der Postbote

Neue Frage »

VinSander82 Auf diesen Beitrag antworten »
der Postbote
Stellt euch vor ihr wollt einen Brief absenden, der unbedingt am nächsten Tag
beim Empfänger ankommen muss. Zur Auswahl stünden zwei Paketdienste, A und
B. Dienst A wäre zwar doppelt so teuer wie B, aber auch doppelt so verlässlich (was
bedeuten soll, dass die Wahrscheinlichkeit, mit der der Brief tatsächlich am nächsten
Tag beim Empfänger abgeliefert wird, doppelt so hoch ist wie die entsprechende
Wahrscheinlichkeit für Dienst B). Ihr hättet zwei Möglichkeiten:
(I) Ihr übergebt den Brief an Dienst A.
(II) Ihr kopiert den Brief einmal und übergebt beide Versionen an Dienst B, der
zwei Boten auf den Weg schicken soll, die unabängig voneinander versuchen,
den Brief pünktlich zu überliefern.

Wie würdet ihr euch entscheiden, info: kosten für das duplikat sind sehr gering, also kein grund für's abhalten davon

lg vinni
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Ich wäre für zwei. Die pure Zuverlässigkeit der Zeit nach ist eine Sache, da müssten ja mit diesen Möglichkeiten beide gleichgut sein.
Aber wenn nun z.B. eine Reifenpanne o.ä. passiert, so ist ein 2. Bote zwingend um rechtzeitig ankommen zu können (egal, wie hoch die Wahrsch. von A ist - mit nur einem Boten kommt es nicht an).

air
 
 
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Verschoben

Wenn der alte Trick, Aufgaben als Rätsel zu deklarieren, funktionieren soll, dann ist es nicht gerade günstig, wenn die letzten Anfragen alle aus dem Stochastikbereich kamen...

Die Antwort ist übrigens (I), über die Begründung darfst du allerdinigs selber nachdenken - bzw. einfach rechnen...
VinSander82 Auf diesen Beitrag antworten »

das ist unkorrekt sofort zu behaupten, dass ich tricksen möchte...
VinSander82 Auf diesen Beitrag antworten »

so hier hast meine vorgehensweise:

hoffe man kanns lesen... hab dafür länger gebracuht, hoffe es hat sich gelohnt (formeleditor würde mir zu lange dauern es einzutippen)

im Anhang:

Lg Matze
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn ich das so lese, dann ist bei dir die Wkt, dass beide Boten durchkommen. Das ist im Zusammenhang mit dem vorliegenden Problem aber nicht die Kernfrage - hier geht es doch darum, dass mindestens einer durchkommt, also um

.

Kann sein, dass du das meinst, aber jedenfalls hast du es dann widersprüchlich aufgeschrieben.
VinSander82 Auf diesen Beitrag antworten »

ich sollte doch nur untersuchen, welcher paketdiesnt eine höhere wahrscheinlichkeit hat, um das paket pktl. abzuliefern..

hilfe hab ich durch das Bernoulli Experiment geholt

vinni
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Das bezweifelt ja keiner. Es geht darum, dass du auf deinem Zettel viel gerechnet hast, aber die Symbolik nicht erklärt hast. Und dein hat eben nichts mit der Entscheidung zu tun, welcher Paketdienst mit größerer Wkt wenigstens ein Paket durchbringt. Insofern ist dein letztes Statement



zwar richtig, aber bedeutungslos für die Beantwortung der anstehenden Frage.


EDIT (Nachtrag): Keine Antwort ist auch eine Antwort...
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen