Struktur beim Mathematik-Lernen

Neue Frage »

Momiji Auf diesen Beitrag antworten »
Struktur beim Mathematik-Lernen
Hallo,

habe mich vor Kurzem an einer Schule für Erwachsene beworben um die allg. Hochschulreife nachzuholen.

Dort bekam ich die Info, dass Aufnahmeprüfungen vorgesehen sind: Deutsch, Englisch, Mathematik.

Mathe bereitet mir besondere Sorgen. Meine letzte Abschlussprüfung war ca. 2008 und dort hatte ich eine 4(!) in Mathe - dementsprechend mager ist mein Wissen.

Nun ist mein Hauptproblem wie ich die Themen zum Nachholen strukturiere.

Ich benutze zur Zeit eine Lern-Plattform im Internet. Dort kann man Übungen machen. Leider ist das Problem, dass wenn ich bspw. Quadratische Gleichungen üben möchte ich direkt zu Aufgaben komme und keine Anleitung bekomme. Wenn ich dann auf 'Tip' klicke sehe ich erst was für Grundkenntnisse mir fehlen.

Weiß also überhaupt nicht wo ich anfangen soll.

Ich liste einfach mal alle Themen auf und hoffe, dass mir jemand sagen kann wo und wie ich am besten anfangen soll und wie viel ich täglich (portioniert oder am Stück) lernen soll wenn der Stoff bis in ca. 6 Wochen sitzen soll.

- Bruchrechnung (kleineres Übel - Brüche in "Termform" sind eher die Schwierigkeit)
- Lineare Gleichungen
- Quadratische Gleichungen (Binomische Formeln?)
- Grundkenntnisse Geometrie (Flächen, Umfang d. üblichen Formen)
- Satz des Pythagoras

Meine Idee war, mit dem schwersten zu beginnen. Denke aber mittlerweile, dass es Zeitverschwendung ist wenn ich so daher stocke.

Vielleicht hat jemand eine Idee wie ein sinnvoller Stundenplan aussehen könnte bzw. welche Quellen auch für nicht so clevere Menschen gut sind.

Vielen Dank (auch wenn es leider zu viel Text geworden ist).

Grüße.

Momoji
GLn Auf diesen Beitrag antworten »

Wenns analog sein darf: We wäre es, sich entsprechende (gute) Schulbücher zu dem Thema zu besorgen? Als Gebrauchtexemplare sicher nicht teuer. Welches Thema in welchem Jahrgang behandelt wird in den Kerncurricula deines Bundeslandes nachschauen.
 
 
Momiji Auf diesen Beitrag antworten »
Danke
War auch schon eine Idee. Bin mal in die Buchhandlung die waren leider überfordert und haben mir so Sammelbände angeboten die aber sehr viel unnötiges Wissen beinhalteten und Dinge die ich brauche fehlten.

Je übersichtlicher desto besser.

Aber darauf wird es wohl hinauslaufen.

Danke für die Antwort.
pintman Auf diesen Beitrag antworten »

Hier sind ein paar Buchtipps

Sicher in die Oberstufe: Arbeitsheft für den Übergang Realschule - berufliches Gymnasium: mit Lösungen
ISBN 978-3-12-732625-3
Dieses preisgünstige Übungsbuch wiederholt die wichtigsten Inhalte der Realschulzeit (Fit bleiben) und beschäftigt sich im zweiten Teil (Fit werden) mit neuen Anforderungen und Kompetenzen. Beide Teile beginnen mit einer Selbsteinschätzung und machen euch durch zahlreiche Übungsaufgaben und kommentierte Musterlösungen fit für die Mathematik.

Lambacher Schweizer Fachhochschulreife - Trainingsheft Analysis
ISBN 978-3-12-732694-9
Umfangreiches Übungsbuch mit Lösungen inklusive Lösungswegen.

Mathe macchiato
Das Buch erklärt auf sehr unterhaltsame und anschauliche Weise die Grundlagen der Mathematik. Gebraucht und neu gibt es das Buch bereits für wenige Euro.

Mathe macchiato Analysis
Ähnlich dem ersten Buch der Reihe, das weiter oben beschrieben wurde, erklärt auch dieses Buch auf amüsante und verständliche Weise die „harten“ Teilgebiete der Analysis: Differenzial- und Integralrechnung.

Hier gibt es noch die Links zu den Büchern: http://www.bakera.de/dokuwiki/doku.php/s...ngen_mathematik
Momiji Auf diesen Beitrag antworten »

Vielen, vielen Dank smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »