Zählprinzip

Neue Frage »

Fritz Auf diesen Beitrag antworten »
Zählprinzip
Von 27 Schülern einer Klasse haben drei im Dezember Geburtstag - jeweils an einem anderen Tag.

Wie viele Möglichkeiten für die drei Geburtstage gibt es?
Danke für die Hilfe
Gruß Fritz
BraiNFrosT Auf diesen Beitrag antworten »

hmm 4495 ?

edit :

Hast du dir schon was zu der Aufgabe überlegt ?
Mit welchen Hilfsmitteln sollt ihr denn die Aufgabe lösen ?
 
 
Frooke Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Zählprinzip
Wie kommst du denn darauf? verwirrt
BraiNFrosT Auf diesen Beitrag antworten »

Göttliche Eingebung smile

War nur so ne Idee.
Frooke Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe eben von Stochastik keinen Dunst, aber ich hab da so 'ne Idee Idee!

Ist wahrscheinlich falsch...

Könnte es nicht verwirrt

Ich mein, die 27 spielt ja keine Rolle oder? verwirrt
Fritz Auf diesen Beitrag antworten »
Zählprinzip
Hab mir schon was überlegt, aber kommt etwas unrealistisches raus.

Von den 3 Schülern hat der erste 31 Tage, der zweite 30 Tage und der dritte 29 Tage zur aus wahl.

Könnte also so aussehen.
31*30*29=26970
BraiNFrosT Auf diesen Beitrag antworten »

Ja das ist genau richtig, aber dabei ist es egal
ob in den reihenfolgen

erster schüler , zweiter , dritter
dritter , erster zweiter

usw.

also musst du noch teilen
Fritz Auf diesen Beitrag antworten »
Zählprinzip
Also das Ergebnis geteilt durch 3. 8990 Als Ergebnis
Stimmts dann?
rag Auf diesen Beitrag antworten »

Nein. Die Lösung ist .
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

ich finde, bei solchen aufgaben kann man sich immer dadrum streiten, ob noch geteilt werden muss oder nicht! schließlich sind menschen verschieden und deswegen ist es für mich auch eine andere möglichkeit wenn an den tagen 1,2 und 3 person a, b, und c geburtstag haben oder ob die reihenfolge c,b,a ist... wären das jetzt gleiche kugeln, die es gilt auf irgendwelche plätze zu verteilen, dann wäre das ganz klar. aber bei der aufgabenstellung würde ich für meinen teil schon unterschiede zwischen den einzelnen geburtstagen der leute machen!
aber das ist halt ansichtssache...
macht man unterschiede wäre fritz lösung richtig, macht man keine, so hätte rag recht.
Fritz Auf diesen Beitrag antworten »
Zählprinzip
Jetzt habe ich eine Aufgabe und zwei Lösungen. Für welche soll ich mich entscheiden. Rein mathematisch gesehen.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

das geht aus der aufgabenstellung nicht klar raus...

Zitat:
Von 27 Schülern einer Klasse haben drei im Dezember Geburtstag - jeweils an einem anderen Tag.

Wie viele Möglichkeiten für die drei Geburtstage gibt es?


wenn es tatsächlich nur darum geht, die 3 geburtstagstermine aufzuzählen (egal, wer da jetzt geburtstag hat), dann hast du eben bei 31*30*29 jeweils ergebnisse mehrfach gezählt und musst noch teilen.

wenn es aber darum geht die 3 geburtstage mitsamt geburtstagskind aufzuzählen, so musst du eben nicht mehr teilen.

da du beides logisch begründen kannst, kannst du hier beides wählen (am besten aber deine begründung dazuschreiben)

mfg jochen
Ben Sisko Auf diesen Beitrag antworten »

Ich stelle mal zusätzlich die Frage in den Raum, ob hier bekannt ist, welche 3 Schüler das sind oder nicht...

Warum sind ausgerechnet so viele Stochastik-Aufgaben immer so schwammig gestellt...? Wären sie sonst zu einfach? geschockt Augenzwinkern
Fritz Auf diesen Beitrag antworten »

Möchte mich bei allen bedanken, die so eifrig mirgearbeitet haben.
Gruß Fritz
Consti Auf diesen Beitrag antworten »

also ich nehme gerade auch dieses Thema in mathe durch und schreibe morgen schulaufgabe darüber

ich habe auch26970 raus und denke, dass man nicht teilen muss.
mongo Auf diesen Beitrag antworten »
alles
Forum Kloppe Forum Kloppe Forum Kloppe
bring nix raus !
gcar Auf diesen Beitrag antworten »
Zählprinzip
Lieber Fritz!

Die gleiche Aufgabe hatte ich vor zwei Wochen auch in der 5. Klasse Gymnasium in Bayern.
Ich möchte dir die Aufgabe simpel erklären und in einem anderen Beispiel klar machen:

Erstmal die 100% richtige Lösung:

31*30*29=...

Jetzt stellst du dir wahrscheinlich die Frage : WIESO?

Also du musst dir das so bildlich und mathematisch vorstellen:

In einer Gaderrobe hängen 31 Jacken (31 Tage im Monat Dezember!)

SCHÜLERZAHL SPIELT KEINE ROLLE!!!

Kind A betritt den Raum mit den Jacken und hat 31 Jacken zur Verfügung; also 31*...
Kind A nimmt eine Jacke und geht aus dem Raum.

Kind B kommt in den Raum und hat nur noch 30 Jacken zur Auswahl; also 31*30...
Kind B hängt eine Jacke ab und verlässt den Raum.

Kind C, und somit das letzte Kind kommt in den Saal und hat jetzt nur noch 29 Jacken zur freien Auswahl; also 31*30*29=...

Ich hoffe ich konnte es dir ein wenig klarer machen!?
Wenn ich daran denke , wie große Bedenken ich wegen dieser Aufgabe hatte

Alles Gute,

gcar Freude
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »