Ankathete berechnen

Neue Frage »

Millioncount Auf diesen Beitrag antworten »
Ankathete berechnen
Hallo,

habe da mal eine Frage und würde mich freuen, wenn mir jemand helfen würde.

Und zwar geht es darum, dass ich die Ankathete rausfinden will.

Dafür habe ich gegeben: Gegenkathete: 4,3cm und Hypotenuse: 7 cm
Als Lösung für die Ankathete muss 7 cm rauskommen.
Ich komme jedoch irgendwie nicht darauf.

Ich weiß nur, dass ich 4,3 durch 7 teilen muss und dann mit dem Taschenrechner weiterrechnen muss und genau da komme ich irgendwie nicht weiter.
Sherlock Holmes Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Hi,

welche Regel bzw Gesetz (Sinus etc) gilt denn, wenn man die Ankathete berechnen möchte?
 
 
Millioncount Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Hallo,

Ankathete durch Hypotenuse.
Das ergibt ja dann 0,614285714

ab diesem Punkt komme ich nicht weiter
Sherlock Holmes Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Ich hab eben nach gerechnet und mir ist aufgefallen, dass du die Gegenkathete durch die Hypotenuse gerechnet hast.

Ankethe ist ja gesucht, also kann da eigentlich nichts rauskommen.
Josef S Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Also einmal ausführlich. Es gilt

oder nach Umstellen:

Gesucht ist also noch , um zur Lösung zu gelangen.

Dazu verwendest du den Sinus, der ausschließlich über gegebene Variablen definiert ist:

Also


Um jetzt den Winkel herauszubekommen, musst du die Umkehrfunktion von Sinus anwenden. Mit dem Taschenrechner geht das für gewöhnlich mit SEC (manchmal auch INV) und SIN. Davor musst du natürlich noch den Wert "4.3 geteilt durch 7" eingeben.

Edit: Hast du den Winkel, setzt du ihn einfach wie oben in den Tangens ein (diesmal ohne SEC).

Gruß Josef
Millioncount Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Danke, dass du dir extra die Mühe gemacht hast um nachzurechnen.

Wie kann man denn sonst die Ankathete berechnen?

Vieleicht mit dem Winkel Beta = 23.1° ?
Sherlock Holmes Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Josef S hat dir alles hingeschrieben, was er eigentlich nicht machen sollte, weil Mathe borad keine Lösungen reinstellt. Er hat dich kaum denken gelassen.
Josef S Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Darüber bin ich mir auch bewusst. Aber wie es mir schien, liegt das Problem bei der Eingabe in den Taschenrechner, also wie man weiter fortfährt. Nur zu erklären, was man nun eingeben würde (also der Teil mit der Umkehrfunktion), sehe ohne Rechenweg ziemlich zusammenhanglos aus. Mir persönlich viel es schwer, Lösungsweg und Taschenrechnereingabe zu trennen und nicht gleichzeitig zu verwirren. Wenn es doch funktioniert, oder ich das Problem verkannt habe: mein Fehler. traurig
Millioncount Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Mein Gefühl sagt mir, dass das eigentlich ganz leicht ist aber ich verstehe absolut nichts!

also 4,3 durch 7 = 0,614285714

und das jetzt mal 23,1° = 14.19 durch 2 = 7,095 ?

Richtig so?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Zitat:
Original von Millioncount
Und zwar geht es darum, dass ich die Ankathete rausfinden will.

Dafür habe ich gegeben: Gegenkathete: 4,3cm und Hypotenuse: 7 cm

Warum machst du das nicht mit dem Pythagoras? verwirrt


Zitat:
Original von Millioncount
Als Lösung für die Ankathete muss 7 cm rauskommen.

Wohl kaum...
Josef S Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
... weil nicht gegeben ist, dass das Dreieck rechtwinklig ist. Hier braucht man trigonometrische Funktionen.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
Es ist aber auch sonst nichts gegeben. Augenzwinkern
Josef S Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
@sulo Big Laugh

@Millioncount: hast du dir eigentlich meinen Rechenweg angesehen, der ja mehr als ausführlich ist?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ankathete berechnen
@Josef S
Dir ist aber schon klar, dass deine Rechnungen auch nur im rechtwinkligen Dreieck funktionieren, oder? verwirrt
Millioncount Auf diesen Beitrag antworten »

Genau gesagt geht es um folgende Aufgabe

[attach]24297[/attach]
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Ankathete, Hypotenuse und Gegenkathete sind glaub Bezeichnungen die dem
rechtwinkligen Dreieck vorbehalten sind Augenzwinkern .

(Aber wir haben ja nun die ganze Aufgabe).
Josef S Auf diesen Beitrag antworten »

@sulo: Ja du hast recht, jetzt habe ich was total zusammengeworfen. Stimmt, wieso also nicht der pythagoras? Aber ich schaue mir erst mal die Aufgabe an, die Millioncount soeben gepostet hat.

(peinlich, peinlich)
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Da sich nichts tut: Du kannst den Teilwinkel alpha1 (BAM) mit dem Sinussatz berechnen.
Anschließend kannst du den Winkel AMB über die Winkelsumme bestimmen.

Der Winkel AMC ist der Nebenwinkel zu AMB, dann kannst du die Strecke AC mit dem Cosinussatz berechnen.

smile
Millioncount Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Da sich nichts tut: Du kannst den Teilwinkel alpha1 (BAM) mit dem Sinussatz berechnen. Anschließend kannst du den Winkel AMB über die Winkelsumme bestimmen. Der Winkel AMC ist der Nebenwinkel zu AMB, dann kannst du die Strecke AC mit dem Cosinussatz berechnen.


Dieser Beitrag von dir hilft mir wesentlich mehr als der, den du vorhin gelöscht hast.
Ich bedanke mich bei dir sowie auch bei den anderen Nutzern für eure Hilfe!

Ich wünsche euch einen schönen Abend
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Alles klar. Augenzwinkern

Viel Erfolg beim Lösen. Wink
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »