Nichtlineare Regression mit Excel

Neue Frage »

GastABC Auf diesen Beitrag antworten »
Nichtlineare Regression mit Excel
Hallo, ich hoffe, dass ich hier richtig bin:

Ich habe je eine Reihe x- und y-Werte und möchte mithilfe von Excel eine nichtlineare Regression durchführen.
Wenn ich die Hilfefunktion des Programms richtig verstehe, müsste das mit RGP oder RKP funktionieren, aber als Laie weiß ich nicht, ob das stimmt, und was mir der Wert sagt, der am Ende rauskommt. Ich hoffe, mir kann jemand helfen.

MfG
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Ein schnelles Verfahren:
Die gegebenen Werte in eine Tabelle eingeben, dann ein entsprechendes Diagramm davon erstellen (x-y) und "Trendlinie hinzufügen" wählen. Regressionstyp (linear, polynomisch, exponentiell, logarithmisch, ..). Bei den Optionen der Trendlinie "Gleichung und Bestimmtheitsmaß anzeigen" aktivieren.

Selbstverständlich kann man in Excel die Regression auch manuell durchführen und dann den Solver zur Lösung heranziehen (Methode der kleinsten Summe der Fehlerquadrate). Das erfordert allerdings mehr Aufwand und tiefergehende Kenntnisse, mit dem Vorteil, dass man die Regressfunktion mit ihren zu berechnenden Parametern selbst wählen bzw. anpassen kann.

Hier im Board wurde dies schon öfter gezeigt, du kannst ja auch mal die Suchfunktion einsetzen.

mY+
 
 
gastABC Auf diesen Beitrag antworten »

Danke dir, ich hatte damit schon rumprobiert, war mir aber nicht sicher, ob das so funktioniert. Hast mir auf jeden Fall geholfen.

MfG
hawe Auf diesen Beitrag antworten »

Bei der Diagrammerstellung unbedingt ein xy-Punkt-Diagramm nahmen. Linien-Diagramme sind nicht dazu geeignet!
Auf http://excelformeln.de findest Du auch Formeln zur Reggressionsrechnung für Tabellenkalkulationen...
GastABC Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für eure Beiträge, ich bräuchte jetzt aber nochmal Hilfe.

Die Regression hat prima geklappt, jetzt möchte ich die Standardabweichung berechnen.
Ist diese Formel dafür geeignet? excelformeln.de/formeln.html?welcher=396

Ich bekomme leider ständig einige Fehlermeldung von Excel, wenn ich es mit dieser Formel versuche
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Mit den Funktionen STABWN bzw. STABW gibt es keine Fehlermeldungen, wohl aber mit den in dem Link angegebenen alternativen Formeln. Die Fehler treten in Abhängigkeit davon auf, in welche Zelle die Formel kopiert wird. Offensichtlich müssen die Arrays vorher definiert sein.

Rechne doch mit jener Alternative, in welcher die Funktion STABWN angewandt wird.

mY+
GastABC Auf diesen Beitrag antworten »

Danke, leider komme ich so nicht weiter, evtl. habe ich auch meine Frage falsch gestellt.

Ich habe eine nichtlineare Regression mit Excel durchgeführt und ein Ergebnis in der Form

y = a0 + a1*x + a2*x^2

erhalten. Wie komme ich nun auf auf die Standardabweichungen? Wenn ich die von dir beschreibene STABWN auf meine y-Werte anwende, erhalte ich einen einzelnen Wert.

MfG
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »