Matrixgleichung Ableitung

Neue Frage »

matrix17 Auf diesen Beitrag antworten »
Matrixgleichung Ableitung
Meine Frage:
Guten Abend Leute,

kann mir jemand hierbei helfen. Die Gleichung soll nach q abgeiletet werden.



Meine Ideen:
Der erste Term verschwindet aufjedenfall. Beim zweiten leitet man normal ab als wäre der Vorfaktor vor dem q eine reelle Zahl also bleibt eben nur noch dieser Vorfaktor. Aber der letzte Termin macht Probleme.
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,

Hier wirken die Ableitung von nach q ist .

Und die Ableitung von nach q ist . Anders als du vermutet hast.

Grüße.
 
 
URL Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Kasen75
Und die Ableitung von nach q ist . Anders als du vermutet hast.

Das ist mir unklar. ist eine lineare Abbildung, also verwirrt
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von URL

Das ist mir unklar. ist eine lineare Abbildung, also verwirrt



Mir ist jetzt unklar, was dir unklar ist. verwirrt
Ich will jetzt nicht irgendetwas schreiben.
URL Auf diesen Beitrag antworten »

Hast du nicht geschrieben, die Ableitung wäre ?
Ich meine, sie ist ist . Mir entgeht gerade, warum das das gleiche ist.
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von URL
Hast du nicht geschrieben, die Ableitung wäre ?
Ich meine, sie ist ist .

Mir entgeht gerade, warum das das gleiche ist.


Mir auch. smile

Wenn ich die Ableitungsregeln (für Matrix-Produkte) richtig angewendet habe, dann sollte die Ableitung rauskommen und nicht
URL Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe es zu Fuß gemacht:
und rechts steht in dem Fall schon die Ableitung (weil linear in h).

Außerdem komme ich bei deiner Ableitung nicht mit den Räumen klar.
Wenn X eine -Matrix ist, dann ist .
Dann ist auch .
Aber ist eine -Matrix.
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von URL
Ich habe es zu Fuß gemacht:
und rechts steht in dem Fall schon die Ableitung (weil linear in h).

Außerdem komme ich bei deiner Ableitung nicht mit den Räumen klar.
Wenn X eine -Matrix ist, dann ist .
Dann ist auch .
Aber ist eine -Matrix.


Deine fundamentale Argumentation übersteigt mein Wissen in Algebra. Wie gesagt, icht bin nur einer Formel gefolgt. Des Weiteren ist mir diese Art von Gleichung schon mal untergekommen. Und deren Ableitung ist mir bekannt.

Wenn du das Problem also fundamentaler betrachten willst, dann lieber ohne mich.
URL Auf diesen Beitrag antworten »

Ich kenne das aus der (Funktional)Analysis unter dem Begriff Frechet-Ableitung.
Aber vielleicht will der TE etwas ganz anders Big Laugh
Mal sehen, ob wir noch einen Beitrag dazu bekommen.
Edit: Hast du einen link zu der Formel? Den Artikel über Matrix calculus bei wikipedia will ich mir gerade nicht geben Augenzwinkern
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe hier nochmal die Ableitungsregel, an der ich mich orientiert habe. Es ist die Gleichung 1. Zeile und 2. Spalte.

Ich sehe gerade dein Edit. Ich hatte die gleiche Eingebung. Augenzwinkern
RavenOnJ Auf diesen Beitrag antworten »

Es ist doch bezeichnend, dass in dem von dir genannten wiki-Artikel steht:
Other matrix derivatives
This section's factual accuracy is disputed.

Den entsprechenden Abschnitt sollte man lesen.

Anscheinend ist das Ganze eine Sache der Definition und auch unter Fachleuten unklar.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »