Vektoren

Neue Frage »

sanja18 Auf diesen Beitrag antworten »
Vektoren
ichhab keider keine konkrete frage....das würde nämlich heißen dasss ich überhaupt etwas verstehe...vielmehr suche ich jemanden der mir alles über vektoren bis montag erklärt sei es über email, chat, hier im forum oder persöhnlich. ich weiß nich ob diese bitte euren regeln im board wiederspricht aber ich bin SEHR verzweifelt denn ichs chreibe eine klausur am montag von der meine mathe note und meine schullaufbahn abhängt. bekomme ich eine 6 werde ich wiederholen müssen. mein ziel ist eine 4 um noch eine 5 auf dem zeugniss zu bekommen....BITTE HELFT MIR
phi Auf diesen Beitrag antworten »

Willkommen Hallo Sanja, ein bisschen spät angefangen, hmm? Augenzwinkern

+ In der Geometrie ist ein Vektor etwas das eine Richtung und einen Betrag (Länge) hat.

+ Die Richtung kann a) durch einen Winkel oder b) durch zwei Punkte oder c) durch eine Steigung m=y/x gegeben sein.

Was steht in deinem Heft z.B. über die Addition von Vektoren? Und was habt ihr darüber sonst schon durchgenommen?

P.S. Nicht aufgeben! Freude
 
 
sanja18 Auf diesen Beitrag antworten »

ich kenne das prinzip von addition mehrere vektoren
zb.

r(vektor) =a(vektor) +b(vektor)+c(vektor)
=(3 5)^ +(3 4)^+ (3 6)^+(2 2)^
= (11 17)^

hoffe du verstehst was ich meine...jedenfalls. ich weiß nich so genau was eine parameterdarstellung ist...
ich bracuh wirklich son allround kurs...sonst sehe ich schwar für mein abitur
phi Auf diesen Beitrag antworten »

Genau! Die x-Werte + x-Werte und die y-Werte + y-Werte. Zum Thema Parameterdarstellung, schau dir mal in Ruhe folgende Links an:

http://de.wikipedia.org/wiki/Parameterdarstellung
http://www.mathe-online.at/mathint/geom1/applet_b_param.html
sanja18 Auf diesen Beitrag antworten »

ach...diese ganzen seiten hab ich alles schon durhcgelesen...ich hab einfach kein mathe verständniss...braüchte wen der mir das übersetzt...es tut mir wahnsinnig leid dass ich so erbärmlich bin was mathe angeht
Poff Auf diesen Beitrag antworten »

Ich weiß schon garnicht was du überhaupt wissen willst ..., wo's
klemmt, warums klemmt usw.

Richtig was werden wird das wohl nicht mehr, etwas vielleicht schon,
hängt davon ab wie klug und gezielt du fragst.
.
phi Auf diesen Beitrag antworten »

Schau morgen hier noch mal rein, ich bin jetzt zu müde um das alles durchzugehen.

Kleiner Tip: Solche Seiten solange durchzugehen bis du´s verstanden hast ist genau die Übung die du brauchst. Mathe ist eine Sprache, und Sprachen lernt man nur dadurch das man zuhören und nachsprechen lernt. Viel anders als es da steht (vor allem mit den vielen bunten Bilder) kann dir´s sowieso niemand auf der Welt erklären.

Also ran! Augenzwinkern



Schläfer
sanja18 Auf diesen Beitrag antworten »

ach doch...man kann versuchen es weniger kompakt zu erklären...so dass amn nicht alles sofortauswendig können muss...wenn ein wort auftaucht muss man direkt im nächsten satz alles darüber wissen...das kann ich einfach nicht...ich verier sofort die übersicht. es tut mir wahnsinnig leid. seit wochen mach ich das...ich kanns nicht. bitte...man müsste es nur ein wenig humaner ausdrücken....ich bin dann morgen wieder da. bis dann!!
phi Auf diesen Beitrag antworten »

Moin, moin, irgendwo hast du ja recht, ich glaube fest daran das man Mathe auch so gestalten kann, das es allen Spaß macht. Jeder Mensch hat seine eigene Art zu lernen, manche eher durch Anschauen, manche durch Vereinfachung (Abstraktion) und manche eher durch Kommunikation.

Fangen wir an. Wink

Ich hab die Sätze mal nummeriert, damit ich dir zeigen kann wie du einen mathematischen Text lesen lernst.

1) Unter der Parameterdarstellung (oder auch Parameterform) einer Geradengleichung oder einer Ebenengleichung versteht man die Form


(Geradengleichung)


(Ebenengleichung),


2) mit den reellen Parametern und .

3) Es sei der Ortsvektor eines Punktes P0 auf der Geraden, während Richtungsvektor ist .

(Die Ebenengleichung machen wir, sobald wir mit der Gradengleichung fertig sind.)


zu 1) Hier wird erstmal gesagt worum es geht, und wie man das mit Symbolen abkürzen kann. Wie du gleich sehen wirst, nehmen einen die Symbole viel Schreibarbeit ab.

Die Gradengleichung kannst du dir als die Gummischnur eines Ballons smile vorstellen, die am Boden (oder sonstwo) an einem festen Punkt festgebunden ist, während das andere Ende der Schnur, das ja am Ballon (also am Punkt ) festgebunden ist, freibeweglich ist:
a) das ist die Richtung des Ballons, und
b) das sorgt dafür, dass du die Schnur strecken und Stauchen kannst.



In 2) und 3) wird erklärt was die Symbole genau darstellen sollen.

zu 2) Ein reeller Parameter ist also nix anderes als ein Streck- und Stauchfaktor:
= 0,3 staucht, während z.B.
= 1,3 die Gummischnur streckt.

Es kann aber auch passieren das der Parameter die Richtung umkehrt, überleg zum warmwerden mal wie du das symbolisch ausdrücken kannst?


zu 3) Es sei der Ortsvektor eines Punktes P0 auf der Geraden, während Richtungsvektor ist . Was soll das nun heißen?! Hat phi nicht eben noch gesagt " ist der Punkt wo die Schnur festgebunden ist" ? Was ist denn nun ein Ortsvektor? ...LOL Hammer
Naja, ich hab für den Einstieg ein bischen geschummelt...In der Mathematik legt man immer einen Punkt im unendlich großen Universum fest, damit man sich in dieser Unendlichkeit nicht für immer ins Nirvana ohne Wiederkehr schießt: Den Nullpunkt nämlich. In Flachland ist das der Punkt (0,0), im 3-d-Raum ist es (0,0,0).

ist der Ortsvektor eines Punktes P0. Deswegen heißt P0 P0: P ist der Punkt, und 0 ist der Nullpunkt. Und ist der "Pfeil" der vom Nullpunkt zum Punkt P zeigt. (deswegen die kleine 0)

In unserem Beispiel sei der Nullpunkt das Straßenschild deiner Straße, und die Ballonschnur ist an der nächsten Ampel festgebunden. Dann ist der Ortsvektor einfach die Wegbeschreibung wie man die Stelle finden kann, wo die Schnur festgebunden ist.

Ein Richtungsvektor wie etwa legt dann die Richtung zwischen Ampel (wo´s festgebunden ist) und Luftballon fest.

Augenzwinkern So bis später

PS: wenn es dir lieber ist können wir auch c und k statt griechischer Buchstaben nehmen, und die Pfeile läßt man mittlerweile in den Uni´s auch weg. Ein Vektor ist auch ohne Pfeil und ohne fettgedrucktsein ein Vektor...
sanja18 Auf diesen Beitrag antworten »

das war alles sehr verständlich...kannst du in der sprache auch erklären wie manschnittgeraden festlegt?...da haperts. (hab seit gestern einiges dazugelernt)
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »
schnittgeraden
schnittgeraden entstehen, wenn man mindestens 2 Ebenen mit einander schneidet.
sanja18 Auf diesen Beitrag antworten »

ich weiß, die frage war wie man die berechnet! wenn man 2 flächen in der parameterdarstellung hat, wenn nur eine fläche in der parameterdarstellung ist und die andere in der koordinatendarstellung, und wenn die beide in der koordinatendarstellung sind.gibt unterschiedliche rechnungenoder?
saja18 Auf diesen Beitrag antworten »

will denn keiner helfen?
phi Auf diesen Beitrag antworten »

Die beiden Ebenen gleichsetzen. Dann müsste sich eine dimension wegheben und übrig bleibt eine Gradengleichung.

Augenzwinkern

P.S. Oberste Regel im Forum: Keine Doppelposts, das ist unfair, die anderen müssen genauso geduldig sein.
sanja18 Auf diesen Beitrag antworten »

das tut mir leid...wie gesagt die klausur is am montag...hab n bissel panik
phi Auf diesen Beitrag antworten »

Übrigens: Die Parameterform einer Ebene kannst du dir so merken:

1) Wir haben wieder einen Punkt (Ortsvektor) wo diesmal eine Drachenschnur befestigt ist,

2) ...und die zwei Richtungsvektoren kannst du dir als ein Karomuster auf einen Drachen gemalt vorstellen... (Schau jetzt nochmal das Bild bei Wikipedia an)

Hast du das mit dem Gleichsetzen vestanden?


So nun zur Umwandlung einer Koordinatenform in eine Parameterform.
Hier ein Beispiel aus einem anderem Thread ( Link zum Beispiel:

5x1 - x2 = 13 sei gegeben, als erstes umbenennen: x1=x und x2=y, also 5x-y=13.
Das kannst du dann zu ´ner Funktion umstellen: y=f(x)=5x-13.

So, und jetzt für x setzen wir Null ein : y= 5*0-13, also y=-13.

Als nächstes setzen wir x=1 und diesesmal y=0.
Und die Steigung ist unser , =5

Daraus kannst du jetzt eine Parameterform "bauen":


.

Fertig. smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »