Theorie - Mathematik - Wahr od. Falsch !!! Dringend

Neue Frage »

New1986 Auf diesen Beitrag antworten »
Theorie - Mathematik - Wahr od. Falsch !!! Dringend
Guten Tag Wink ,
werde Anfang nächster Woche eine Mathematik-Klausur für BWL schreiben und würde dringendst Antworten auf folgende Fragen benötigen!!!!!!:

Dank im Voraus!!!!!!!


Wenn eine Funktion monoton fallend ist, hat sie eine montone 1. Ableitung! Wahr oder Falsch?

Wenn eine Funktion monton fallend ist, hat sie eine negative 1. Ableitung! Wahr oder Falsch?

Eine überall kovexe Funktion kann keine lokale Minimalstelle haben! Wahr oder Falsch?

Für eine geometrische Folge gilt immer. a(n) = a (n-2) x q^2! Wahr oder Falsch?

Eine überall kovexe Funktion kann keine lokale Maximalstelle haben! Wahr oder Falsch?

Jede Teilmenge der Ebene ist konvex! Wahr oder Falsch?

Ein LGS mit zwei Gleichungen und 3 Variablen ist sicher unlösbar!Wahr oder Falsch?

Mit freundlichen Grüßen
VP
kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Wink

Kennst du den alle Begriffe über die Aussagen gemacht werden? Wenn ja was weißt du über diese Eigenschaften?
Wenn nicht solltest du dir diese auf jeden Fall anschauen.

Die Fragen ansich sind eigentlich ziemlich einfach wenn man die Definitionen kennt.
Wo genau hast du also Probleme?
 
 
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Stelle doch erstmal hier rein, was du so denkst. Dann können wir dich korrigieren.
New1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Hier meine Annahmen zur Lösung zur Korrektor!
Ja ich kenne die Begriffe, die in den Fragen vorkommen.

Danke im Voraus für die Korrektur!

Wenn eine Funktion monoton fallend ist, hat sie eine montone 1. Ableitung! Wahr

Wenn eine Funktion monton fallend ist, hat sie eine negative 1. Ableitung! Falsch

Eine überall kovexe Funktion kann keine lokale Minimalstelle haben! Falsch

Für eine geometrische Folge gilt immer. a(n) = a (n-2) x q^2! Wahr

Eine überall kovexe Funktion kann keine lokale Maximalstelle haben! Wahr

Jede Teilmenge der Ebene ist konvex! Falsch

Ein LGS mit zwei Gleichungen und 3 Variablen ist sicher unlösbar!Falsch

Mit freundlichen Grüßen
VP
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Hmmm. Für einen Mathematiker sind einige der Behauptungen wahrscheinlich nicht diejenigen, die eigentlich gemeint sind. Find ich eigentlich skandalös, dass die BWL-Profs so gar nicht drauf achten, genau zu beschreiben,w as eigentlich gemeint ist. Wie auch immer.

Zitat:
Original von New1986
Wenn eine Funktion monoton fallend ist, hat sie eine montone 1. Ableitung! Wahr

Zuerst mal aus der Mathematikersicht: Eine monoton fallende Funktion hat nicht notwendig überall eine Ableitung. Es ist sicher eine diffbare mon. fallende Funktion gemeint. Wie auch immer, deine Antwort ist falsch. Gegenbeispiel: f(x) = -x³.

Zitat:
Original von New1986
Wenn eine Funktion monton fallend ist, hat sie eine negative 1. Ableitung! Falsch

Wieder ist sicher eine diffbare Fkt. gemeint. Deine Antwort ist richtig, denn die Ableitung kann auch Null sein. Allerdings weiß ich nicht, ob die ungenauen Profs das auch so gemeint haben...

Zitat:
Original von New1986
Eine überall kovexe Funktion kann keine lokale Minimalstelle haben! Falsch

Deine Antwort ist hier richtig. Gegenbeispiel ist einfach die Funktion x² mit der Minimalstelle 0.

Zitat:
Original von New1986
Für eine geometrische Folge gilt immer. a(n) = a (n-2) x q^2! Wahr

Deine Antwort ist richtig. Für einen Mathematiker ist die Behauptung allerdings schon haaresträubend, denn nirgendwo wird gesagt, was q überhaupt sein soll.

Zitat:
Original von New1986
Eine überall kovexe Funktion kann keine lokale Maximalstelle haben! Wahr

Hier weiß ich wirklich nicht, was gemeint ist. Die Funktion x² auf dem Intervall [-1,1] ist zum Beispiel konvex und hat die lokalen Maximalstellen -1 und 1. Aber wahrscheinlich sind Funktionen gemeint, die auf ganz IR definiert sind, was natürlich wieder nicht da steht. Insofern wäre deine Antwort dann richtig.

Zitat:
Original von New1986
Jede Teilmenge der Ebene ist konvex! Falsch

Richtige Antwort!

Zitat:
Original von New1986
Ein LGS mit zwei Gleichungen und 3 Variablen ist sicher unlösbar!Falsch

Richtige Antwort!
New1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Vielen Dank für deine schnelle und kompetente Anwort! Ich weiß, dass die Angaben sehr schwammig sind, aber was soll man machen, wenn die Prof. einem die nicht anders geben.

Ich hoffe, ich darf mich später noch einmal an dich wenden!

Mfg
VP
New1986 Auf diesen Beitrag antworten »
Neue FRAGEN!!!Dank im Voraus
Ich muss mich nochmals an euch wenden und bitte nochmals um Korrektur meiner Lösungen (falls eure Zeit knapp ist, ist auch keine Erklärung notwendig)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Das meiste schlage ich in unseren Unterlagen nach, diese sind jedoch sehr dürfig.

Folgen und Reihen:

{(3,7)} ist ein Element des R^2! Falsch, da es eine Teilmenge ist.

(3,7), (2,8) sind Teilmengen des R^2! Falsch, da es Elemente sind.

Eine Summe von unendlich vielen positiven Summanden ist immer unendlich! Falsch

Eine monoton fallende Zahlenfolge ist immer konvergent!WAHR

Eine unendliche arithmetische Reihe ist immer divergent!WAHR

Jede unendliche Zahlenfolge hat mind. 1 Häufungspunkt! FALSCH



Die Produktionsfunktion hat überlicherweise einen HOchpunkt!FALSCH

Die Produktionselastizität wird in Prozent angegeben! WAHR

Die 2. Ableitung von ln (x) ist immer negativ! WAHR, da ln nur für pos. Zahlen definiert.
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Neue FRAGEN!!!Dank im Voraus
Zitat:
{(3,7)} ist ein Element des R^2! Falsch, da es eine Teilmenge ist.

(3,7), (2,8) sind Teilmengen des R^2! Falsch, da es Elemente sind.

Eine Summe von unendlich vielen positiven Summanden ist immer unendlich! Falsch


Freude

Zitat:
Eine monoton fallende Zahlenfolge ist immer konvergent!WAHR


Was ist mit der Folge ?

Zitat:
Eine unendliche arithmetische Reihe ist immer divergent!WAHR


Wenn ich das hier richtig verstehe, hast du recht.

Zitat:
Jede unendliche Zahlenfolge hat mind. 1 Häufungspunkt! FALSCH


Freude

Zitat:
Die Produktionsfunktion hat überlicherweise einen HOchpunkt!FALSCH

Die Produktionselastizität wird in Prozent angegeben! WAHR


Keine Ahnung. Ich kenne die Begriffe nicht.

Zitat:
Die 2. Ableitung von ln (x) ist immer negativ! WAHR, da ln nur für pos. Zahlen definiert.


Die Antwort ist richtig, die Begründung aber falsch. Definitionsbereich und Wertebereich sind was unterschiedliches. Wie lautet denn die zweite Ableitung von ?
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »