Als Helfer ein Thema übernehmen. (Neue Funktion ?)

Neue Frage »

Guppi12 Auf diesen Beitrag antworten »
Als Helfer ein Thema übernehmen. (Neue Funktion ?)
Hi Leute,
Wäre es nicht gut, wenn man als Helfer bei einem Thema bei einer Antwort anklicken könnte, ob man das Thema übernehmen möchte und dies dann fortan gleich in der Themenübersicht angezeigt würde(also dass das Thema bereits betreut wird)?

Wenn man dann wieder offline gehen möchte, müsste man das übernommene Thema auch wieder freigeben können.

Das würde natürlich keinen daran hindern, trotzdem einzugreifen, falls der Ersthelfer überfordert wirkt.

Allerdings würde es verhindern, dass Themen, in denen es schon viele Antworten gibt, aus denen der Ersthelfer sich aber zurückgezogen hat, keine Aufmerksamkeit mehr bekommen.

Auf diese Weise wüsste man sofort, ob man bei einem Thema, wo es schon länger keine Antwort mehr gibt, dem Ersthelfer dazwischen funkt oder ob dieser sich bereits zurückgezogen hat.

Damit nicht jedes alte Thema ohne Betreuer nochmal durchgeguckt werden muss, sollte es dann die Möglichkeit geben, dass der Helfer und der Fragesteller einen Haken ans Thema anheften können, sodass jeder weiß, dass das Thema erledigt ist.


Edit: Man sollte natürlich auch eine kleine Anmerkung posten können ohne das Thema direkt zu übernehmen. Man kann sich eben aussuchen, ob man übernehmen möchte oder nicht.



Was meint ihr?
Liebe Grüße
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Als Helfer ein Thema übernehmen. (Neue Funktion ?)
Ich persönlich fände diese Funktion überflüssig. Ich gehe normalerweise nur in Threads mit 0 Antworten. Und wenn jemand hilft, sollte dies bis zum Schluss geschehen, das ist meines Erachtens die Pflicht eines Helfers. Ein "Zurückziehen" sollte es also gar nicht geben.

Viele Grüße
Steffen
 
 
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Als Helfer ein Thema übernehmen. (Neue Funktion ?)
Sehe ich genauso wie Steffen Bühler.

Man muss nicht erst einen (zu installierenden) Button anklicken, um zu zeigen, dass man helfen möchte, man schreibt einfach eine Antwort und ist der Helfer.

Weiterhin ist man als Helfer durchaus verpflichtet, den Thread zu Ende zu führen.
Falls man überraschenderweise nicht dazu in der Lage ist, kann man per PN einen anderen Helfer bitten, zu übernehmen, oder man schreibt das in den Thread - was aber nicht ganz so schön ist, weil der Fortlauf des Threads so nicht gesichert ist.

Ein Ersthelfer kann sich also nicht einfach so zurückziehen, da haben wir Mods auch ein Auge drauf, dass jemand seine Fragesteller nicht des öfteren "verhungern" lässt. Augenzwinkern

Wenn es aber vorkommt, dass ein Fragesteller auf Antwort wartet, der Ersthelfer längere Zeit* off ist, dann ist es legitim einzuspringen.
Netterweise beginnt man seinen Beitrag mit einer Floskel wie: "Da .... gerade off ist und hier auf Antwort gewartet wird..."

*Diesen Zeitraum des Wartens abzuschätzen ist nicht immer leicht.
Wenn der Thread ein bisher schneller Austausch ist, der Helfer dann plötzlich verschwindet, kann man nach ca. 30 min eingreifen.
Wenn es so war, dass der Fragesteller mehrere Stunden off war, nun gepostet hat und der Helfer nicht anwesend ist, dann hat es keine Eile mit dem Einspringen, man kann in Ruhe abwarten, bis der Helfer wieder auftaucht.

smile
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Als Helfer ein Thema übernehmen. (Neue Funktion ?)
Zitat:
Original von sulo

Wenn es so war, dass der Fragesteller mehrere Stunden off war, nun gepostet hat und der Helfer nicht anwesend ist, dann hat es keine Eile mit dem Einspringen, man kann in Ruhe abwarten, bis der Helfer wieder auftaucht.

smile


Wie lange sollte man da abwarten? Hast du da auch eine Faustregel?

Grüße.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Als Helfer ein Thema übernehmen. (Neue Funktion ?)
Hängt immer davon ab, wie der Verlauf vorher war.

Wenn da z.B. eine Weile ein Austausch war, der Fragesteller sich dann nicht mehr gemeldet hat, dann aber nach mehreren Stunden wieder auftaucht, dann meine ich, dass er ruhig wieder auf seinen Helfer warten kann, wenn er sich nicht abgemeldet hat.
Ich sehe dann keine Veranlassung, gleich einzuspringen.

Wenn der Fragesteller z.B. 5 Stunden weg war, ohne dem Helfer zu sagen, dass er erst in einigen Stunden wieder da ist, dann kann er gerne nochmal so lange auf den Helfer warten.

Das ist jetzt meine Ansicht, vielleicht bin ich da zu streng. verwirrt
Ich denke aber, dass man einen kleinen Satz zur Erklärung schon aufschreiben sollte, wenn man den Thread unterbrechen muss.

smile
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

@sulo

OK. Alles klar. Freude

Danke.
Guppi12 Auf diesen Beitrag antworten »

Ok, das hat ja offenbar nicht so viel Anklang gefunden Augenzwinkern

Ich finde, dass in Sulos Post ziemlich viele nützliche Informationen drinstecken.

Vielleicht kann man das irgendwo festhalten?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Naja, es ist ein wenig schwierig, da Faustformeln zu notieren. verwirrt
Mir ist auch nicht klar, welche Information aus meinen Beiträgen nun besonders interssant ist oder woanders (im Boardprinzip?) festgehalten werden sollte.

Am besten ist es grundsätzlich, wenn man ein wenig im Board rumliest und sieht, wie es so läuft in den Threads.
Ein Thread ist wie ein Gespräch unter (meistens) zwei Leuten.
Da kann sich auch nicht plötzlich ein Dritter einmischen.
Ebenso wenig geht einer der Gesprächspartner ohne eine Erklärung einfach weg.

Ich meine auch, dass es im Grunde immer gut läuft mit den Threads. Ganz selten gibt es mal Anlass, dass ein Mod etwas sagt.

smile
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von sulo
Am besten ist es grundsätzlich, wenn man ein wenig im Board rumliest und sieht, wie es so läuft in den Threads.


Ja, es gibt zum Beispiel Helfer, die eher Nachteulen sind, da sehe ich morgens, dass die letzte Aktivität so um 2.51 Uhr war. Da wiederum kann man davon ausgehen, dass eine Anschlussfrage nicht gleich um 8.26 beantwortet wird. (Kam aber auch schon vor, es soll ja Leute geben, die nur Ende des Monats schlafen.)

Aber so eine halbe Stunde lasse ich meistens schon verstreichen, bevor ich einspringe. Und auch da kam's schon vor, dass justament in der Minute der Ursprungshelfer postet.

Viele Grüße
Steffen
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Nicht nur Helfer als Nachteulen gibt es, sondern auch Fragesteller.
Wenn ich als Helfer kurz vor Mitternacht noch einen Thread annehme, ist das "gefährlich", denn da muss ich dessen gewärtig sein, dass sich die Arbeit unter Umständen in die Nacht hinziehen kann, wenn der Threadsteller sehr aktiv ist oder die Aufgabe "dringend noch heute" zu erledigen ist.
Will ich dennoch schlafen gehen, so muss ich das den User schon wissen lassen, kommentarlos OFF gehen ist nicht nett.
Meistens bleibe ich dran, bis die Sache abgehandelt ist, mit welchem Ergebnis auch immer, auch wenn der Kopf schon mal auf die Tastatur fällt ... Big Laugh Dass um 2:00 h früh schnell noch jemand anderer übernimmt, ist wohl Utopie.

mY+
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe vor allem immer darauf geschaut, ob der Helfer noch online ist – in Kombination damit, ob er seinen Status verbirgt oder nicht.

Ist er online, dann mache ich nichts. Ist er offline und der Status zugänglich, dann würde ich sofort einspringen. Ansonsten auch so etwa die 30-Minuten-Regel die Steffen genannt hat. Wobei ich da allg. die Aktivitäten berücksichtigen würde, nicht nur den Zeitpunkt der letzten Antwort in diesem Thread.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

im Prinzip hätte ich nichts gegen einen grünen Punkt am Thread, der signalisiert, dass der Thread offen ist.
Dann entfiele die Durchsicht und die Überlegungen ob man evtl. auch antworten könnte.
Es gibt ja auch Threads, die sind von Anfang an "bunt" an Beiträgen.
Desweiteren gibt es Fragen die schon länger stehen. Da kann es schon vorkommen,dass man irgendetwas zum Thread-Einstieg beitragen möchte ohne Ihn gleich in Beschlag zu nehmen.

Insgesamt ist aber auch klar, dass die meisten sich kennen und die Situation einschätzen können. Aber als Einsteiger wäre der grüne Punkt schon ganz gut gewesen und hätte mir ein paar Rüffel erspart. Augenzwinkern
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Ich fände die Idee eher insofern praktisch, dass man anzeigen lassen kann, ob sich hinter den Antworten in einem Thread wirklich ein Helfer verbirgt oder ob nur der Fragesteller drängelt oder ein anderer mit dem gleichen Problem ein paar vage Ideen beisteuert.
Oder ob der Helfer inzwischen ausgestiegen ist, weil er z.B. den Fragesteller anstrengend findet, keine Zeit mehr hat oder sich das Thema in eine Richtung bewegt, mit der er sich nicht auskennt.

Das Problem wäre nur, wann diese Anzeige umgeschaltet werden soll.
1. Dieser "grüne Punkt" erscheint gleich bei der ersten Antwort und kann bei Bedarf abgeschaltet werden:
Das fällt aber auf jede Drängelei oder "besser als nichts"-Antwort herein.
2. Der grüne Punkt muss vom Helfer aktiviert werden:
Selbst wenn diejenigen daran denken, die schon seit einiger Zeit als Helfer dabei sind, wird das sicher nicht immer beachtet werden.
3. Der Fragesteller kann alleinig über die Anzeige entscheiden:
Das ist wohl die Version, die am wenigsten genutzt werden würde. Und ich würde auch nicht von den Fragestellern verlangen, dass sie sich darum kümmern.

Wenn man das also umsetzen möchte, würde mir Punkt 2 am ehesten zusagen.
Unter den Beiträgen könnte man dann einen Haken setzen, ob man durch diese Antwort als Helfer im Thread angezeigt werden möchte.
In den Profil-Einstellungen kann man anwählen, ob der Haken standardmäßig gesetzt werden soll (anfangs steht das bei "Nein").
Wahlweise kann derjenige die Anzeige wieder umschalten (durch Editieren?).
Das sollten auch einige andere – zumindest die Moderatoren und der Fragesteller – dürfen. (falls das Anschalten der Anzeige vergessen wurde oder jemand sieht, dass der Helfer sich zurückgezogen und die Anzeige nicht zurückgeschaltet hat)
Wenn jemand anderes in dem Thread antwortet, wird ihm über dem Antwortfenster ein kleiner Hinweis angezeigt.
Ein netter Nebeneffekt wäre, dass man dann in der Themenübersicht (insbesondere in der Suche) gleich sieht, ob die Frage schon geklärt ist – dazu kann man dann einen dritten Anzeigestatus einbauen.

Aber ob sich das ganze dann lohnt, ist noch zu beurteilen...
Guppi12 Auf diesen Beitrag antworten »

So hatte ich mir das auch in etwa vorgestellt(deine Nummer 2).
Aber außer uns scheint das niemand zu wollen bzw. sieht den Nutzen im Verhältnis zum Aufwand als zu klein an.

Ich wünsche allen einen schönen Abend smile
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Guppi12
Aber außer uns scheint das niemand zu wollen bzw. sieht den Nutzen im Verhältnis zum Aufwand als zu klein an.

Dazu wollte ich mich gar nicht äußern Augenzwinkern
Ich frage mich auch, ob das nicht nur den Programmieraufwand lohnt, sondern auch den, die Anzeigen zu pflegen.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Che Netzer
Ich fände die Idee eher insofern praktisch, dass man anzeigen lassen kann, ob sich hinter den Antworten in einem Thread wirklich ein Helfer verbirgt oder ob nur der Fragesteller drängelt oder ein anderer mit dem gleichen Problem ein paar vage Ideen beisteuert.
Oder ob der Helfer inzwischen ausgestiegen ist, weil er z.B. den Fragesteller anstrengend findet, keine Zeit mehr hat oder sich das Thema in eine Richtung bewegt, mit der er sich nicht auskennt.


Wenn der Fragesteller drängelt, erkennt man das in der Regel durch den Text, den er schreibt, dazu braucht man keinen Button. Augenzwinkern

Wie soll man an dem Button erkennen, ob nun ein "echter" Helfer am Werk ist oder ein weiterer Fragesteller, der nur "ein paar vage Ideen beisteuert" ?
Meinst du, dass man da verschiedene Markierungen haben soll, mit denen man quasi die Qualität des eigenen Beitrages bewerten soll?
Grün = Gutes Helferniveau
Gelb = Nur vage Ideen

Ehrlich gesagt: Dass kann man vergessen, das wird nie klappen.

Was das Aussteigen der Helfer betrifft, da haben wir inzwischen genug gesagt:
Man sollte keine Threads übernehmen, wenn absehbar ist, dass man
- demnächst eh das Board verlassen wird oder
- vom Inhalt der Anfrage überfordert ist.

Natürlich kann sich eine vermeintlich einfache Anfrage als Aufhänger für eine sehr komplexe Angelegenheit entpuppen. Da kann ein Helfer schon aussteigen, denn der Fragesteller hat nich gleich sämtliche Karten auf den Tisch gelegt, wie er es eigentlich hätte tun sollen.
Weiterhin gibt es immer unvorhersehbare Ereignisse im RL. Wenn man also aussteigen muss, sollte man das dem Fragesteller mitteilen und sich zudem gerne um einen Ersatzhelfer bemühen.


Alles in allem sehe ich nach wie vor nicht, dass das Button-System irgendeine Erleichterung bringen würde.
Es bliebe abzuwarten, inwiefern es überhaupt genutzt werden würde.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von sulo
Wenn der Fragesteller drängelt, erkennt man das in der Regel durch den Text, den er schreibt, dazu braucht man keinen Button.

Schon, aber wenn bereits eine "Antwort" vorhanden ist, beachten bekanntlich einige den Thread gar nicht erst.

Zitat:
Meinst du, dass man da verschiedene Markierungen haben soll, mit denen man quasi die Qualität des eigenen Beitrages bewerten soll?

Nicht die Qualität, sondern ob man sich als Helfer sieht oder nicht.
D.h. ob man wünscht, dass noch jemand anderes hinzustößt, der weiterhelfen kann.

Aber wie gesagt: Ich will mich hier weder für noch gegen die Idee aussprechen, sondern nur eine (halbwegs) mögliche Umsetzung nennen.
An der Diskussion, ob das überhaupt sinnvoll und den Aufwand lohnend wäre, möchte ich mich lieber nicht direkt beteiligen.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Che Netzer
Zitat:
Original von sulo
Wenn der Fragesteller drängelt, erkennt man das in der Regel durch den Text, den er schreibt, dazu braucht man keinen Button.

Schon, aber wenn bereits eine "Antwort" vorhanden ist, beachten bekanntlich einige den Thread gar nicht erst.

Pech für den Drängler, würde ich mal sagen.... Teufel

Davon abgesehen entfernen wir die Pushbeiträge natürlich, wenn wir sie sehen. ;-)


Zitat:
Original von Che Netzer
Nicht die Qualität, sondern ob man sich als Helfer sieht oder nicht.
D.h. ob man wünscht, dass noch jemand anderes hinzustößt, der weiterhelfen kann.

Hierzu steht im Boardprinzip, dass man sich in einem solchen Fall aus dem Thread raushalten soll. Sich nur einmischen ohne helfen zu können wird nicht gern gesehen.

Es sollte also nur jemand auf eine Anfrage antworten, der helfen kann.
Wenn ein Leser anderen Fragen zum gleichen Thema hat, soll er entweder einen eigenen Thread aufmachen (wenn sich die Fragen sehr unterscheiden) oder mitlesen und erst am Ende des Threads seine Fragen stellen.
Tom92 Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,

ich bin neu hier und wollte meine Mathekenntnisse ein bisschen auffrischen, indem ich mich als Helfer betätige (Hört sich vielleicht seltsam an, aber vor "Urzeiten" habe ich auch mal Mathematik betrieben).

Nebenbei stöbere ich ein bisschen hier und dort herum und habe jetzt diesen Beitrag gelesen, der mich ein wenig verunsichert. Ihr seit ja strenger, als ich dachte Augenzwinkern .

Ich habe die Prinzipien zwar gelesen, habe mir aber bisher nichts dabei gedacht, einen laufenden Dialog durch einen eigenen Beitrag zu ergänzen, z.B. wenn ich einen viel einfacheren Lösungsweg sehe (habe ich vor ein paar Tagen auch bei Che gemacht; nichts für ungut, war nicht böse gemeint) oder um einen zusätzlichen Tipp zu geben. Ich werde mich da jetzt mehr zurückhalten.

Wenn ich in einen Thread als "Ersthelfer" einsteige, fühle ich mich auch verpflichtet dranzubleiben und weiterzuhelfen. Aber ich sitze in der Regel nicht stundenlang vorm Rechner (höchstens mal zwei oder drei) und bis nachts um 2 schon gar nicht (ich bin berufstätig und habe Familie). D.h. es kann sein, dass der Fragesteller mal etwas länger warten muss. Ich habe mal auf eine Frage geantwortet, bei der der Fragesteller zwischen abends 22:15 und mittags 12:00 an einem Werktag bereits ungeduldig wurde. Das finde ich etwas zu schnell.

Ich hätte auch selber gar kein Problem damit, wenn ein zweiter Helfer einsteigt, auch wenn das nicht unbedingt nötig wäre.

Naja, ich werde jedenfalls erstmal weiter machen. Wenn ich mich daneben benehme, könnt ihr mir ja Bescheid geben Augenzwinkern

Gruß Tom

P.S.: Wenn Threads, zu denen es bereits Antworten gibt, nicht mehr gelesen werden, kann das für den Fragesteller u.U. auch wenig hilfreich sein. Z.B. dann, wenn sich der Dialog in ein falsche Richtung bewegt.
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Ich habe die Prinzipien zwar gelesen, habe mir aber bisher nichts dabei gedacht, einen laufenden Dialog durch einen eigenen Beitrag zu ergänzen, z.B. wenn ich einen viel einfacheren Lösungsweg sehe (habe ich vor ein paar Tagen auch bei Che gemacht; nichts für ungut, war nicht böse gemeint)


Wenn der Weg des anderen Helfers um ein Vielfaches umständlicher ist, oder aber gar falsch ist, spricht nichts dagegen mit einem eigenen einfacheren Lösungsweg aufzuwarten. Wenn es sich nur um eine Alternative handelt, dann bitte bis zum Abschluss des Threads warten, anderweitig führt das nur zu Verwirrungen, wenn zwei Wege verfolgt werden sollen.

Zitat:
[...] oder um einen zusätzlichen Tipp zu geben.


Das ist hingegen nicht so gerne gesehen. Der Helfer soll mit dem Fragesteller seinen Weg gehen und wirft oft nur Bröckelchen hin, damit dieser selbst weiteres Beisteuern kann. Ein zusätzlich Tipp ist da meist eher störend Augenzwinkern .

Zitat:
Wenn ich in einen Thread als "Ersthelfer" einsteige, fühle ich mich auch verpflichtet dranzubleiben und weiterzuhelfen.


Diese Einstellung halte ich für gut. Wie du selbst im Weiteren anführst werden bereits behandelte Threads teilweise sonst einfach übergangen. Es gibt dennoch einige die Mitlesen. Ein Hinweis deinerseits, dass du dich nun vom PC entfernst ermöglicht dann einem etwaigen weiteren Helfer einzuspringen und den Threads weiterzuführen.
Wenn du dich hier auch ein wenig eingelebt hast (natürlich auch gerne sofort, wenn du weißt an wen^^) kannst du dich auch an eine Person deines Vertrauens wenden und sie um eine Weiterführung per PN bitten Big Laugh .

Jm2c
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Es gibt auch die Situation, wo der Thread seit längerem noch jungfräulich ist und man durchaus in der Lage ist, mal das Gröbste mit dem Fragesteller zu klären, obwohl man sich, sagen wir mal im Punkt d.) auch nicht sicher ist.
Kommt es dann tatsächlich zur kritischen Stelle ( meistens nicht ) , dann muss man das dann auch kundtun, und andere Helfer einladen.
Das wäre so eine Stelle für den grünen Button.
Aber irgendwie klärt sich das auch ohne: andere Helfer melden sich, oder der Threadsteller hat ohnehin "genug" oder Sonstwas...
Tom92 Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für die Antworten. Ich werde eure Tipps beherzigen.

Tom
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Tom,

falls es dich beruhigt: Mir bist du hier im Board bisher nur positiv aufgefallen.

Wink
Tom92 Auf diesen Beitrag antworten »

Oh!

Mit meinen paar Beiträgen bin ich schon "aufgefallen". Augenzwinkern

Danke für das Feedback.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »