Darstellende Matrix bei Spiegelung

Neue Frage »

Fallen_Angel Auf diesen Beitrag antworten »
Darstellende Matrix bei Spiegelung
Hihi...weiß einer die darstellende Matrix bei der Spiegelung an der zweiten Winkelhalbierenden im R²? verwirrt

Mein Problem ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie man den Fall rausbekommt, dass der Vektor auf der Winkelhalbierenden liegt. unglücklich

Weil wenn ich dann (wie man es ja in der praktischen Geometrie macht) mit Orthogonalen und so Sachen anfange, verliere ich schnell den Überblick und vor allem die Fähigkeit, das ganze in eine Matrix reinzuquetschen Hilfe
Ben Sisko Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Darstellende Matrix bei Spiegelung
Nimm dir einfach die beiden kanonischen Basisvektoren, spiegel sie und schreib sie in die Matrix. Denn in der Matrix stehen immer die Bilder der Basis bzgl. der die Matrix die Abbildung angibt.

Ich hoffe das war nicht zu verwirrend formuliert.

Gruß vom Ben
 
 
Fallen_Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Hmm...nehmen wir an, da käme (richtig?)

heraus...

Was passiert denn jetzt bei einem Vektor aus der Halbierenden?



Dann kommt doch keine Identität raus, obwohl er nicht durch die Abbildung beeinflusst werden sollte, oder ist das jetzt falsch? verwirrt
Fallen_Angel Auf diesen Beitrag antworten »

UAAAHH!! Big Laugh ok, eingesehen Augenzwinkern

Manchmal ist da aber auch der Rechenteufel drin, hatte DIESES Ergebnis schon vor einer Stunde und hab mich einfach verrechnet. :P
Ben Sisko Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Fallen_Angel
Dann kommt doch keine Identität raus, obwohl er nicht durch die Abbildung beeinflusst werden sollte, oder ist das jetzt falsch? verwirrt


Kommt doch raus:



Edit: OK, immer erst nach Rechenfehlern suchen, bevor man anfängt an den (verstandenen ?!?) Prinzipien zu zweifeln... Augenzwinkern
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »