Stochastik oder Numerik?

Neue Frage »

Lithiesque Auf diesen Beitrag antworten »
Stochastik oder Numerik?
Hallo zusammen,

ich stehe vor der Entscheidung, ob ich in meinem 5. (kommenden) Semester (Mathe Bachelor) lieber die Vorlesung Stochastik I oder Numerik I hören sollte - oder vielleicht sogar beides. Vorab sollte ich sagen, dass ich mich mehr für die naturwissenschaftlichen Anwendungen der Mathematik interessiere (speziell: Chemie, vielleicht auch Medizin). Allerdings würde ich mir ungern den Weg in die Banken- und Versicherungsbranche komplett versperren, da dies immerhin die Hauptbeschäftigungsgebiete für "fertige" Mathematiker sind...

Ich schreibe mal die drei Möglichkeiten auf, die ich sehe, und wäre dankbar, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagen bzw. über eure persönlichen Erfahrungen mit Stochastik und Numerik berichten könntet.

1. Nur Stochastik I
Inhalte: Kombinatorik, Laplace-Modelle, spezielle diskrete Verteilungen, elementare Maß- und Integrationstheorie, stetige Verteilungen: Normalverteilung, Zufallsvariable, Verteilungsfunktion, Produktmaße und stochastische Unabhängigkeit, elementare bedingte Wahrscheinlichkeiten, Erwartungswert und Varianz, Gesetz der großen Zahlen, zentraler Grenzwertsatz

Vorteile:
- wäre wohl einfacher als Numerik
- Maßtheorie interessiert mich

Nachteile:
- ich müsste im 6. Semester Stochastik II machen, wo ich allerdings durch Bachelorarbeit und ne andere Vorlesung wohl einiges zu tun hätte
- ich würde kein Numerik hören

2. Nur Numerik I
Inhalte: Lösung von linearen Gleichungssystemen und Ausgleichsproblemen, nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme, Interpolation mit Polynomen, Splines und trigonometrischen Funktionen, numerische Integration

Vorteile:
- Vermutlich wichtig für Anwendungen
- Numerik interessiert mich

Nachteile:
- Numerik II im 6. Semester
- kein Stochastik

3. Numerik I und Stochastik I
Vorteile:
- ich hätte einen Einblick in beide Fachgebiete
- entspannteres 6. Semester

Nachteile:
- viel Arbeit und relativ voller Stundenplan im 5. Semester (hab noch Differentialgleichungen und Theoretische Chemie)
- kein vertiefter Einblick in eines der beiden Fachgebiete (mangels Stochastik II oder Numerik II)
Theend9219 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Stochastik oder Numerik?
Also ich finde Numerik I in der Uni total spannend ... Weil man wirklich auch anschaulich viel sehen kann ...
 
 
MI Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Stochastik oder Numerik?
Generell wäre ich immer für beides - aber ich bin sowieso Allrounder und nicht so sehr vertieft...

Ansonsten kann es helfen dir bewusst zu werden, dass insbesondere Maßtheorie auch in anderen Fachbereichen (insb. z.B. FunkAna) wichtig werden kann. Stochastik ist auch etwas, was du sowohl in den Naturwissenschaften, als auch in der Bankenbranche brauchen kannst. Stochastik ist außerdem eine wichtige Grundlage auch für andere, angrenzende Fächer wie stochastische Prozesse (Brownsche Bewegung, Random Walks), mathematische Statistik (teilweise), etc.
Numerik fand ich persönlich immer eher langweilig. Stabilität, Kondition, etc. das sind noch spannende Themen, weil sie konzeptionell viel hergeben - aber die einzelnen Methoden? Numerik ist dafür Grundlage für... Numerik - und alles, was mit Computerrechnung zu tun hat, außer Computeralgebra.
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Stochastik oder Numerik?
weder noch. und wenn doch etwas, dann stochastik, weil das ist mmn etwas interessanter, man muss nicht tausende komische algorithmen lernen, und es findet auch vielmehr als numerik noch anwendung in anderen bereichen (wobei ich nicht sagen möchte, dass numerische methoden in keinem anderen gebiet verwendung finden).
aber das ist natürlich meine meinung, und nicht jeder muss meine interessen teilenAugenzwinkern
lg
Optimizer Auf diesen Beitrag antworten »

Du sagst, du möchtest dir nicht den Weg in die Finanz- und Versicherungsbranche verbauen. Damit du dies nicht machst, brauchst du jedoch unbedingt Stochastik, denn dies ist in diesen Bereichen das Hauptwerkzeug Nummer eins was das mathematische anbelangt. Außerdem finde ich persönlich die Stochastik (im Speziellen die Wahrscheinlichkeitstheorie) spannender als die Numerik, aber das musst du ja selbst für dich entscheiden.
Auf der anderen Seite hat die Numerik natürlich auch zahlreiche Anwendungen und kommt dir sicher zu gute, wenn du eine entsprechende Vorlesung hörst, selbst wenn du nachher in einen anderen Bereich gehst.
Wenn du dich wirklich nicht entscheiden kannst, würde ich beide nehmen. Man wird im Notfall ja sicher eines sein lassen können Augenzwinkern
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn du mit dem Gedanken spielst, in der Versicherungs- oder Bankenbranche tätig zu werden, solltest du unbedingt Stochastik wählen.
Mit diesen und deinen weiteren Vorlesung bist du schon fast ein fertiger Auktuar Augenzwinkern
Lithiesque Auf diesen Beitrag antworten »

Erst mal danke für eure Beiträge!

Ich werde jetzt wohl sicherlich Stochastik I machen, ich überlege nur gerade, ob daneben Numerik I oder Stochastik II der Vorzug zu geben wäre. Wie schon gesagt - ich bin an Naturwissenschaft mehr interessiert als an Wirtschaft. Ist unter diesem Gesichtspunkt trotzdem Stochastik II notwendiger bzw. hilfreicher als Numerik I?
MI Auf diesen Beitrag antworten »

Das hängt davon ab, an was für Naturwissenschaften du interessiert bist.
Eher Theoretische Physik? Dann Stochastik (für statistische Physik, Quantenphysik, etc.)
Eher Experiment? Phänomenologie? Dann Numerik (für Simulationen)

Ich - als jemand der sich wie gesagt ungern vertieft - bin immer für die breite Grundausbildung, den Rest kann man dann anlesen.

Gruß
MI
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »