stochastik

Neue Frage »

ferien Auf diesen Beitrag antworten »
stochastik
Eine Urne enthält 4 weiße und 2 rote kugeln.es wird 2 mal
mit zurücklegen gezogen und die farben der gezogenen kugeln notiert.
bestimme die wahrscheinlichkeit dafür,
a)zuerst eine rote kugel und dann eine weiße kugel zu ziehen.
b)eine rote und eine weiße kugel zu ziehen
c)keine weiße kugel zu ziehen.

zu a)die wahrscneinlichkeit ,zuerst eine rote kugel zu ziehen beträgt
für die weiße
wie bekomme ich die wahrscheinlichkeit fürs gesamte raus?
golbi Auf diesen Beitrag antworten »

du musst die brüche einfach mulitpliziieren.
 
 
ferien Auf diesen Beitrag antworten »

a)

komm bei b) jetzt nicht weiter.
könnt ihr mir einen anstoss geben?
ferien Auf diesen Beitrag antworten »

c)
Gump Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo ferien!

Wieviele Möglichkeiten gibt es denn eine rote und eine weiße Kugel zu ziehen?

Gruß Gump
ferien Auf diesen Beitrag antworten »

+
ich versteh jetztz nicht was du mit möglichkeit meinst.
Fenio Auf diesen Beitrag antworten »

Eine Urne enthält 4 weiße und 2 rote kugeln.es wird 2 mal
mit zurücklegen


Die Sprache an sich ist hier schon ein guter Hinweis.


b)eine rote und eine weiße kugel zu ziehen


Die Wahrscheinlichkeit eine rote Kugel zu ziehen ist 2/6.
Die Wahrscheinlichkeit eine weiße Kugel zu ziehen ist 4/6.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten damit b erfüllt sein kann.

Entweder es wird erst eine rote und dann eine weiße Kugel gezogen,
oder es wir erst eine weiße und dann eine rote Kugel gezogen.

hoffe das hilft dir auf die Sprünge.

Ich find eifnfach die Lösung sagen nicht so fein. Lehrer



PS: Die Lösung zu c. ist nicht so ganz richtig... allerdings ist die Aufgabe auch unklar.
Soll genau eine weiße oder einfach nur eine weiße (es könnte aber auch 2 sein) gezogen werden.
Bei genau einer weißen währe deine Lösung richtig.
ferien Auf diesen Beitrag antworten »

a)
b)
c)


Zitat:
Entweder es wird erst eine rote und dann eine weiße Kugel gezogen,



Zitat:
oder es wir erst eine weiße und dann eine rote Kugel gezogen.


wieder mulitplplzieren?
Fenio Auf diesen Beitrag antworten »

oder = +
und = *
entweder ... oder = (...*...) + (...*...)

Ist das verständlich, oder nur mein kleiner Logik-Kosmos?


Die Lösung zu c könnte auch sein:


Eine weiße ziehen: 2/6 und eine beliebige ziehen (damit ist ja schon erfüllt das eine weiße gezogen wurde) 6/6

mach dann 2/6 bzw 1/3 als Lösung, da:

2/6 * 1 = 2/6

PS: Wer lesen kann ist klar im Vorteil... vergiss was ich zu c gesagt habe..... keine weiße... Hammer
ferien Auf diesen Beitrag antworten »

wann addiert man?wann multipliziert man?
c)damit ist gemeint,dass 2 mal eine rote kugel gezogen wird
Fenio Auf diesen Beitrag antworten »

zu c.)

Jap hab mich verlesen, deine Antwort ist richtig. Mein Fehler.


Generell multiplizierst du wenn es darum geht das beides erfüllt sein muss.

Beispiel:

Eine weiße Kugel und eine rote Kugel sollen gezogen werden.

Dann gilt (bezogen auf die Aufgabe):

Wahrscheinlichkeit weiße Kugel zu ziehen * Wahrscheinlichkeit rote Kugel zu ziehen = Gesamtwahrscheinlichkeit


Addiert wird wenn das eine oder das andere erfüllt sein kann.

Beispiel2:

Eine weiße Kugel oder eine rote Kugel soll gezogen werden.

Es gilt:

Wahrscheinlichkeit w. Kugel z.z + Wahrscheinlichkeit r. Kugel z.z. = Gesantwahrscheinlichkeit


Ein entweder oder ist eine kombination aus beiden.



Nachtrag:

Im "normalen" nicht-mathematisch-stochastischen Sprachgebrauch benutzen wir die Wörter und und oder leider anders.

Eigentlich müsste: 3 und 3 = 9 richtig sein Augenzwinkern
Ich kann mir das so ganz gut merken. Mathe ist hier genau das Gegenteil von Deutsch Augenzwinkern
ferien Auf diesen Beitrag antworten »

ok,hab es verstanden,danke.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »