Berechnung des umbauten Raums eines Walmdaches

Neue Frage »

kingbamboo Auf diesen Beitrag antworten »
Berechnung des umbauten Raums eines Walmdaches
http://www.directupload.net/images/050410/KhL3p6Cx.jpg

Die Aufgabe bezieht sich auf die rechte Abbildung:

Der umbaute Raum eines Walmdaches soll bestimmt werden. Der Neigungswinkel alpha des Daches beträgt an allen Seiten 45°. Die Höhe h ist 4,60m und die Firstlänge c ist 7,25m. Bestimmt zunächst die Längen w,x,y und z.

Also erstmal eine Verständnisfrage: Ist mit Firstlänge die Ganze Länge des Daches gemeint, also von Links nach Rechts?

Mein weiß das alpha 45° sind und dass beim Fußpunkt der Höhe ein Rechter Winkel ist, also muss der obene Winkel 45° betragen. Dadurch ergibt sich doch das w, x, y und z genau so lang sein müssen wie h. Stimmt das so?
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »
antwort
will mal eben deine Verständnisfrage beantworten:


ich glaube , dass es nur der abstand von h zu h ist. Vergleiche mal hiermit

http://www.architektur-lexikon.de/lexikon/dachfirst.htm

so wiet ich das sehen kann, müssen alle deine gesuchten seiten gleich lang sein, weil es sich hier ja dann um ein gleichschenkliges dreieck handelt!!
 
 
kingbamboo Auf diesen Beitrag antworten »

Ich kann die Seite nicht öffnen aber du hast wohl Recht. Also muss ich zur kompletten Länge w und z addieren. Aber ist das richtig das w,x,y und z so lang sind wie h?
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »
RE: antwort
Der Dachfirst ist die oberste, horizontal liegende Dachkante eines geneigten Daches. Er wird gebildet durch zwei aufeinander zu laufende Dachflächen.
Dachfirst Das ist die Information von der Seit, die du nicht öffnen kannst!!


naja, da sie winkel alpha in deiner zeichnung ja beide gleich groß sind und das daach symmetrisch ist ist auf jedenfall z genauso lang wie h.

und bei dem rest ganz sicher zu gehen, würde ich dir empfehlen, mit dem sinus (für rechtwinklige dreiecke!!!!) die Hypothenuse (blauer Strich) zu bestimmen und dann mit dem cosinus (auch für rechtwinkliges Dreieck) die anderen gesuchten längen z berechnen:





die gegenkathete ist immer die seite, die dem winkel alpha gegenüberliegt also in deinem beispiel die Seite h!!
kingbamboo Auf diesen Beitrag antworten »

Also wir hatten cosinus und sinus noch nicht ich weiß nicht ob ich das einfach so anwenden kann! verwirrt
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »
RE: antwort
denke schon, wie habt ihr solche aufgaben denn generell vorher bearbeitet? habt ihr um ne länge herauszubekommen, immer mit Flächen gearbeitet?
kingbamboo Auf diesen Beitrag antworten »

Also entweder mit dem Pythagoras oder wie hier z.B. wo man weiß das ein Winkel 45° und 90° ist dann müssen 2 Seiten gleichlang sein!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »