Länge einer Analogbandspule

Neue Frage »

oldwise Auf diesen Beitrag antworten »
Länge einer Analogbandspule
Ich habe eine im Kreis aufgewickelte Analogbandspule. Ich kenne die Dicke/Stärke des Bandes sowie den Radius und Breite der Spule. Wie kann ich die Länge des Tonbandes bestimmen?

Ich hatte mir bisher folgendes überlegt:

mit .

Geht es einfacher?
AD Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Länge einer Analogbandspule
Flächenbetrachtung in der Draufsicht:



mit Außen- und Innenradius rechts. Solange es nicht so kompliziert wie im Klopapier-Thread wird... Augenzwinkern
 
 
oldwise Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Länge einer Analogbandspule
hmmm ja,ok, dann habe ich die Länge bei einer Winklung! Ich habe aber eine unbekannte Anzahl von Wicklungen!
AD Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Länge einer Analogbandspule
Das ist ja noch einfacher: Einfach mal gedanklich "aufschneiden":



(d ... Dicke des Bandes, wie oben)

Und das obige ist nicht die Länge einer Wicklung, sondern die Gesamtlänge des Bandes, also aller Wicklungen!!!
arno nym Auf diesen Beitrag antworten »

wie schaut es es, wenn ich die dicke haben will?

meine aufgabe lautet folgendermaßen:
Das Tonband einer alten C60 Musikkassette (MC) braucht für einen Durchlauf zum Abspielen des Bandes vom Anfang bis zum Ende 30 min. Die Bandgeschwindigkeit beim Abspielen beträgt 4,75 cm/s. Das Band wird auf eine Spule aufgewickelt, die einen Durchmesser von 21 mm hat. Wenn das Band komplett stramm aufgewickelt ist, hat die gesamte Rolle (Band mit Spule) einen Durchmesser von 49 mm. Berechnen Sie aus diesen Angaben die Dicke des Tonbandes.

ich blick nicht ganz durch, zumindest ein oder zwei angaben mehr würden das weitaus einfacher machen o_O
mehr als die länge des bandes hab ich bis jetzt noch nicht rausbekommen
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Wieder diese Formel:

Zitat:
Original von Arthur Dent
Flächenbetrachtung in der Draufsicht:



mit Außen- und Innenradius rechts.

Aus Abspielgeschwindigkeit und Abspieldauer kannst du die Bandlänge bestimmen. und hast du quasi direkt gegeben, sofern du aus den Durchmessern auf die Radien schließen kannst. Dann sollte es kein Problem mehr sein, die Banddicke zu berechnen.
arno nym Auf diesen Beitrag antworten »

danke - war gestern anscheinend schon zu viel des guten für mich.
ich hab die formel zwar gesehen, mein hirn konnte damit aber nichts mehr anfangen verwirrt

aber gut, ich hab auch 30min in 240s umgerechnet Big Laugh
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »