Satz über implizite Funktionen im R^3 anwenden.

Neue Frage »

Knightfire66 Auf diesen Beitrag antworten »
Satz über implizite Funktionen im R^3 anwenden.
Meine Frage:
Hallo,

hier ist die Aufgabe:
[attach]47942[/attach]

Teil 1 habe ich schon.. ja kann aufgelöst werden, da die det der Jacobi nach u,v != 0 ist... d.h. ist invertierbar.

Teil 2. ist wo ich nicht weiterkomme.
wie muss nun vorgehen?
ich habe die Jacobi gebildet nach x,y,z und nun weiß ich nicht weiter...
hier ist meine Rechnug:
[attach]47943[/attach]

mfg


Meine Ideen:
vielleicht etwas mit der inverse von J_g(u,v)... oder Mehrd. KR? aber was leite ich ab?
trara Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Satz über implizite Funktionen im R^3 anwenden.
Hallo,
du leitest einfach die beiden gleichungen nach y ab, und löst dann nach dv/dy auf.
Gruß trara
 
 
Knightfire66 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Satz über implizite Funktionen im R^3 anwenden.
ah ok... ich habe u und v weggekürzt aber habe eben rausgefunden, dass ich diese nicht als variable sehen soll... sodern als eigene funktionen und ableitung hiervon ist eben dv/dy z.B.

ich probiers mal

mfg
Knightfire66 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Satz über implizite Funktionen im R^3 anwenden.



nun den punkt (1,1,1) einsetzen?

wenn ich umforme bleibt ja noch du/dy.. was mache ich damit?

mfg
Knightfire66 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Satz über implizite Funktionen im R^3 anwenden.
ok hat sich geklärt... muss den punkt 1,1,1,1,1 einsetzen. 2. zeile ist falsch abgeleitet worden. beim letzten glied produktregel und kettenregel beacht. also u² -> 2u*u'
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »