Höhe eines Kegels berechnen mit Volumen und Öffnungswinkel

Neue Frage »

Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »
Höhe eines Kegels berechnen mit Volumen und Öffnungswinkel
Hallo Leute,
ich schreibe morgen eine Arbeit und meine Parallel-Klasse hatte eine Aufgabe, in der sie die Höhe eines Kegels berechnen sollten, mit nur 2 Werten, einmal das Volumen und der Öffnungswinkel (der Winkel an der "Spitze"). Sitze jetzt schon seit einer Stunde an der Aufgabe und habe auch schon im Internet nachgeguckt, jedoch ist mir bis jetzt keine Lösung eingefallen unglücklich
Gehe in die 10. Klasse Gymnasium.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Höhe eines Kegels berechnen mit Volumen und Öffnungswinkel
Der Öffnungswinkel gibt dir das Verhältnis von Höhe zu Radius, beide Werte hast du auch in der Volumengleichung.

Du kannst also 2 Gleichungen mit 2 Variablen aufstellen und lösen.

smile
 
 
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe das noch nicht mit dem Verhältnis von Höhe zu Radius verstanden. Kannst du mir ein Beispiel nennen?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn du den Öffnungswinkel an der Spitze des Kegels hast, halbierst du ihn.

Du nimmst den Tangens dieses halben Winkels und erhältst, da der Tangens das Verhältnis von Gegenkathete zu Ankathete angibt, das Verhältnis von Radius zu Höhe des Kegels.

Du hast dann zwar nicht die echten Werte, aber das Verhältnis der beiden Werte reicht vollkommen aus, um sie mit Hilfe der Volumengleichung zu berechnen.

Ich würde das Einsetzungsverfahren wählen.

smile
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

Wow, da wäre ich nie drauf gekommen. Ehrlich gesagt haben wir auch noch nie mit einem "reinem" Tangens-Wert gerechnet. Anstatt welcher Variable soll ich den Wert denn einsetzen in die Kegelgleichungen? Bis jetzt haben wir meistens immer mit einen Winkel und einer Strecke Sin/Cos/und Tangensrechnungen berechnet. Wäre echt nett, wenn du mir auch nochmal das erkläre würdest. Dann gebe ich aber ruhe Augenzwinkern
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Ich rechne mal schnell eine Aufgabe durch, die ich dir dann stellen werde, ok? smile
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

Ok Augenzwinkern nochmal vielen Dank.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Hier die Aufgabe:
Gegeben sind der Öffnungswinkel an der Kegelspitze mit 28,0725° und das Volumen des Kegels mit 523,6 cm³.

Wie groß sind Radius und Höhe des Kegels?

smile
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

Ich weiß das ich den Winkel halbieren muss und dann den Tangenswert errechnen muss, der wäre dann das Verhältnis von der Höhe zum Radius. Aber ich weiß nicht wie ich den Wert verwende/einsetze in eine Gleichung, da wir soetwas noch nie gemacht haben. Kannst du mir ein Beispiel nennen, damit ich die Aufgabe zu Ende rechnen kann?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Was hast du denn für den Tangens raus? smile
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

tan(14.03625)=0.25
Also 0.25 Augenzwinkern
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Das heißt, das Verhältnis von r zu h ist 0,25

Mit anderen Worten:

Diese Gleichung kannst du nun nach r oder h umstellen, je nach dem, welche der beiden Variablen du in der Volumengleichung ersetzen willst.

Da in der Volumengleichung das r quadriert wird, würde ich eher das h ersetzen.
Du kannst aber genauso gut das r ersetzen. Augenzwinkern
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

ganz kurze Zwischenfrage:
wenn ich mich nicht ganz dumm anstelle ist doch
r/h=0,25
auf h aufgelöst
h=r/0,25
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, ist richtig. Freude

Bedenke, dass 1/0,25 = 4 ergibt. Augenzwinkern
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

Ist der Radius gleich 5?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, das ist richtig. Freude
Hayabusa Auf diesen Beitrag antworten »

Wow, super smile bin begeister.
Hätte nicht gedacht das man mit so einem Verhältnis von zwei Strecken so viel anfangen kann smile
Vielen Dank, ich denke die Mathearbeit klappt morgen dann auch Augenzwinkern
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Noch kurz zu deiner Umrechnung. Ich würde es so machen:

r/h=0,25 | · h
r = 0,25·h | · 4
4r = h

Also nicht durch 0,25 teilen, sondern mit 4 multiplizieren. Augenzwinkern

Viel Erfolg bei der Arbeit.

Wink
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »