Passwort

Neue Frage »

BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »
Passwort
Und noch eine Aufgabe!
Ein Passwort besteht aus 2 Buchstaben(ohne Umlaute) und vier Ziffern(0-9). Die Ziffern dürfen mehrfach auftreten, die Buchstaben, bei denen zwischen Groß-und Kleinschreibung unterschieden wird, nicht. Wie viele Passwörter können gebildet werden? Lösung ist 379 560.
Ich rechne . Diese beiden multipliziere ich dann! Da kommt dann aber was anderes raus! unglücklich
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Das Passwort hat 6 Stellen. 4x 10 Möglichkeiten (0-9) 2x "(2*26)" Möglichkeiten (beachte, Buchstaben dürfen nicht doppelt vorkommen).

Frage 1: Wo sitzt Zahl wo Buchstabe? Wie viele Möglichkeiten gibt es da?

Frage 2: Wie viele Möglichkeiten gibt es pro Variante aus Frage 1?
 
 
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Aber da gibt es doch noch groß und kleinschreibung! Wie ist das gemeint mit, wo sitzt die Zahl wo der Buchstabe.... Wie soll ich das denn rechnen????????????
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Nehmen wir mal folgendes an. Folgende Reihenfolge. zzzzbb. wie viele verschiedene Codes gäbe es?
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Da hab ich 10000 Möglichkeiten für z raus und für b 2652. was muss ich jetzt machen?
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Dir überlegen, wie man zahlen und Buchstaben mischen kann. BTW, bist du dir bei der Angabe der Lösung sicher?
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Bei Zahlen hab ich dann 4 von 6 = 1296 und bei Buchstaben 2 von 6, also 30. Ich hab keine Ahnung, ob das richtig ist, weil ich auch nicht weiß, welche Zahlen ich einsetzen muss und welche Formel! Das ist auch noch ein großes Problem!
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Wenn Du die 2 Plätze von den sechs für die Buchstaben, sind die 4 für die Zahlen ja auch schon vergeben. Berechnung:



Macht 15 Möglichkeiten.
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Aaaaahhhh! Ich hasse dieses Thema! Ich rechne das noch mal durch und was ist mit den anderen Ergebnissen? Sind die richtig? Und was muss ich dann machen?
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Wie gesagt, ich bekomme etwas anderes raus als die von gepostete Lösung:

1. 15 Möglichkeiten Zahlen und Buchstaben zu verteilen.

2. Dann jeweils Möglichkeiten pro Anordnung.
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Ok, aber woher kommt die 50? Oder meinst du
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Passwort
Wenn ich 15 * 10^4 * 50*52 rechne kommt nicht das richtige Ergebnis raus!Ach so...Die Lösung meinst du... Mmmmhhh, und wie wär jetz das Ergebnis und der genaue Weg dahin? Ich muss das unbedingt wissen, weil ich ne Zugangsprüfung für die Uni machen muss und ich echt keinen Plan hab!!!
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Es muss natürlich heissen.
Man hat ja die 26 Buchstaben jeweils in groß und klein, und wenn einer Wegfällt hat man nurnoch 25 Buchstaben in groß und klein.

Also wäre es
Gast_47 Auf diesen Beitrag antworten »

379560 = 2·2·2·3·5·3163
(Primfaktorzerlegung: http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/primzahlen.htm )

Kann die Zahl 379560 überhaupt als eine Lösung in Frage kommen?


Zitat:
zwischen Groß-und Kleinschreibung unterschieden wird

Das heißt, dass z.B. A und a verschiedene Buchstaben sind.
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »

Wieso sollte einer wegfallen? Die Aufgabe kann doch unmöglich so schwer sein? Die Formel lautet doch. Ich hab da voll den Hänger, Sorry!!!
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »

So steht es in meinem Buch??? Für mich ist aber der Lösungsweg am wichtigsten!
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Mit sturem Formel anwenden wirst du es nicht schaffen. Wir könnten uns jetzt darum streiten, was mit der Aussage : "Buchstaben kommen nicht doppelt vor" gemeint ist. Das ist bei diesen Stochastik Dingern eine Interpretationsfrage. Ich habe mich dafür entschieden, dass dann sowohl der klein als auch der Großgeschriebene raus fällt. Wenn man möchte kann man das auch anders sehen. Entweder erhält man dann den Faktor:

52*50 oder 52*51

Insgesamt komme ich aber auf diese beiden Lösungen:

oder



Beide sind von deinem Buch verschieden. Doch meine ich, dass sie richtig sind.
BeautyM Auf diesen Beitrag antworten »

Ok, mit der 15 hab ich inzwischen begriffen, aber woher kommen die anderen Zahlen, die 50 zum Beispiel? Muss ich das nicht in eine Formel einsetzen? Ich brauch eine Erklärung für die Aufgabe und zwar für 3-jährige bitte!!!!!!! Gott
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Also für Hochbegabte. Denn mit 3 schon das Alphabet. Respekt. Augenzwinkern

15 Möglichkeiten für die Anordnungen Buchstabe /Zahl.

Dann je Anordnung, das was wir am Beispiel zzzzbb gemacht haben:

Für jede Zahl 10 Möglichkeiten, also 10^4. Für den erste Buchstaben wegen Groß- und Kleinschreibung das Doppelte Alphabet, also 52. Da kein Buchstabe doppelt, bleiben noch 25 übrig. Wegen Groß/Klein macht das 50 Möglichkeiten.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »