Aufgabe zum sin, cos und tan im rechtwinkligen Dreieck

Neue Frage »

Drachenbaum Auf diesen Beitrag antworten »
Aufgabe zum sin, cos und tan im rechtwinkligen Dreieck
Hallo zusammen,
ich habe hier eine Aufgabe, die ich ich einfach nicht kapiere...
Vielleicht kann einer von euch Mathegenies mir helfen, sie zu verstehen und lösen.

Hier ist die Aufgabe:

Von einem Turm (h=28,6m), der e=6,0m vom Ufer eines Flusses entfernt ist, erscheint die Flußbreite unter dem Winkel alpha=17°.
Wie breit ist der Fluss?

Danke schon mal füt eure Hilfe!
Sandy
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
erscheint die Flußbreite unter dem Winkel alpha=17°

die aussage verstehe ich gar nicht verwirrt

aber standardfrage (wenn man den text versteht):
hast du dir schon eine skizze gemacht?
damit ist sowas meistens recht einfach....
 
 
Drachenbaum Auf diesen Beitrag antworten »

Hi,
ja ich habe ein paar Skizzen gemacht, die mich aber auch nicht groß weitergebracht haben,
ja die eine Aussage finde ich auch nicht recht verständlich.... verwirrt

Grüße
Sandy
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

ohne das verständnis der aufgabenstellung ist diese aufgabe nicht zu lösen, egal welch' mathematisches wissen man hat.
also vielleicht kann jemand diesen satz interpretieren, dann sehen wir weiter.

mfg jochen
Fassregel Auf diesen Beitrag antworten »

Ich stelle mir das Szenario so wie in der angehängten Skizze vor. Dann hätte man auch ein rechtwinkliges Dreieck.
Drachenbaum Auf diesen Beitrag antworten »

So hatte ich es mir auch am Anfang gedacht, aber ich denke man kann nicht davon ausgehen, dass der Fluss parallel zum Turm verläuft und man mit der Breite einen 90° Winkel am Turm machen kann.
Ich habe zu der Aufagbe eine Lösung, damit meine ich nur die Zahl was rauskommt, und da steht 9,8m; nqach unserer érsten heorie kommt irgendwas mit 9,... raus

Grüße
Sandy
Drachenbaum Auf diesen Beitrag antworten »

uups, ich meinte, dass bei unserer Theorie irgendwas mit 2,.. rauskommt
Sorry

Grüße
Sandy
etzwane Auf diesen Beitrag antworten »

ich würde in der Skizze noch eine Linie ziehen zum näheren Ende des Flusses, der Winkel zwischen beiden Linien zum Fluss beträgt dann 17°, so verstehe ich die Aufgabe.
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

die alten griechen - euklid und pythagoras - lassen grüßen

der fluß muß ja gar nicht parallel zum turm fließen, was immer das heißen mag (burggraben oder so), aber in der richtung, in der du schaust, ist er halt 17° breit
werner
Drachenbaum Auf diesen Beitrag antworten »

Hi werner,
jetzt geht mir ein licht auf,
alles klar danke!

Grüße
Sandy
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »