Eigene math. Operatoren

Neue Frage »

juergen Auf diesen Beitrag antworten »
Eigene math. Operatoren
Im MiKTeX-Thread wurde folgende Frage aufgeworfen. Ich mache mal ein eigenes Thema daraus, da die Frage nicht MiKTeX-spezifisch ist.

Zitat:
Original von Schusterjunge
Aber wie funktioniert, dass wenn statt der rechenoperation \sum oder \prod einfach nur ne Variable habe wie X zum Beispiel.

Das ist gar nicht so einfach.......

Wenn Du schreibst:
code:
1:
x^{n}_{k=1}
bekommst Du:


Vermutlich meinst Du es aber so nicht.
Um die beiden Werte wirklich "über" dem X stehen zu bekommen, benötigst Du einen sog. "math. operator", der ein "X" ausgibt.

Nennen wir ihn hier mal \myX

Den mußt Du selbst definieren. Das geht in diesem Fall mit \DeclareMathOperator*. Dafür ist das Package amsopn notwendig:
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
\documentclass{article}
\usepackage{german}
\usepackage{amsopn}
\DeclareMathOperator*{\myX}{x}
\begin{document}
$$	x^{n}_{k=1}$$
$$	\myX\limits_{k=1}^{n}$$
$$	\myX^{n}_{k=1}$$
$$	\sum^{n}_{k=1}$$
$$	\sum\limits_{k=1}^{n}$$
\end{document}

Nach der Ausgabe erhälst Du fünf Zeilen:
in der ersten, die normale Ausgabe ohne den neuen Operator.
in der zweiten und dritten jeweils die Ausgabe mit dem neuen Operator.
in der vierten und fünften Zeile, jeweils die Summenausgabe.

Wie Du siehst ist es hier egal, ob Du nur ^{}_{} benutzt oder mit \limits arbeitest.
\limits funktionieren nur bei math. Operatoren, die andere Variante auch bei anderem Text.
Bei Text also:
X\limits_{k=1}^{n} <--- produziert einen Fehler
X^{n}_{k=1}<--- funktioniert

Bei dem neuen Operator myX sieht es so aus:
myX\limits_{k=1}^{n} <--- funktioniert
myX^{n}_{k=1}<--- funktioniert


Auch bei \sum (und anderen Operatoren) ist es egal, ob du \limits benutzt oder die andere Variante.


Happy TeXing
Schusterjunge Auf diesen Beitrag antworten »

JO ES FUNZT...

Dank Dir vielmals.
Weißt du ob und wo man Schriftarten, wie zB black board runterladen oder herkriegen könnte, damit man nicht bei jedem Dokument die mathbb Zeichenextra deklarieren muss.

Grüße
 
 
juergen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Schusterjunge
Weißt du ob und wo man Schriftarten, wie zB black board runterladen oder herkriegen könnte,

Keine Ahnung,
Guck erstmal z.B. im Packagemanager ob es schon ein fertiges Font-Paket für LaTeX gibt, denn ja sind alle Installationsroutinen etc. dabei.

Anonsten mußt Du dich auf die Suche nach Metafonts machen.
http://www.google.de/search?q=Latex+fonts
Schusterjunge Auf diesen Beitrag antworten »

Nochmals Danke eine Frage habe ich aber noch:

Und zwar bin ich tierisch am verzweifeln wie ich folgendes hinkrieg:

Wenn ich das so in Winshell schreib steht das rechts oben bzw. unten NEBEN dem math Zeichen. Wie krieg ich das hin, dass die Grenzen direkt über oder unter dem stehen???

Bitte HILFE
Hilfe Hilfe Hilfe Hilfe

PS: Brauche leider auch noch Hilfe zum einstellen des Blattrandes!?!
juergen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Schusterjunge
Nochmals Danke eine Frage habe ich aber noch:

Und zwar bin ich tierisch am verzweifeln wie ich folgendes hinkrieg:

Wenn ich das so in Winshell schreib steht das rechts oben bzw. unten NEBEN dem math Zeichen. Wie krieg ich das hin, dass die Grenzen direkt über oder unter dem stehen???

Also
Wenn Du es so machst:
code:
1:
$\bigcap^{n}_{j=1}$
stehen n und j=1 hinter dem Zeichen


Wenn Du es so machst:
code:
1:
$$\bigcap^{n}_{j=1}$$
stehen n und j=1 über bzw. unter dem Zeichen
Schusterjunge Auf diesen Beitrag antworten »

Jo dank' Dir.
Also hängt das nur von den doppelten $$ ab????

Eine Frage noch (bitte) dann hör ich auf:
Wie krieg ich richtige römische ziffern in mein Dokument. Ich mein als seitennummerierung und als "normalen" Text z.B. für Paragraphen????

Greetz 2 U
juergen Auf diesen Beitrag antworten »

Seitennumerierung:
\pagenumbering{roman} -> kleine röm. Ziffern (i, ii, iii, iv,...)
\pagenumbering{Roman} -> große röm. Ziffern (I, II, III, IV,,...)


Kapitel und anderes auf röm. Ziffern umstellen:
z.B. die Nummerierung der "Chapter" auf große röm. Ziffen setzen:
\renewcommand \thechapter {\Roman{chapter}}

Bei "Section" entsprechend:
\renewcommand \thesection {\Roman{section}}

etc.

soll nach der röm. Ziffer ein Punkt folgen schreibt man:
\renewcommand \thesection {\Roman{section}.}
Schusterjunge Auf diesen Beitrag antworten »

Jo dank Dir nochmals und ein gesundes neues Jahr.

Kannst du mir ein Buch über LaTeX empfehlen???
Ich habe mir jetzt das de-tex-faq durch gelesen aber ich bekomm das einfach nicht hin (gesetz dem Fall ich habe endlich mal metafonts gefunden die ich benötige) diese dann auch in Latex und in die Druckerausgabe (was ich noch nicht probieren konnte) zu integrieren. Es klingt so kompliziert mit Bitmap und Pixelmap und true type und und und. Ich hab davon keine Ahnung. Gibt es da irgendeine einfache Verfahrensweise wie es einfach geht???

Gruß
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »