Summenzeichen Umformung

Neue Frage »

fenice Auf diesen Beitrag antworten »
Summenzeichen Umformung
Meine Frage:
Hallo! Ich zerbreche mir seit gestern mit folgender Aufgabe den Kopf:

Zu den Regeln füü das Rechnen mit Summen gehört folgende:


wobei c für eine Konstante steht und Xi für beliebige Werte von X. Wenn man also z.B. jeden Wert Xi mit der Konstante 9 multipliziert, dann bekommt man?

Als Antwort möglichkeiten sind geboten



Meine Ideen:
Ich hab inzwischen herausgefunden, dass die beiden Teile eigentlich gleich sind. Könnte man sie dann nicht einfach voneinander abziehen und das würde 0 geben? Wenn es der gleiche Ausdruck ist, mit der selben Konstante? Aber dieses Antwortmöglichkeit gibt es ja nicht. Mein Gefühl tendiert zur letzten Lösung, also , da man vielleicht den Term der ja doppelt ist als einfach umformen kann, also sozusagen eins streichen und dann einfach die 9 rausziehen? Schule ist bei mir wirklich schon viele Jahre her und mit Summenzeichen hab ich mich lange nicht mehr beschäftigt. Ich bin wirklich für jede Hilfe dankbar! smile
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Summenzeichen Umformung
Willkommen im Matheboard!

Zitat:
Original von fenice
Zu den Regeln füü das Rechnen mit Summen gehört folgende:


Das ist keine Regel, sondern einfach eine Differenz. Bist Du sicher, dass da wirklich ein Minus- und kein Gleichheitszeichen steht? Das wäre dann nämlich tatsächlich eine Regel:



Und mit der könntest Du die Aufgabe auch lösen.

Viele Grüße
Steffen
 
 
fenice Auf diesen Beitrag antworten »

Danke!

Ja, so steht es da, s. nun angefügtes Bild.
Gäbe es hierauf auch eine Lösung, oder muss es tatsächlich ein Fehler sein?
Und falls es sich um einen Fehler handelt und es eine Gleichung darstellen sollte, wäre meine Antwort dann richtig? Also die letzte Antwortmöglichkeit.
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von fenice
Gäbe es hierauf auch eine Lösung, oder muss es tatsächlich ein Fehler sein?


Ds muss ein (Druck-)Fehler sein. Mit einer "Regel" könntest Du doch auch nichts anfangen, oder? Dagegen ergibt beim rechtwinkligen Dreieck durchaus Sinn.

Zitat:
Original von fenicewäre meine Antwort dann richtig?


Ja, wäre sie. Bei zwei Summanden ist zum Beispiel .
fenice Auf diesen Beitrag antworten »

Tausend Dank!! Jetzt bin ich erleichtert smile
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Bisher kenne ich das nur als "optisches" Problem:

So manches Gleichheitszeichen in einem PDF-LaTeX-Dokument, welches man im Browser betrachtet, sieht in der Ganzseitenansicht wie ein - aus, und ist erst beim Ranzoomen dann als = erkennbar. Augenzwinkern
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »