Mathematikaufgaben in IQ-Test

Neue Frage »

xen Auf diesen Beitrag antworten »
Mathematikaufgaben in IQ-Test
Hallo!


In einigen IQ-Tests kommen auch Mathematikaufgaben vor (was ich persönlich unpassend finde, da das ja eigentlich geübt werden kann).

Ich möchte jetzt mal zwei konkrete Beispiele geben:

Eine Ware kostet pro Stück 60€. In dem Preis sind 20% Mehrwertsteuer enthalten. Wieviel würde die Ware mit 18% Mehrwertssteuer kosten?
a)59 € b)58€ c)54€ d)50€ e)45€


In einem Gefäß befand sich 1/2 Liter Flüssigkeit.75% davon wurden weggegossen. Wieviel Liiter Flüssigkeit befinden sich im Gefäß?
a)1/50 b)1/25 c)1/16 d)1/8 e)3/4



Wie geht man am besten an solche Aufgaben ran? smile
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Mathematikaufgaben in IQ-Test
Kurz nachdenken, Formel aufstellen, rechnen.

Man sollte sich auch nicht verblüffen lassen. So wird bei der 2. Aufgabe die Flüssigkeit auf ein 1/4 der ursprünglichen Menge reduziert. Also bleibt noch?
 
 
xen Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für die Antwort! smile

Naja, bei der 2. Aufgabe bleibt ja quasi 1/4 von 1/2 übrig, oder?
Bzw. 75% werden von den 50% abgezogen.


Wie würdest du bei der ersten Aufgabe vorgehen?
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von xen
Naja, bei der 2. Aufgabe bleibt ja quasi 1/4 von 1/2 übrig, oder?

So kann man meine Antwort deuten. Augenzwinkern

Zitat:
Original von xen
Bzw. 75% werden von den 50% abgezogen.

Schlecht formuliert.
Es werden 75% von 1/2 von 1/2 abgezogen.

Zitat:
Original von xen
Wie würdest du bei der ersten Aufgabe vorgehen?

Nun ja, 60 € ist der Bruttopreis, wie hoch ist dann der Nettopreis? Dazu dann 18% Mwst und man hat die Lösung.

Man kann es überschlagen: Etwas grob gerechnet, reduziert sich der Bruttopreis um 2% (stimmt nicht wirklich, ist wie gesagt grob gerechnet.) Wenn ich von 60 2% abziehe, welche der vorgegebenen Lösungen ist dem am nächsten?
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Hä? Gieß mal 3/4 von 0,5Liter weg und behaupte dann es sind 0,25Liter. Dann kriegst du was Zweistelliges Augenzwinkern
Hoffentlich hab ich das nur falsch aufgefasst Augenzwinkern

Naja solche Matheaufgaben kommen eigentlich eher zum schätzen dran. Hockst ja dann da und füllst sonen ewigen Katalog unter psychologischer Aufsicht aus. Es sei denn du machst den Mensatest oder gar was im Internet. Das is dann natürlich was anderes. So Schätzaufgaben sind was um mit dem Zeitdruck zurecht zu kommen, also "das finde ich schnell raus, das nicht" und so. Die werden später "unberechenbar" schwer (für die Zeit), da sollte man dann echt anhand der Antwortmöglichkeiten schätzen.

Nochma edit:

Zitat:
Es werden 75% von 1/2 von 1/2 abgezogen.


Wie kommst du auf 1/2 von 1/2?
Ich denke die Frage ist eindeutig. Es sind 0,5LITER drin, es werden 75% des Inhalts (=3/8LITER) ausgegossen, die Antwort ist in LITERN zu geben. Es spricht auch keiner davon wieviel das Gefäß insgesamt fasst.
xen Auf diesen Beitrag antworten »

Ähm...Mensa verwendet doch keine eigenen Tests sondern ganz "normale" IQ-Tests - steht zumindest auf der HP.
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Zellerli
Nochma edit:

Zitat:
Es werden 75% von 1/2 von 1/2 abgezogen.


Wie kommst du auf 1/2 von 1/2?

Vielleicht war meine Antwort nicht klar genug:
Es werden 75% von einem 1/2 Liter von einem 1/2 Liter abgezogen. Also werden in der Tat 3/8 Liter weggegossen. Oder anders gesagt: es bleiben 25% von einem 1/2 Liter übrig.
Poff Auf diesen Beitrag antworten »

In einen ordentlichen IQ-Test gehören solche Aufgaben nicht rein.
xen Auf diesen Beitrag antworten »

Die Aufgaben sind aus dem Mensa-Vortest. :o
Tjamke Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von klarsoweit
Es werden 75% von einem 1/2 Liter von einem 1/2 Liter abgezogen. Also werden in der Tat 3/8 Liter weggegossen. Oder anders gesagt: es bleiben 25% von einem 1/2 Liter übrig.


Also jetzt versteh ich gar nix mehr. Seit wann ist ein 1/4 von einem halben Liter gleich 5/8? (muss ja nach euren Berechnungen so sein, wenn 3/8 weggegossen werden) und wie kommt ihr auf 1/2 von 1/2??

Velleicht ist aber mein Hirn nach den zwei Wochen, die ich aus der Schule bin schon so eingerostet, dass ich nicht mal mehr sowas lösen kann. Forum Kloppe Vielleicht tuns ja ein paar schläge auf den Hinterkopf, kann mir jemand sagen wo ich aufem Schlauch stehe?

lg tjamke
Bert Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Mathematikaufgaben in IQ-Test
Zitat:
Original von xen
Hallo!


In einigen IQ-Tests kommen auch Mathematikaufgaben vor (was ich persönlich unpassend finde, da das ja eigentlich geübt werden kann).

Ich möchte jetzt mal zwei konkrete Beispiele geben:

Eine Ware kostet pro Stück 60€. In dem Preis sind 20% Mehrwertsteuer enthalten. Wieviel würde die Ware mit 18% Mehrwertssteuer kosten?
a)59 € b)58€ c)54€ d)50€ e)45€


In einem Gefäß befand sich 1/2 Liter Flüssigkeit.75% davon wurden weggegossen. Wieviel Liiter Flüssigkeit befinden sich im Gefäß?
a)1/50 b)1/25 c)1/16 d)1/8 e)3/4



Wie geht man am besten an solche Aufgaben ran? smile


Kopfrechnen für 20 Sekunden Augenzwinkern

1. Aufgabe: 60/1,2*1,18=59
weil:
120 % = 60 €
100 % = 50 €
118 % = 59 €

2. Aufgabe: 0,5-0,5*0,75=0,125
oder 1/2-1/2*3/4=1/2-3/8=4/8-3/8=1/8

Schnelles Kopfrechnen gehört auch in einen IQ-Test, ich würde aber keinen ablehnen, wenn er das nicht kann. Ein TR tut es auch, man muß aber wenigstens wissen, was man in den TR eintippen soll. Augenzwinkern
Bert Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
[i]Original von klarsoweit
Nun ja, 60 € ist der Bruttopreis, wie hoch ist dann der Nettopreis? Dazu dann 18% Mwst und man hat die Lösung.

Man kann es überschlagen: Etwas grob gerechnet, reduziert sich der Bruttopreis um 2% (stimmt nicht wirklich, ist wie gesagt grob gerechnet.) Wenn ich von 60 2% abziehe, welche der vorgegebenen Lösungen ist dem am nächsten?


Halte ich für ein bißchen irreführend (und meine Studenten und Doktoranden machen diesen Fehler sehr häufig und immer wieder!), deshalb immer lieber den sicheren Weg über 1% bzw. 100%, wie ich oben gerechnet habe.
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Tjamke
Also jetzt versteh ich gar nix mehr. Seit wann ist ein 1/4 von einem halben Liter gleich 5/8? (muss ja nach euren Berechnungen so sein, wenn 3/8 weggegossen werden) und wie kommt ihr auf 1/2 von 1/2??

Heidinei, welch eine Verwirrung für so eine blöde Aufgabe. unglücklich

Von einem 1/2 Liter werden (75% von 1/2 Liter) weggegossen. Also 1/2 - 3/8 = 1/8.

In der deutschen Sprache kann man Satzelemente auch umbauen. Dann steht da:
Es werden (75% von 1/2 Liter) von einem 1/2 Liter weggegossen.
Am Ergebnis ändert sich nichts.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »