ab 140 IQ [gelöst]

Neue Frage »

Tranceheart Auf diesen Beitrag antworten »
ab 140 IQ [gelöst]
Kann mir jemand bitte dieses Rätsel lösen? ich weiss die Antort, aber nicht wie man drauf kommt...mal sehen was ihr meint!

Vervollständigen sie die Reihenfolge: Mögliche Antworten: B C D E F

Wichtig ist mir also die Erklärung der Lösung!
PS: Das Rätsel stammt aus einem test welcher für Personen ab 140 IQ geeignet ist :o)
Poff Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ich kapiers net! Rästel!!
Ich schätze: E
 
 
Deakandy Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ich kapiers net! Rästel!!
Also ich weiss es nicht genau
man kann weder über die Anzahl der äußeren Ringe der buchstaben argumentieren noch über das Pfeildiagramm finde ich

Die Kreise gehen von
solo solo doppel solo solo doppel solo und naja nun gibt es kein slo

bei den pfeilen ähnlich

einfach einfach einfach doppel doppel dreifach .... ergibt auch nicht den sinn

wie ist denn die lösung??
jama Auf diesen Beitrag antworten »

besser noch nicht auflösen. jedenfalls noch nicht hier Augenzwinkern
Deakandy Auf diesen Beitrag antworten »

Dann schreib mir die Lösung per pn oder email smile
Pain Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe eine Idee...

Ich denke es kommt drauf an "wie" man von einem Buchstaben zum nächsten wechselt. Wenn das über einen normalen Strich passiert, also einem ohne Pfeil, bekommt der nächste Buchstabe einen inneren Kreis. Beim Wechsel gegen Pfeilrichtung, wird ein innerer Kreis abgezogen.

Bei G zu K zum Beispiel würde K einen Kreis bekommen, kriegt ihn aber gleichzeitig abgezogen. Und Bei F zu A würde A den inneren kreis von F + einen zusätzlichen bekommen, A kriegt aber 2 Kreise abgezogen, da gegen Pfeilrichtung.

Bei A angelangt muss man jetzt schauen welcher Weg Sinn ergibt, so das ein ausgeglichenes Verhältnis an Kreisen und Weg-Strichen entsteht.
Das ist meiner Meinung nach nur bei D der fall, da 2 Striche und 2 innere Kreise.
bigfreak Auf diesen Beitrag antworten »

Wow, echt starke Vermutung. Ich hab das mal nachvollzogen und würde dir zustimmen, dass jetzt D kommen müsste. Also wenn das stimmen sollte, dann Gott !!! Augenzwinkern
Tranceheart Auf diesen Beitrag antworten »
!
Leider nicht :o( Ich schreibe mal die Antwort nicht..fals doch noch jemand draufkommen sollte

Hier das gleiche übrigens nochmal im Original
jama Auf diesen Beitrag antworten »

würde zwischen k und f auch nicht hinkommen, wenn ich mich jetzt nicht ganz irre.
woohoo Auf diesen Beitrag antworten »
woohoo
ich würd mal sagen es ist f !!

denn der äußere kreis ist gleich dem inneren (gleiche figur)
verfolgt man diesen äußeren mit dem inneren, heben sich die zahlen gegenseitig auf. und man kommt zu f !!!!
Michal Auf diesen Beitrag antworten »

ich bin auch für E

irgendwie hab ich dafür ziemlich viele "relationen" gefunden.

1.

die kette fängt bei J an. J hat 1 kreis und ist mit 1 linite mit I verbunden, das auch nur 1 kreis hat:

1 1 1

I hat 1 kreis und ist mit 1 linie mit H verbunden, das 2 kreise hat:

1 1 2

wenn wir so bis A fortfahren, ergibt sich folgendes:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
1 1 1
1 1 2
2 1 1
1 2 1
1 2 2
2 3 1


man entdeckt vermutlich bestimmte verhältnisse. aber sehen wir uns mal nun alle möglichkeiten an, mit denen wir nun anknüpfen könnten (wobei wir immer von A nach x ausgehen):

code:
1:
2:
3:
4:
5:
F: 1 3 2
E: 1 3 2
D: 1 2 3
C: 1 2 2
B: 1 3 3


C und B passen nicht in den vorher erstellten algorythmus und fallen deswegen raus.

nun erstelle ich mir folgendes bild:

code:
1:
2:
3:
J  I H G K  F A
10 9 8 7 11 6 1
  1 1 1 4  5 5


die zahlen in der 2. reihe sind die nummern der buchstaben im alphabet. die zahlen in der 3. zeile zeigen den jew. unterschied zwischen den zahlen in der 2. reihe.

man sieht einen weiteren algorythmus bei den buchstaben. JIHG (umgekehrte alph. reihenfolge von GHIJ). abstand zw. K und F = 5; abstand zw. F und A = 5.

die einzige logische erweiterung dieser kette wäre für mich nun:

code:
1:
2:
3:
J  I H G K  F A E D C B
10 9 8 7 11 6 1 5 4 3 2
  1 1 1 4  5 5 4 1 1 1


zeile #3 wird symmetrisch. die letzten 4 buchstaben EDCB sind wieder in umgekehrter alph. reihenfolge von BCDE.

aber das ist noch nicht alles. vom äußeren pentagon her gibts nur alle zwei buchstabend einen mit mind. 1 kreis mehr - weil es das zweite pentagon ist. im ersten pentagon gibts dann durchgängig immer eine veränderung.

und noch was. gehen wir zu unserer 1. tabelle zurück:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
1 1 1
1 1 2
2 1 1
1 2 1
1 2 2
2 3 1


erweitern wir sie mit unserem jetzigen ergebnis:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
1 1 1
1 1 2
2 1 1
1 2 1
1 2 2
2 3 1
1 3 2
2 1 3
3 1 2
2 1 3


die vierte zahl von links wird nun jeweils immer die summe der jew. zeile sein:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
1 1 1 = 3
1 1 2 = 4
2 1 1 = 4
1 2 1 = 4
1 2 2 = 5
2 3 1 = 6
1 3 2 = 6
2 1 3 = 6
3 1 2 = 6
2 1 3 = 6


wir haben nach der DREI gleich DREI mal die 4. nach der FÜNF haben wir gleich FÜNF mal die 6.


---------------

? = E D C B

---------------

bitte um PN falls es richtig/falsch war....
Ben Sisko Auf diesen Beitrag antworten »

Wieviel Zeit hat man im Original-Test dafür??
Tranceheart Auf diesen Beitrag antworten »
!
F ist leider nicht die richtige Antwort. Ich schreibe Euch jetzt die richtige Antwort in der Hoffnung das jemand herausfindet wie man darauf kommt

Also die richtige Antwort lautet B
Michal Auf diesen Beitrag antworten »
Re: !
Zitat:
Original von Tranceheart
F ist leider nicht die richtige Antwort. Ich schreibe Euch jetzt die richtige Antwort in der Hoffnung das jemand herausfindet wie man darauf kommt

Also die richtige Antwort lautet B


könntest du vllt. auch die quelle von diesem rätsel posten??
Thomas Auf diesen Beitrag antworten »

Die Quelle des Rätsels ist noch gesucht, aber es ist gelöst Augenzwinkern

Gruß,
Thomas

als [gelöst] markiert
asmo Auf diesen Beitrag antworten »

Habe über 2 Ecken von einem möglcihen Lösungsweg erfahren, der mit Sicherheit nicht allen gefallen wird *g*

[19:19:18] <Melth_> [ 19:19 ] [@Patsch] it hasn't anything to do with the lines
[19:20:18] <Melth_> [ 19:19 ] [@Patsch] look sequence: ghijk is alphabet, but last one is first
[19:20:18] <Melth_> [ 19:20 ] [@Patsch] then the inner circle goes around f is out of sequence to, so first, then it goes abcde :p
[19:20:32] <Melth_> [ 19:21 ] [@Patsch] that's the solution for IQ >190

Bei diesem Weg kommt man auf die Lösung B, allerdings nicht durch Ausarbeitung detailliertester Relationen, sondern durch die Unterscheidung zwischen wertvollen und unbrauchbaren Informationen smile
Gust Auf diesen Beitrag antworten »

Denk ich mir das nur so einfach oder ist es das wirklich?
Ich hab mir nach der obigen Beschreibung mal die Zeichnung noch mal angeschaut. Demnach hat man gegen den Uhrzeigersinn J I H G K, das heißt der letzte der Reihe kommt als erstes. Und innen F und A. Die Reihe wäre also F A B C D E. F ist der letzte der Reihe, A ist schon vergeben also muss es B sein, weil das der nächste in der Reihe ist. es ginge also weiter: ... F A B C D E.

Aber von selber draufgekommen wäre ich da NIE! :P
jama Auf diesen Beitrag antworten »

Dann haben wir das ja mal endgültig gelöst. Freut mich. Cooles Rätsel. Kann man nicht anders sagen. smile

Gruß,

Jama
fuffo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Ich kapiers net! Rästel!!
hi,

ich bin für B - einfach verkehrte reihenfolge mit k bzw. f übersprungen,

und spiegelverkehrt, d.h. man kann die buchstabenreihe dann von der

anderen richtung lesen
KnightMove Auf diesen Beitrag antworten »

Ich weiß, woher das Rätsel stammt, aber ich kann mir nicht helfen: Das ist ein dummes Rätsel. Eine so schwache Lösung ist mit so viel redundanter Information nicht zu finden.
julia0125 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: ab 140 IQ [gelöst]
ich glaube es ist D, denn wenn man von einem buchstaben zum andern über eine linie ohne pfeil geht bekommt der kreis um den buchstaben einen neuen ring dazu. geht man über einen pfeil, der in die entgegen gesetzte richtung zeigt wird ein ring abgezogen. geht man über einen pfeil, der in die richtung des als nächstes folgenden buchstaben zeigt, verändert sich die anzahl der ringe nicht.
ich glaube das ist die lösung.... bin mir aber nich ganz sicher Augenzwinkern
sebiforc Auf diesen Beitrag antworten »
RE: ab 140 IQ [gelöst]
Also die LÖsung ist eigentlich ziemlich einfach und setz sich aus einer gedachten matrix, wenn die wortwahl stimmt.wenn es bei dem j anfängt setzt sich der drehsinn wie folgt fort.
mit dem strich , ohne strich, gegen den strich also m.o.g
der nächste schritt ist

gegen ,mit,o also g.m.o

merkste wat? smile

das m wandert weiter demnach kommt als nächster schritt

m also mit dem strich

strich steht also für richtung. das wirds wohl gewesen sein Augenzwinkern was schwierigeres auf lager?? smile

mein geschätzer iq liegt übrigens bei 148 ! =P

bin aber zum glück vollkommen normaly und auch schlecht im studium Augenzwinkern )
gast 9493 Auf diesen Beitrag antworten »

hey leute ich glaube ich habs
...es is eine in sich gedrehe figur
das heißt..g=d
h=e
i=f
k=c
j=b
somit kann man die buchstabenreihe jihgkfa
mit b ergänzen
da es sich um eine drehung handelt
...ich vermute es Augenzwinkern
Oliver91 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: ab 140 IQ [gelöst]
Als Lösung würde ich vorschlagen, dass die Buchstaben ihre innern Ringe abgeben. Wie etwa Atome ihre Elektronen, damit Atome den Edelgas zustand erreichen um ein Beispiel aus der Physik und Chemie zu nehmen.
Die gesamte Außenkreis entfällt, weil die Buchstaben schon in der Lösungsreihe enthalten sind.
Man fängt mit dem D an. Der Buchstabe D hat zwei Kreise und die Buchstaben C und D liegen im Alphabet nebeneinander. Somit da D keine Ringe mehr und hat den Edelgas Zustand erreicht.
Weiterhin gibt der Buchstabe C einen Ring an das H ab, weil ein Pfeil zum H hinführt. Das Gleiche ist bei dem Buchstaben F, weil von dort auch ein Pfeil zum Buchstaben B führt.
Die Buchstaben F und A entfallen auch, weil die auch in der Lösungsreihe enthalten sind. Somit verfügt der Buchstabe B über 3 Ringe während die Buchstaben C und E einen bzw. zwei Ringe haben.
Deshalb würde ich als Lösung den Buchstaben B vorschlagen.
Somit haben fast alle Buchstaben den Edelgas Zustand erreicht. Die Ausnahme bilden C E und B und der Buchstabe B ist am weitesten von diesem Zustand entfernt.

Wenn jemand meinem Vorschlag nicht folgen konnte bitte per Mail melden. [email protected]
smile
13aem Auf diesen Beitrag antworten »

ich stimme meinem vorredner in gewisser weise zu !!!
ich denke erstmal kann man sehen ,dass es B ist ,dadurch ,dass bei der Reihenfolge davor die beiden Buchstaben die nacheinander kommen im Alpabet immer nebeneinander waren.daher ist der Buchstabe B näher am A im Alphabet als zb C daher ist es B.
Auch kann man es an der anzahl der kreise erkennen , wie genau,...weiß ich auch nicht ...=(
NoCrack Meru Auf diesen Beitrag antworten »

Hey Leute,

hab eben das Rätsel entdeckt und bin nach 2 Stunden Grübelei auf Antwort B gekommen.

Bin so auf die Lösung gekommen:

Nehmen wir an, von jedem Buchstaben zum nächsten gibt es einen Weg. Also statt direkt von J nach I, gehen wir von J über E und D zu I.

Die Anzahl der Kreise nimmt zu.
E 1
D 2

Der nächste Weg ist I,C,D,H, bei dem die Anzahl der Kreise abnimmt.
D 2
C 1

Jetzt H->C->B->G
C 1
B 2
zunehmende Kreisanzahl

G->B->F->K
B 2
F 1
abnehmend

F liegt ja jetzt direkt bei K, also dachte ich, der Weg (der im äußeren Ring über 2 weiter Buchstaben geht) könnte über J und E gehen.

J 0
E 1
zunehmend.

Bisher waren immer 4 Buchstaben an einem Weg "beteiligt", wie zB J E D I. Nehmen wir aber jetzt ab, dass (da der innere Ring ja nur einen Punk umschließt, keinen ganzen Ring) von jetzt an nur noch 3 Buchstaben beteiligt sind, und betrachten wir immer Nr 2 und 3.

Der erste Weg im inneren Ring ist

F -> E-> A ; abnehmend.
Das irgendwas ist in diesem Fall E (hab ich einfach ausprobiert; wieso es nur E sein kann, erklär ich weiter unten)

Der letzte Weg muss zunehmen sein, was bedeutet, dass Buchstabe Nr. 2 des Weges weniger Ringe haben muss als Nr. 3. Das ist nur möglich, wenn Nr. 3 B oder D sind.


Der gesuchte Buchstabe ist also entweder B oder D.

Betrachten wir jetzt die Pfeile auf unseren Wegen (nicht die, die direkt verlaufen (wie zB J -> I)).

Definieren wir folgendes:

1) Ein Strich ohne Pfeil ist "neutral"
2) Ein Pfeil, der entgegen der Weg-Richtung zeigt "negativ"
3) Ein Pfeil, der in Weg-Richtung zeigt "positiv"
4) positiv und negativ "addiert" ergibt neutral.
5) negativ+neutral=negativ
6) positiv+neutral=positiv
7) negativ+negativ=negativ
8) positiv+positiv=positiv

Es existiert in allen Wegen eine Route über die Pfeile, sodass die Addition - wie wir sie oben definiert haben - "neutral" als Ergebnis liefert.

Außer bei G;B;F;K und K;J;E;F
G;B;F;K addiert ist negativ
K;J;E;F addiert ist positiv

Wenn wir also alle Wege (bis auf den letzen, den wir ja suchen) addieren ergibt das also neutral. Die letzte Route darf jetzt also nur neutral sein, da sonst das Gesamtergebnis nicht-neutral wäre. Wäre es zB positiv, gäbe es ja keine weitere Route, die das ausgleichen könnte.

Egal welche Route wir wählen, jede Route auf A;C;B ist neutral.

Daher würde ich B nehmen.

PS: Beim Erklären fällt mir auf, wie lückenhaft meine Lösung eigentlich ist :S
PS2: Und sry, dass ich in einen so alten Thread gepostet hab. Aber der ist echt interessant!

NoCrack merU
allahahbarpingok Auf diesen Beitrag antworten »

So ein bullshit das Rätsel, es gibt 10 andere Möglichkeiten, wie man argumentieren kann, um den letzten Buchstaben zu ergänzen. Das kann man nicht auf eine Lösung beschränken bei so vielen Infos. Wartet, ich male schnell ein Rätsel in Paint und sage wenn gelöst IQ > 200000000000.


btw: Mit dem Alphabet hätte ich auch argumentiert, owait IQ > 10000000000000.
darky97 Auf diesen Beitrag antworten »

Hey, sry dass ich den thread nochmal raushole, aber da die Quelle der Antwort auf dieses Rätsel noch immer nicht genannt wurde, erlaube ich mir mal, einen alternativen Lösungsweg zu nennen, und nein ich komme nicht auf B.

Zuerst einmal wollte ich mich nicht mit der Antwort zufrieden geben, da viele argumentierten, dass die bisherige Reihenfolge und der Außenkreis relativ uninteressant für die Lösung seien. Dieses Rätsel ist aus einem Hochbegabtentest, ich glaube nicht dass die Macher so viele unnütze Zeichen da rein gesetzt haben nur um zu verwirren, eher hört sich das an wie: "hm ich weiß nich warum da jetz Punkte auf den Linien sind, aber ich sag mal dass die eh nich wichtig sind...".

Zunächst sah ich mir die bisherige Reihenfolge an und versuchte, herauszufinden, warum gerade diese bestimmte Buchstabenkombination gewählt wurde. Und bis zu A lässt sich der Verlauf zweifellos rekonstruieren, indem man folgende Anweisungen an jeder Station/Buchstaben befolgt, und zwar nach dieser Priorität:

1. Ich darf keinen Buchstaben betreten, auf dem ich schon mal war.
2. Ich wähle unter den verbliebenen Möglichkeiten den Weg, der die meisten parallelen Verbindungen hat.
3. Kann ich mich noch immer entscheiden, wähle ich den Buchstaben, der die wenigsten Außenringe hat.
4. Habe ich nun immer noch mehrere Optionen, nehme ich den Weg, auf dem die meisten Punkte sind.

Befolgt man diese Schritte, ist der nächste Buchstabe nach A E!
Doch ich suchte nach Gründen für die ebengenannten Prioritäten, außerdem fehlte mir bisher der Sinn der 5-ecksformen, und warum sich innen noch ein 2. 5-eck befand. Gerade diese Form war es, die mir einen weiteren Lösungsansatz gab.

Schauen wir uns erneut den Aufbau der Skizze an. Es gibt 2 5-ecke. Wenn wir diese als "Schalen" ansehen und die kleinen Punkte auf den Linien (es sind 14) als Anzahl der Gruppe des Periodensystems ansehen, kommen wir auf bei Übertragung der beiden Informationen auf das Periodensystem der Elemente auf Kohlenstoff.
Kohlenstoffatome können sich unter gewissen Umständen zu Fullerenen verbinden, diese bestehen aus 5 oder 6 eckigen Kohlenstoffanordnungen.

Gehen wir nun davon aus dass das 5 eck das Fulleren an sich ist, dann entsprächen die Kugeln den Kohlenstoffatomen und die Geraden den Bindungen. Wie es für Kohlenstoff üblich ist, kann es mit anderen Atomen eine Einfach-, 2-fach- oder maximal eine 3-fach-Bindung eingehen. Wenn wir nun jeden Buchstaben vom Alphabet abzählen, wobei A halt 1, B 2, C 3 usw. ist, und jeder Kreis um einen Buchstaben ein Atom darstellt, kommen wir der Reihenfolge (inklusive E) nach auf:

10+9+2*8+7+11+2*6+1+2*5=76 Kohlenstoffatome

Interessanterweise ist C76 neben wenigen anderen Fullerenen in diesem Bereich extrem stabil (siehe magische Zahlen der Fullerene).

Mit diesem Hintergrundwissen wird deutlich, dass meine 4 Prioritäten nicht nur zur Einhaltung der Reihenfolge dienen, sondern allesamt das Ziel der Stabilisierung verfolgen. Nicht nur der Aufbau an sich ist chemisch gesehen stabil, auch die Bevorzugung von schwerer spaltbaren 3-fach- und 2-fach-Bindungen (Priorität 2), einer geringeren Atomzahl (Priorität 3) sowie einer den Edelgasen näher liegende Gruppe (Priorität 4) arbeitet auf eine stabile Struktur hin.
RosaSteininger Auf diesen Beitrag antworten »
RE: ab 140 IQ [gelöst]
B ist die richtige Lösung.
Ich habe anfangs fälschlich auch gedacht "f" aber das wäre zu einfach
1.) J I H G K F A F würde keinen Sinn machen, vielleicht doch aber wenn man diese Lösung auf das Bild überträgt ist es dasselbe nur rückwärts. zu einfach.

Also habe ich mir die Verbindungen der Zahlen angesehen
J <-> I etc und habe eine Folge ablesen können, die ich auch in die andere Richtung (links nach J) vervollständigt habe.
Bin dann durch das visualisieren draufgekommen das die Verbindung von A und ? 3teilig sein muss.
Konnte aber F schon ausschließen blieben nur noch B E

Also habe ich mir die Verbindung von A mit B und E angesehen.

kurzer Einschub

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

A B C D E F G H I J K

7 11 10 9 8 6 4 3 2 1 5

wie ich da drauf gekommen bin sollte jetzt nicht allzu schwierig sein.


A ist mit B und E durch 3 solcher Strich verbunden. Brachte mich nicht weiter also sah ich mir an womit B E noch verbunden waren.

da B mit G durch die verkehrten Striche von F & K miteinander verbunden sind kann es nur B sein. E wäre nämlich wieder nur mit F verbunden.

Hoffe das war verständlich, wenn nicht bitte korrigieren!
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Ich finde es ja lustig, wieviele Lösungsvorschläge es hier gibt smile

Das Rätsel ist schlicht und einfach völliger Blödsinn.
RosaSteininger Auf diesen Beitrag antworten »

Nein es regt bloß zum Denken an und zeigt dass es mehr als einen richtigen Weg zur Lösung gibt.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Und was soll dann das Gerede von "der" richtigen Lösung?
Und die Behauptung, es bräuchte einen IQ von 140, um "die" richtige Lösung zu finden?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

@Che Netzer

Dieses Rätsel ist vor über 9 Jahren hier gepostet worden. Der Fragesteller war fast genauso lange nicht mehr im Board aktiv.

Er ist derjenige, an den du deine Fragen richten musst - mit einer Antwort ist allerdings kaum noch zu rechnen...

Augenzwinkern
IG >140 Auf diesen Beitrag antworten »

Che Netzer,

ich hatte die Lösung schon nach 2 Minuten, ob du es glaubst oder nicht.
genau diese Einstellung (Ehrgeiz, Zorn etc.) ist der Unterschied.
Menschen mit IQ über 140 haben kein Problem damit die Intelligenz von anderen Menschen anzuerkennen und regen sich bei so etwas nicht auf.
RavenOnJ Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von IG >140

ich hatte die Lösung schon nach 2 Minuten, ob du es glaubst oder nicht.
genau diese Einstellung (Ehrgeiz, Zorn etc.) ist der Unterschied.
Menschen mit IQ über 140 haben kein Problem damit die Intelligenz von anderen Menschen anzuerkennen und regen sich bei so etwas nicht auf.


Ach ja, und was ist die Lösung bzw. eine schlüssige Begründung dafür?

Ich gebe mal eine naheliegende:
Bei solchen Tests mit Folgen von Buchstaben oder Zahlen gibt es im Prinzip immer sehr viele mögliche Antworten, die erwartete sollte aber die am wenigsten komplizierte sein. Bei der Folge 1 2 3 4 5 6 ? sollte die Antwort 7 sein, da dies die einfachste Lösung ist. Man kann aber auch für jede beliebige andere Zahl eine mehr oder weniger komplizierte Begründung finden.

Im Falle dieses Rätsels soll man wohl jeden Punkt genau einmal besuchen und am Schluss wieder zum Ausgangspunkt J kommen können ohne einen bereits betretenen Punkt nochmals betreten zu müssen. Man geht zuerst über den äußeren Kreis, dann über F nach A. Dies ist die Vorgabe. Ab hier gibt es nur eine Möglichkeit alle weiteren Punkte zu betreten um am Schluss über E wieder nach J zu kommen. Also folgt B C D E. Die Lösung ist also B. Die Verbindungen sowie Pfeile oder verdickten Enden sind vermutlich nur zur Ablenkung und Verwirrung gedacht, abgesehen von dem eigentlichen Zweck, überhaupt mögliche Übergänge zwischen Punkten zu markieren.
vanicito Auf diesen Beitrag antworten »
Patronen
Kreise deuten hin , dass die Pfeile umgedreht werden , und dann zählt auch die Anzahl der Pfeile und nicht der selbe Buchstabe der Reihenfolge --> B
Shalec Auf diesen Beitrag antworten »

Ich war am überlegen zwischen B und D.

Meine ursprüngliche Idee basiert auf der reinen Interpretation der Pfeile. Diese Idee musste dann abgeändert werden, sodass es mit allen im Einklang steht.

1. Variante:

Linie, ohne Punkte bedeutet: 1 Kreis hinzu
Linie mit zwei Punkten: kein Kreis hinzu
Linie mit einem Punkt: Der Kreis, an dem der Punkt nicht angebracht ist, verliert einen Kreis.

2. Variante, modifizert:
Die Anzahl der Linien ohne Punkte spielt keine Rolle, sonst hätte ich einige Widersprüche bekommen.

So komme ich am Ende auf B.


Ich finde ja, solche Tests sagen rein gar nichts über den IQ aus. Der Eine hat eben einen Blick dafür, der andere nicht. Sollte meins falsch oder doch widersprüchlich sein, habe ich eben keinen Blick dafür ^^ Lange drüber nachgedachte habe ich aber auch nicht..
übrigens nur entlang das vorgegebenen Pfades probiert.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »