Linearkombination

Neue Frage »

Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »
Linearkombination
Hallo Zusammen,

ich brauche ganz dringend Hilfe zu angehängter Aufgabe.

Vielen Dank an alle, die mir helfen!
therisen Auf diesen Beitrag antworten »

Verschoben

Und was ist die Aufgabenstellung?
 
 
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Die Aufgabenstellung ist:

Berechnen Sie x>0, so dass es Komponente eines nomierten Vektors ist.

Sorry hatte ich vergessen dazu zu schreiben.
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Was sind denn da deine Probleme?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Wie berechne ich x ????
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

OK, was hast du denn bisher für Ansätze gewählt?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Am Ansatz ist es ja gerade gescheitert!
Sprich: ich hab noch keinen Ansatz
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Also, der Vektor (a,x) soll ja eine Linearkombination von (Wurzel(28),6) sein. Was bedeutet das überhaupt?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

ja, das ist eine sehr gute Frage.

Kannst du mir bitte weiterhelfen??? Ich hab nicht die geringste Ahnung was ich machen soll!
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Beantworte meine Frage. Das wird dich weiterbringen. Kannst du mir sagen, was ein Linearkombi von zwei Vektoren v und w ist?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

nein, keine Ahnung
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Dann lies in deinem Skript nach.
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Wiso hilfst du mir nicht?
ich hab es das ganze Wochenende versucht zu verstehen. Brauche die Lösung bis heute um 12 Uhr.
Und alles was ich weiß ist, das man eine Vektor durch eine LK von zwei anderen Vektoren darstellen kann.
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Fienchen
Wiso hilfst du mir nicht?


Weil du zu faul bist, in deinem Skript nachzuschauen. Es gibt hier keine Hilfe, wenn der Fragesteller sich nicht ein kleines bißchen selber bemüht. Und wenn du das ganze Wochenende versucht hast zu verstehen: was hast du dann die ganze Zeit gemacht? Über der Aufgabe gesessen und sie angeschaut?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Ich finde es nicht nett, jemanden faul zu nennen, nur weil er etwas nicht versteht. Wir waren am WE sogar zu zweit mit dem Script an der Aufgabe gesessen. Wenn du allerdings nicht auf den richtigen Ansatz kommst (an welchem es ja gescheitert ist) dann ist es echt schwer die Aufgabe zu lösen. Und nein, ich hab mir nicht die ganze Zeit die Frage angeschaut sondern versucht sie zu lösen. Und das hab ich wirklich, egal ob du das glaubst oder nicht.

Also hier nochmal meine Bitte: kannst du mir den richtigen Ansatz nennen, oder bist du der Auffassung ich hab es nicht verdient. Ich brauch diese Lösung wirklich dringend. Also gib dir doch bitte einen Ruck!
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Und ich sage es dir nochmal: wieso versuchst du nicht durch einen kleinen Blick in dein Skript, meine Frage von oben zu beantworten? Die Frage war: Was ist eine Linearkombination? Oder auch: Was ist eine Linearkombination zweier Vektoren v und w? Wenn du diese Frage nicht beantworten kannst, dann sag doch bitte auch, warum du das nicht kannst.

EDIT: Ich habe dich nicht faul genannt, weil du es nicht verstehst, sondern, weil du nicht in deinem Skript nachschaust, um meine simple Frage zu beantworten.
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Ich kann nicht in meinem Script nachschauen, weil ich es nicht dabei habe.
Und ich verstehe schon nichts unter dem Begriff Linearkombination. Die Erklärung in meinem Scipt ist mir einfach unverständlich! Ergo: ich kann deine Frage nicht beantworten, weil ich die Lösung nicht weiß!

Also fangen wir so an, wie du es für richtig hälst. Was ist eine LK?
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

OK. Eine Linearkombination von Vektoren ist folgendes:



wobei die Lambdas Skalare (also im allgemeinen Zahlen) sind. Nun hast du in deiner Aufgabe nur einen Vektor, von dem (a,x) Linearkombination sein soll. Was bedeutet das nun?

Tipp: Wenn da stünde, dass (a,x) Linearkombination von zwei Vektoren v und w sein soll, dann würde gelten



mit Zahlen Lambda und Mü.
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Ich versteh das so:

da (a,x) die LK von nur einem Vektor ist;
ist dann (a,x) = dieser Vektor????? oder such ich dann noch ein Lambda???
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Letzteres. Du suchst ein lambda mit
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Aber da ich ja weder a noch x gegeben habe, könnte lambda doch jede beliebige Zahl sein. Oder??

Wie komm ich da auf mein X???
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

a ist zwar keine konkrete Zahl, kann aber als vorgegeben betrachtet werden. Daher kann man durchaus ein lambda angeben, das natürlich auch keine konkrete Zahl, aber irgendwie ein Term mit a sein muß.

PS: Was studierst du eigentlich?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Bedeutet das, dass Lambda gleich a duch wurzel 28 ist? Und somit x= (a/wurzel 28)6 ist??

P.S. kein Mathe zum Glück. Muss es nur im 1. Semester machen.
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

So ist es.

PS: ehrlich gesagt finde ich die Aufgabe nicht besonders toll. Mir erschließt sich noch nicht so ganz, wo der tiefere Sinn sein soll.
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

willkommen in meiner Welt.

aber das ist jetzt mein Ergebnis?? Weil am Ende der Aufgabe steht noch ich soll das Ergebnis in Dezimalstellung angeben!

Deshalb hab ich eigentlich gedacht, das für x eine Zahl rauskommt.
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Als Ergebnis haben wir bislang den Vektor . Dieser Vektor soll normiert sein, also die Länge 1 haben. Jetzt mußt du das a entsprechend wählen.

(Das alles unter dem Vorbehalt, daß ich die Aufgabe richtig verstanden habe.)
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

wie errechne ich den die Länge eines Vektors??
Ergo: Wie kann ich a bestimmen?
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich kann die Klage von WebFritzi schon verstehen. Elementare Grundlagen fehlen und da dein Script nicht verfügbar ist, hast du dir auch noch die Möglichkeit geraubt, irgendwo nachzuschauen.

Wie würdest du denn die Länge des Vektors (3; 4) berechnen?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

schon klar! Habs verstanden.

Die Länge des Vektors (3,4) ist 5. Steh heut ein bisschen neben mir.

Trotzdem vielen Dank für dir Hilfe
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Und? Hast du die Aufgabe lösen können, Fienchen?
Fienchen Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, vielen Dank für deine Hilfe
WebFritzi Auf diesen Beitrag antworten »

Dann wäre es sehr schön, wenn du deine Lösung hier reinschreiben könntest für andere, die später ein ähnliches Problem zu bewältigen haben.
TIBBS Auf diesen Beitrag antworten »

Hi,

ich stehen vor der selben aufgabe und ich hänge auch daran, dass ich die LK von nur einem Vektor berechnen soll und vor allem das a und x nicht gegeben ist, aber mit den Ansätzen in diesem Forum habe ich es glaube ich verstanden.

Ich habe als Ergebnis 0,75 für x raus bekommen. Ist das richtig?
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Das scheint mir falsch zu sein. Kannst du mal deine Rechnung posten?
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »