Gewichtung verschiedener Punktzahlen im Staatsexamen

Neue Frage »

junebug Auf diesen Beitrag antworten »
Gewichtung verschiedener Punktzahlen im Staatsexamen
Meine Frage:
Hallo zusammen smile

Ich versuche nun schon seit einiger Zeit die Gesamtpunktzahl zu berechnen, die ich im Staatsexamen erreicht habe und komme einfach nicht weiter. Ich habe insgesamt 248 von 300 möglichen Punkten erreicht. Nun ist es so, dass 92 der Punkte zu 30%, 136 der Punkte zu 60% und 20 der Punkte zu 10% gewichtet werden.


Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?
Liebe Grüße



Meine Ideen:
Ich dachte mir, ich könnte folgendermaßen vorgehen:
92*3+136*6+20*1 /10
Mit dem Wert, der bei dieser Rechnung herauskommt, hätte ich gerade so überhaupt bestanden, was nicht sein kann.
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Irgendwie ist die Frage wohl recht ungenau. Scheinbar weißt du ja ohnehin, dass du 248 von 300 möglichen Punkten bekommen hast. Oder heißt das, dass du 248 von 300 Fragen richtig beantwortet hast? Denn nur so würde die Frage eigentlich Sinn machen.
In dem Fall müsste man jedoch wissen wie viele Punkte es tatsächlich zu holen gab.


Naja, wenn du so rechnest

92*3+136*6+20*1 /10=1094

hättest du wahrscheinlich mit etwa 200% der möglichen Punktzahl bestanden.

Du meinst aber wohl das hier:

(92*3+136*6+20) /10=111.2

Wenn man jetzt noch weiß wie die restlichen 52 Fragen gewichtet werden, dann könnte man auch sagen wie viel du davon erreicht hast.
Ansonsten sollte diese Rechnung korrekt sein.
 
 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »