subsection - brauche andere nummerierung

Neue Frage »

Hamsterchen Auf diesen Beitrag antworten »
subsection - brauche andere nummerierung
Hi,
also bei subsection gibt es mit meinen unterkapiteln zum beispiel sowas aus

1
1.1
1.1.1
1.1.2
1.2
1.2.1
1.2.2
1.3
1.3.1
2

ist ja auch total logisch. aber mein prof macht das anders, und ich muss es so haben wie er:

1
1.1 (oberkapitel)
1.1
1.2
1.3
1.4
1.2 (wieder oberkapitel)
1.5
1.6
1.7
1.3 (oberkapitel)
1.8

und so weiter. ich weiß, ich finde es auch total dumm, aber kann man das irgendwie in latex auch so machen? also dass er einfach weiterzählt? Oder kann man manuell hinschreiben, wie die heißen sollen???

lg
hamsterchen
Schweinebacke Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist nicht nur dumm, das ist totaler Unfug. Wie Dein Beispiel zeigt, hat man so mehrere Abschnitte mit derselben Nummer (in Deinem Beispiel beispielsweise 1.2). Dass diese auf unterschiedlicher Ebene liegen macht das nicht besser, sondern schlimmer. Man kann diese Abschnitte so nicht ordentlich referenzieren. Selbst wenn man schreiben würde »Unterabschnitt 1.2 in Kapitel 1« bzw. »Unterabschnitt 1.2 in Abschnitt 1.2« greift sich der Leser an den Kopf und ist mehr verwirrt als informiert. Nur Leute, die absolut keine Ahnung haben, wie man wissenschaftliche Dokumente aufbaut und erschließt, machen so etwas. Da das aber zum Grundhandwerkszeug jedes Akademikers gehören sollte, sollte man dem Prof. seinen Titel aberkennen.

Lösung: Zunächst mit \counterwithout den subsection-Zähler von section unabhängig machen und danach mit \counterwithin von chapter abhängig machen. Man benötigt dafür das Paket chngcntr.

BTW: Kann es sein, dass Du den Prof. schlicht falsch verstanden hast und er in Wirklichkeit:

I
1
1.1
1.2
2
2.1
II
3
3.1

oder

1
1.1
1.1.1
1.1.2
1.2
1.2.1
2
2.3
2.3.1

haben will? Erstes ist schlicht die Ordnung \part, \chapter, \section (Buch- oder Report-Klassen) bzw. \part, \section, \subsection (Artikel-Klassen). Letzteres benötigt zusätzlich eine Umdefinierung von \thepart und - je nach Klasse - \thechapter bzw. \thesection. In dem Fall würde ich die Schelte am Prof. im ersten Fall ganz und im zweiten Fall zumindest größtenteils zurück nehmen.

Übrigens hat die Groß-/Kleinschreibung einen Sinn und sollte deshalb auch verwendet werden! Mit der Kleinschreibung erschwerst Du das Lesen ganz erheblich und vergrätzt damit Leser ebenso wie mit der seltsamen Nummerierung.
 
 
Hamsterchen Auf diesen Beitrag antworten »

Hi,
Danke für deine Antwort. Werde das mal testen mit deinem Lösungsvorschlag, wobei ich mich mittlerweile dafür entschieden habe, seine Nummerierung einfach zu ignorieren und mit 3 Unterkapiteln zu arbeiten. Das ist erstens viel logischer und zweitens sieht das im Inhaltsverzeichnis dann auch viel schöner aus.

Ich habe meinen Prof nicht falsch verstanden. Ich bin ja in der Vorlesung und habe sein Skript vor mir. Es fängt wirklich so an:

1. bla

1.1 blabla

Definition 1.1 blabla

Beispiel 1.2 bla

und so weiter. Er geht halt das ganze Kapitel mit einer Nummerierung durch und benennt einzelne "Großüberschriften" nochmal einzeln. Den einzigen Vorteil, den ich darin sehe, ist, dass wenn man eine Zahl sucht, dann hat man halt nur eine Nummerierung durchzugehen. Aber dieser Vorteil macht meiner Meinung nach die ganze Unlogik nicht wieder gut =)

LG
Hamsterchen
chrizke Auf diesen Beitrag antworten »
RE: subsection - brauche andere nummerierung
Warum sagst du nicht gleich, dass es sich bei den roten Nummern

Zitat:

1
1.1 (oberkapitel)
1.1
1.2
1.3
1.4

1.2 (wieder oberkapitel)
1.5
1.6
1.7

1.3 (oberkapitel)
1.8


nicht um Unterkapitel sondern um Sätze und Definitionen handelt?

Diese Nummerierung ist absolut gängig. Du kannst die Kapitel mit \chapter und \section benennen und die einzelnen Sätze werden in Latex mit einzelnen Definitions-, Satz-, etc. Umgebungen gesetzt. Dafür suchst du am besten nach "latex newtheorem"
Hamsterchen Auf diesen Beitrag antworten »

Hi,
sorry dass ich das nicht erwähnt hatte, aber ich finde es trotzdem blöd und bleibe nun bei meiner Nummerierung. Aber Danke, dass du mir für diese Nummerierung auch noch Tipps gegeben hast. Man kann ja nie genug Tipps bekomme =)

Hätte noch ne kleine Frage: Habe hier gerade den Fall, dass ein Beispiel 2.2.1 heißt (bei mir jetzt), dann kommt eine Bemerkung 2.2.2 und danach geht das Beispiel 2.2.1 wieder weiter. Wie kann ich einmalig eine Nummer ändern, sodass er danach weiter zählt und es im Inhaltsverzeichnis mit meiner Nummer angezeigt wird? Ich hoffe, das geht überhaupt.

EDIT: Falls das nicht geht, könnte man doch auch einfach versuchen, die Schrift so zu formatieren, dass es genauso aussieht wie mit \subsubset, wenn es dann nicht im Inhaltsverzeichnis auftaucht, ist es nicht so tragisch, da die Bemerkung nur ganz kurz ist (2 Zeilen).
chrizke Auf diesen Beitrag antworten »

Womit leitest du denn dieses Beispiel 2.2.1 ein?

Zeig mir mal bitte ein paar Zeilen Code.
Schweinebacke Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Hamsterchen
Es fängt wirklich so an:

1. bla

1.1 blabla

Definition 1.1 blabla

Beispiel 1.2 bla

und so weiter

Das ist ja wohl etwas ganz anderes als das, was Du gefragt hast. Wie schon geschrieben wurde, sind Sätze, Beweise, Definitionen, Lemmata und Beispiele keine Abschnitte und auch keine Unterabschnitte. Während ein Unterabschnitt immer beim nächsten Abschnitt oder Unterabschnitt endet, sind Definitionen etc. Einschübe oder auch Konsultationselemente. Sie sind Teil des Kapitels. Die Untergliederung, in der sie stehen, wird danach fortgesetzt. Das gibt es bei keiner der Hauptgliederungen. Es ist auch normal, sie abhängig vom Kapitel zu nummerieren. Es ist auch eher unüblich, sie ins Inhaltsverzeichnis aufzunehmen. Zu vergleichen sind sie eher mit Tabellen, Abbildungen, Gleichungen, Listings etc.

Ich nehme also alles zurück, was ich über den Prof. geschrieben habe. Dir rate ich hingegen, Dich einmal mit den Grundlagen wissenschaftlicher Texte zu befassen.

Desweiteren empfehle ich Dir die Anleitungen zu den Paketen ntheorem und amsthm. Außerdem existiert eine Übersicht über Theorem-Pakete.
Hamsterchen Auf diesen Beitrag antworten »

Hi,
also nochmal: Entschuldigung, dass ich das mit den Definitionen und Sätzen nicht dazu gesagt hatte, aber ist ja auch egal. Ich bin kein Prof, sondern will einfach nur eine Vorlesung abschreiben.

@chrizke:
Was meinst du damit, wie ich es einleite?
Also es sieht halt ca. so aus

\subsubsection{Beispiel} %ist dann 2.2.1
\subsubsection{Bemerkung} %ist dann 2.2.2
\subsubsection{Beispiel weiter} %ist dann 2.2.3, soll aber lieber 2.2.1 sein.

Aber da das nur einmal der Fall ist, lasse ich das einfach weg. Muss noch viel machen und habe nicht so Zeit, mir jetzt voll die Sachen beizubringen. Aber liebe Dank an euch.

LG
Hamsterchen
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »