert, allerdings nicht in meiner theorem-Umgebung. Mit welchem Befehl kann ich diese auf Euler anpassen? \theoremheaderfont und \theorembodyfont sorgen ja nur für die Einstellung zwischen normal, kursiv und fett. Danke!
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Ach Duedi, du hast in den letzten Tagen viele spezielle Fragen gestellt. In den Matheforen würde man fragen, was deine Ideen und Ansätze sind. Hier bitte ich mal wieder um ein Minimalbeispiel.

Vermutlich würde _ich_ dir danach immer noch nicht helfen können. Aber ich hätte etwas, womit ich rumspielen könnte. Bis jetzt müsste ich mich erst mal damit beschäftigen, was ich für die theorem-Umgebung alles brauche.

Also mach doch bitte voll kompilierfähige Minimalbeispiele.
 
 
Duedi Auf diesen Beitrag antworten »

Ja du hast Recht, entschuldige. Ich dachte nur, meine Fragen wären so allgemein, dass es dafür einen Befehl gibt, den ich nur nicht kenne. Ich muss allerdings gleich weg. Sobald ich Zeit hab, stell ich ein Minimalbeispiel rein.
Duedi Auf diesen Beitrag antworten »

Sry für den Doppelpost, aber hier das Minimalbeispiel:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
40:
41:
42:
43:
44:
45:
46:
47:
48:
49:
% Dokumentenklasse, Layout
\documentclass[fleqn]{scrartcl}
\usepackage[left=2cm,right=2cm,top=2cm,bottom=2cm,includeheadfoot]{geometry}

% Zeichensatz, Sprache
\usepackage[latin1]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage[ngerman]{babel}

% AMS-Packages
\usepackage{amsmath}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsfonts}
% \usepackage{amsthm}
\usepackage{amscd}

% weitere Packages
\usepackage[amsthm]{ntheorem}
\usepackage{eulervm}

% eigene Befehle
\newcommand{\Pot}{\begin{ensuremath}\mathfrak P\end{ensuremath}} % Potenzmenge
\newcommand{\A}{\begin{ensuremath}	\mathfrak A\end{ensuremath}} % Altdeutsches A

\theoremstyle{break}
\newtheorem{defi}{Definition}[section]
\newtheorem{theo}{Theorem}[section]
\newtheorem{bew}[theo]{Beweis}
\newtheorem{cor}[theo]{Korollar}

\begin{document}
\section{Maß- und Wahrscheinlichkeitsbegriff}
Sei im Folgenden $\Omega$ eine beliebige nichtleere Menge und bezeichne $\Pot(\Omega)$ deren Potenzmenge.


\subsection{Mengensysteme}

\vspace{.1cm}
\paragraph{Mengeneigenschaften}

% Bis hierhin erscheint die von euler-vm eingestellte Schriftart, in der hier folgenden Definition aber immer noch CM Roman

\begin{defi}[Durchschnittsstabilität ($\cap-$Stabilität)]
	Ein Mengensystem $\A \in \Pot(\Omega)$ heißt \textbf{durchschnittsstabil}, wenn gilt:
	\begin{displaymath}
		A, B\in\A \quad \Rightarrow \quad A \cap B \in \A
	\end{displaymath}
\end{defi}
\end{document} 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »