Binomialverteilung

Neue Frage »

benny06 Auf diesen Beitrag antworten »
Binomialverteilung
hi,
erstmal was ist Binomialverteilung? was versteht man darunter?

und dann bräuchte ich noch ein einfaches Beispiel zu der Binomialverteilung, wo dieses erklärt wird?
Ich muss darüber morgen eine Präsentation halten und habe keine Ahnung, wie das geht. unglücklich

Zur Binomialverteilung brauch ich dann die Berechnung von:
- Erwartungswert
- Varianz
- Standardabweichung

Schonmal danke im Vorraus.
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

An deiner Stelle würde ich heute abend noch - so möglich - deinen Lehrer anrufen und ehrlich zugeben, daß du dich nicht vorbereitet hast und die Präsentation nicht halten kannst. Dann kann der sich nämlich vielleicht noch überlegen, wie er morgen eine sinnvolle Stunde halten kann. Die Note 6 mußt du natürlich für deine Faulheit gegebenenfalls in Kauf nehmen. Aber vielleicht läßt er ja auch mit sich reden und gibt dir eine zweite Chance ...
Ich weiß - was ich hier verlange, braucht ziemlich viel Mut. Aber es wäre der ehrlichere Weg.
 
 
benny06 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: binomialverteilung - dringend hilfe benötigt
ein sehr konstruktiver Beitrag deinerseits, vielen dank auch böse
N8schichtler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: binomialverteilung - dringend hilfe benötigt
Eine Binomialverteilung kenzeichnet sich dadurch, dass ein Ereignis 2 Ausprägungen haben kann (Kopf-Zahl, Mann-Frau, grün-nichtgrün). Die Wahrscheinlichkeiten für beide Ausprägungen müssen nicht gleich sein.

Der Rest ist hier zu umfangreich, um alles zu erklären. Aber es gibt schon gut formulierte Hilfen im Netz: z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Binomialverteilung
N8schichtler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: binomialverteilung - dringend hilfe benötigt
Zitat:
Original von benny06
ein sehr konstruktiver Beitrag deinerseits, vielen dank auch böse


Na, du wirst ja kaum erwarten, dass wir dir die komplette Präsentation schreiben, oder? In meinem Mathebuch umfasst das Thema (natürlich mit Aufgaben) fast 70 Seiten und meiner Meinung nach braucht man auch mindestens eine Woche um sich darin so einzuarbeiten, dass man über das Thema eine Präsentation halten kann (ganz zu schweigen davon, dass Präsentation ja auch eine gewisse Vorbereitung - sprich Folien entwerfen oder dergleichen - beinhaltet). Ich garantiere dir, dass du das Thema bis morgen nicht verstehen kannst.
Ich selbst hab trotz 15 Punkte im Abi und obwohl ich das Thema mal gekonnt habe, einige Tage gebraucht, um wieder alles zu verstehen. Natürlich musst du nicht alles verstehen, aber dein Lehrer wird merken, ob du wenigstens einen blassen Schimmer von dem Thema hast oder nicht mal den.

Wenn du eine halbwegs gute Note haben möchtest, rate ich dir, diese Nacht nicht zu schlafen. Ich gebe Leopold also Recht: du wirst die Aufgabe schon länger haben und solltest wissen, dass du vor dem Abi kein Referat und keine Präsentation in einer halben Nacht zu Stande bringen kann.
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »
RE: binomialverteilung - dringend hilfe benötigt
Zitat:
Original von benny06
ein sehr konstruktiver Beitrag deinerseits, vielen dank auch böse


[Ironie]Am besten, du kopierst den wikipedia-Artikel und gibst ihn als deinen eigenen Erguß aus. Vielleicht hast du ja einen dummen Lehrer, der den Betrug nicht merkt ...[/Ironie]

(Aber nicht vergessen: Viele Lehrer sind viel klüger, als auf den ersten Blick zu ersehen!)
N8schichtler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: binomialverteilung - dringend hilfe benötigt
Zitat:
Original von Leopold
(Aber nicht vergessen: Viele Lehrer sind viel klüger, als auf den ersten Blick zu ersehen!)


Ich glaube mitlerweile sogar, dass sich Lehrer immer absichtlich dümmer stellen als sie sind, vielleicht, um noch einen Trumpf in der Hand zu haben? Seit ich selbst vor Kursen an der Tafel stehe, fällt mir erst auf, wie viel man von vorne eigentlich mitbekommt. Und manch behält man wirklich Dinge für sich - sei es, um für die nächste Klausur noch Material zu haben oder sei es, um seinem Schüler das Gefühl zu geben, schon sehr viel zu verstehen.
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Ich glaube nicht, daß sich die Lehrer absichtlich dümmer stellen, als sie sind. Aber nicht alles, was einem auffällt, gibt man dem Schüler gleich zu erkennen, daß es einem auffällt - und daß man ihn durchschaut!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »