Zinsaufgabe

Neue Frage »

Rotmen Auf diesen Beitrag antworten »
Zinsaufgabe
Hi leute


Hans legt ans konto 250 euro im laufe des jahres legt sie am 15 april
60 euro am 16 november 50 euro und am 15 dezember noch 30 euro
und das alles wird mit 2.5% verzinst.

auf wieviel wächst das kapital am ende des jahres



Bitte um hilfe
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

hier gibt es keine komplettlösungen, siehe auch: Prinzip "Mathe online verstehen!"

also erzähl doch mal, was du dir bereits überlegt hast, und wodrans hakt! smile
 
 
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

wie lautet denn die formel für die zinsberechnung die du hier benötigst?
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Zinsaufgabe
mit n = anzahl der tage und

wäre der "erste teil" von hansis einlage wie folgt zu verzinsen:
mit n= 365, soferne diese zahlung am 1.1. erfolgt, wozu du keine angaben gemacht hast:

und das machst du mit allen anderen auch und zählst die kohle am jahresende zusammmen.
hansi wird vermutlich noch etwas drauflegen müssen, damit er/ sie die geschlechtsumwandlung rückgängig machen kann, die ihm/ ihr zwischen der 1. einzahlung und dem 15. april widerfahren ist
werner

n.s. die banken rechnen etwas anders, aber immer zu ihren gunsten
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

@werner

Ich kenne es so, dass man wählt?!
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

@hallo mercany,
darum mein verweis auf die bösen banken.

ich denke, du hast recht mit 360, aber ich weiß nicht genau, wie da bei 15., 16.(!) und 15. verfahren wird
da rechnen die banken angeblich dann wieder mit den genauen tagen, zahlen dafür für die ersten 3 tage keine zinsen und lauter so plunder.

also 360
werner
Poff Auf diesen Beitrag antworten »

K1 = 250*q^n

Werner, da ist ein Feehler reingeschlichen.

Wenn du die Zinsen über q^day ermitteln willst, dann musst q
so bestimmen:

q = (1+2.5/100)^(1/365)
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

hallo poff,
bist du dir da sicher?

bei p% pro jahr habe ich gelernt:
pro jahr: q = 1 + p/100
pro monat: q = 1+ p/(100*12)
pro tag: q = 1+ p/(100*360)

aber du hast wahrscheinlich/ sicher wie immer recht.

werner
Poff Auf diesen Beitrag antworten »

aber du hast wahrscheinlich/ sicher wie immer recht

Hallo Werner,

weder noch. Das ist schon richtig was du schreibst, nur kannst
die 'Teilkapitale' dann nicht per q^n ermitteln, bzw. machst das
so wie ich's geschrieben hab, wirds für Teilzeitbereiche ebenfalls
nicht richtig , weil die Banken das linear berechnen.
(Das passt nur für ganze Jahresbereiche)


Fazit, der Mischmasch passt so und so nicht.
Übrigens war das wahrscheinlich auch der Grund warum in dem
anderen Thread daletzt, so merkwürdige Abweichungen aufgetreten
waren ...
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

hallo poff,
dann sind wir wieder da: die banken bescheissen immer!
eh klar
werner
pepsi Auf diesen Beitrag antworten »

ich würde die zinsen für die tage bis zu der ersten einzahlung berechnen die 250€ dazuzählen und die zinsen bis zur nächsten einzalung berechnen usw.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »