Mündliches Abitur

Neue Frage »

CloudKenny Auf diesen Beitrag antworten »
Mündliches Abitur
Also ich habe am Mittwoch mündliche Nachprüfung im Fach Mathematik. Und ich wollte mal Fragen ob ihr all möglich Fragen zur Analytischen Gemoterie posten könntet. Der Grund dafür ist der zweite Teil wo Fragen über das Thema gestellt werde. Am besten auch so Fachspezifische Fragen. Wäre euch echt sehr Dankbar.

Danke wie immer im Vorraus. Falls ich die Antworten nicht weis kann ich ja nochmal posten.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

hey kenny willst du jetzt zu jedem bereich der mathematik diesen thread aufmachen?
vielleicht kann ein mod das zusammenfassen und komplett nach sonstiges verschieben oder so........

und auch hier gilt: alle fragen sicher nicht.....

Frage 1: was ist ein Baryzentrum?
 
 
CloudKenny Auf diesen Beitrag antworten »

@Loed

Stimmt du hast Recht. Hätte das besser in sonstiges rein machen sollen. WOllte eigentlich die Themen Anallysis und Analytische Geometrie abdecken.
Wäre besser wenn ein Mod denn Thread dann verschiebt, sodass eine Zusammenfassung heraskommt.

So zrück zum Thema deine Frag sagt mir gar nichts aus dem Grund schreib ich mal auf was wir so gemacht haben.

Analysis:

Kurvendiskusion

- ganzrationale
- gebrochrenrationale
- Verkettungen
- E-Funktion
- Sinus/cosiuns


Integrale

- Produktintergration
- Subtitution

Analytische:

Lagebeziehung

Gerade-Gerade
Gerade-Punkt
Gerade-Ebene
Ebene-Ebene

Schnittgerade,Schnittwinkel,Abstände

Kugel im Raum (Ohne Volummen)
Abstand, Eben an der Kugel, Tagentialebene

Matrizen

Inerse-Matrix
Affine Abbildungen
Fixpunkte,Fixpunktegerade,Fixgerade
Eigenwerte,Eigenvektoren.

So das wars. Kann seiin das ich nochj ein paar Sachen vergessen habe. Wäre dankbar wenn dazu fragen kommen würden. Sry npochmal das ich zwei Threads aufgermacht habe.
rainbow Auf diesen Beitrag antworten »

hmm da musst du doch ganz schön viel wissen. bei uns haben's die leute, die in die nachprüfung in mathe müssen, eingeschränkt bekommen, die müssen nur analysis können.

okay ich schick mal gleich die nächste frage hinterher:

was ist denn überhaupt ein vektor?


@ LOED: muss man sowas wissen? hmm also ich hab das auch noch nie gehört... verwirrt



lg
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
@ LOED: muss man sowas wissen? hmm also ich hab das auch noch nie gehört... verwirrt

klare antwort: nein, als schüler schon mal gar nicht

Zitat:
was ist denn überhaupt ein vektor?

da würde mich doch mal DEINE antwort interessieren, ich wette, meine ist kürzer und präziser ^^
rainbow Auf diesen Beitrag antworten »

warum fragst du dann sowas?? smile

zu dem vektor:
okay dann bin ich mal gespannt wie du das noch unterbieten willst smile

ein vektor ist eine klasse von pfeilen, die alle die gleiche richtung haben und den selben Betrag (sprich gleichlang sind).

uuu.. naja aber ich muss ja auch nächste woche in die mündliche. (aber regulär und nicht nachprüfung)
AD Auf diesen Beitrag antworten »

"Ein Vektor ist ein Element eines Vektorraums." - So, jetzt könnt ihr mich lynchen... smile
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
ein vektor ist eine klasse von pfeilen, die alle die gleiche richtung haben und den selben Betrag (sprich gleichlang sind).

unvollständig, schülerantwort :-\

ein vektor ist ein element eines vektorraums
<-- smile so isses korrekt und so fehlt auch nix; die definition eines vektorraumes ist natürlich dann wiederum größer



edit: ARTHUR, paaah, ich lynch dich gleich!
wie kannst du sowas sagen! pe
rainbow Auf diesen Beitrag antworten »

aber hier steht es auch ähnlich

http://www.matheboard.de/thread.php?sid=...10217#post10217

smile


naja ich bin eine schülerin (noch), also darf ich auch so antworten, oder? smile und ich will ja schließlich auch nicht mathe studieren!

(sondern was gescheites, nämlich chemie ^^)
CloudKenny Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist schon mal ein super ansatz sowas könnte sehr wohl ein frage sein. Bitte mehr davon smile
rainbow Auf diesen Beitrag antworten »

du hattest angegeben: lage von zwei geraden.

was für fälle gibt es denn da so?
CloudKenny Auf diesen Beitrag antworten »

Bei Lagebzeihung von zwei Geraden:

Bei linearer Abhängigkeit:

Liegt zu einem eine Ech Parallelität oder eine Identische Gerade vor. Das wird durch Gleichsetzen der geraden ermittelt.


Bein linearer Unabhängikeit

Entweder Windschief oder einen Schnitt.

Wie war das nochmal mit Windschieff wann lag das nochmal vor ?

Und weitere Fragen wenn möglich ? Danke für die Beiträge
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Bei linearer Abhängigkeit

halli hallo, schon mal als tipp für deine mündliche prüfung....
gewöhn dir in deinen aussagenm exaktheit an!
hier hättest du unbedingt "lineare abh. der richtungsvektoren (der geraden)" sagen müssen.....

mfg jochen
rainbow Auf diesen Beitrag antworten »

Sind die Richtungsvektoren linear unabhängig, werden die Geraden auch gleichgesetzt. Ist das Gleichungssystem eindeutig lösbar, schneiden sich die Geraden. Falls nicht, sind sie windschief.

Und immer schön dran denken:
Ebenen können *nicht* windschief sein!
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

doch in höheren dimensionen schon!
im IR^4 können sich ebenen auch in einem punkt schneiden!

ich weiß nicht, ob auf solche erkenntnisse in der schule wert gelegt wird, aber gehört und gestaunt haben sollte man es mal / sollte man mal darüber. [welch doofes satzkonstrukt :-\]

mal eine andere schöne frage: wie muss eine ebene im IR^3 liegen damit die menge aller ortsvektoren zu den ebenenpunkten einen vektorraum bilden?
welche axiome werden denn gebrochen, wenn die ebene nicht so liegt?
einfach mal aufzählen, was dir so einfällt....

und wenn du stockst, wird nachgehakt: was für vektorraumaxiome sind dir denn überhaupt bekannt?
CloudKenny Auf diesen Beitrag antworten »

@Loed

Deine Frage ist mir nicht ganz klar. (Liegt wohl am Student sein Augenzwinkern )

Was sind überhaupt Axioma habe das noch nie gehört. (direkt mal nachschauen)

Ich hoffe das sowas nicht vorkommrt aber wenns man weis ist es um so besser.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

hmmm, ich weiß nicht, wie ihr das genannt habt.

vektorräume sind dir ein begriff denke ich - diese "bedingungen", die an eine menge gestellt werden, damit es ein vektorraum ist, das sind die vektorraumaxiome
rainbow Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
doch in höheren dimensionen schon!
im IR^4 können sich ebenen auch in einem punkt schneiden!

ich weiß nicht, ob auf solche erkenntnisse in der schule wert gelegt wird, aber gehört und gestaunt haben sollte man es mal / sollte man mal darüber. [welch doofes satzkonstrukt :-\]


geschockt In der Schule geht es doch eigentlich immer nur um den IR^2 und IR^3. Aber du hast Recht, ich hätte dazu sagen sollen, dass ich den IR^3 meinte. smile


Zu der Frage:
Hab sie auch nicht ganz verstanden, ich wüsste nicht wie ich da rangehen sollte. Axiome an sich (für den Vektorraum) würden mir vier einfallen.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Axiome an sich (für den Vektorraum) würden mir vier einfallen.

schieß mal los smile
rainbow Auf diesen Beitrag antworten »

Existenz eines inversen und eines neutralen Elemtents, dann das Assoziativgesetz und außerdem Abgeschlossenheit...

.. aber mit deiner Frage kann ich das kein Stück in Verbindung bringen traurig

(hoffentlich stimmt das überhaupt, was ich da gerade gesagt habe)
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

hallo, das gilt alles bzgl. der addition von vektoren
gleichzeitig müssen sie aber auch noch einige dinge bzgl. der skalaren multiplikation (verknüpfung eines elementes aus dem grundkörper, den vektorräume haben - z.b. ist das bei euch meistens IR - und einem vektor) erfüllen.
auch hier abgeschlossenheit, und vor allem distributive gesetze... (und noch ein paar kleinigkeiten)

nun zur sache oben; denke dir zunächst den ganzen IR^3, und jetzt nimm als teilmenge von diesem alle ortsvektoren zu punkten deiner ebene.

was muss denn da erfüllt sein, damit deine vektorenmenge ein vektorraum selbst ist (es wäre dann ein unterraum des IR^3):
- die ebene muss durch den ursprung gehen
ganz wichtig, a zur existenz des nullvektors (!) und auch bzgl. der abgeschlossenheit würdest du sonst probleme kriegen.

mach dir das ruhig anschaulich klar!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »