Mengenlehre Differenzmenge

Neue Frage »

Mitchell Auf diesen Beitrag antworten »
Mengenlehre Differenzmenge
Hallo Leute,

also ich hab mal was simples. Hab gerade mit dem BWL studium angefangen und brauch mal kurz hilfe bei ner mathe aufgabe:

Gegeben sind die Mengen R={w.x.y}, S={u,v,w} und T={u,v,w,z}. Bestimme:
a) S\R
Weiß das die Formel so aussieht:


ich hätte jetzt einfach gesagt, dass die Lösung so aussieht:
S\R={uv} ??????

bitte um kurze hilfe. danke
mfg
André
Mitchell Auf diesen Beitrag antworten »



Meine aber das es S\R heißt und nicht S/R oder?
 
 
therisen Auf diesen Beitrag antworten »

Lösung stimmt. Ja, es heißt S\R.

Gruß, therisen
Mitchell Auf diesen Beitrag antworten »

tut mir leid, aber jetzt kommt noch eins. bin mir nicht sicher ob bei = {u,v,w,x,y} oder {w} rauskommt. Da es in der Formel ja UND heißt würde ich sagen, dass das erste richtig ist aber laut meiner zeichnung aus der vorlesung würde ich sagen, dass das zweite richtig ist, weils ja nur die schnittmenge ist!? Aber wenn es UND heißt müssten ja logischerweise alle Elemente der Mengen zusammengenommen werden (also erste Lösung?). Kann mir das mal bitte kurz einer erklären. Danke vielmals!!!!!

gruß
André
Mathespezialschüler Auf diesen Beitrag antworten »

heißt "R geschnitten S". Und das bedeutet:



Es sind also alle Elemente, die gleichzeitig in R und in S liegen, also in beiden Mengen vorhanden sind! Also ist das hier nur w.

Hingegen ist das erste, was du meinst: heißt "R vereinigt mit S" oder "Vereinigung von R und S" und sieht so aus:



Das bedeutet, das sind alle Elemente, die in R oder in S oder in beiden liegen! Dazu gehören u,v,w,x,y

Klar? Augenzwinkern
Mitchell Auf diesen Beitrag antworten »

Ja. also vertrau ich lieber meinen Zeichnung und weniger meinem verstand. Danke Tanzen

gruß
André
Animex Auf diesen Beitrag antworten »
Mengenlehre Differenzmenge
Hi, ich wollte nicht gerade ein neuen topic auf machen...

hab eine kleine Frage und zwar zur Differenzmenge:

Also ich nehme den Beispiel von oben: S={u,v,w} und T={u,v,w,z}

So ich weiß, dass T\S = {z} . Gut aber was ist mit S\T = ? , geht es überhaupt? Kann man von eine kleinere Menge ein größe Menge voneinander abziehen?

Danke!
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Das geht durchaus, nimm doch mal aus S alle Elemente raus, die auch in T liegen, was bleibt dann übrig?
Animex Auf diesen Beitrag antworten »

Wow, so schnell?

Ja ich würde sagen eine das es eine leeremenge raus kommt, aber bin mir nicht sicher was mit dem z passiert? Oder ist es egal?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Mit dem z passiert nichts, es ist ja nicht in der Menge S enthalten, also können wir es da nicht raus nehmen Augenzwinkern

Und die leere Menge ist richtig, mit den Angaben wie oben ist
Animex Auf diesen Beitrag antworten »

Danke^^
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »