suche eine Erklärung für nachfolgende aufgaben!!!

Neue Frage »

mrneo1406 Auf diesen Beitrag antworten »
suche eine Erklärung für nachfolgende aufgaben!!!
ich habe folgende aufgaben irgendwo im internet gesehen, weiss aber nicht mehr wo.... ich hoffe, einer von euch kann sie hier reinposten:

aufgabe:

1+1=3

2+2=5

Ich suche die aufgaben incl. der passenden mathematischen erklärung!!!

Danke im vorraus...

MfG
neo
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

rofl, da sind doch gar keine aufgaben

das einzige, was da steht sind falsche aussagen


ist diese anfrage ernst gemeint oder willst du uns ein wenig auf die schippe nehmen? Augenzwinkern
 
 
mrneo1406 Auf diesen Beitrag antworten »

die aufgaben sind ernst gemeint,
und von meinem mathe prof mal gegengerechnet worden....

Ich hab sie nur nach dem letzten umzug verloren.....


WER DIE AUFGABEN HAT, ODER WEISS, WO SIE STEHEN:

MELDET EUCH!!!!!!!!!!!
mercany Auf diesen Beitrag antworten »
RE: suche eine Erklärung für nachfolgende aufgaben!!!
Zitat:
Original von mrneo1406....incl. der passenden mathematischen erklärung!!!


Diese würde mich allerdings auch mal interessieren! verwirrt
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

auf jeden fall muss man das nicht als zwei eigenständige aussagen betrachten

die zweite rechnung folgt sofort aus der ersten Teufel

ach und ich sehe gerade: die erste folgt ebenso direkt aus der zweiten, also ist es ja schon so gut wie bewiesen


da kann so gut wie jeder pseudobeweis, der irgendwie unsinn macht (schau doch mal kamelopedia oder so) herhalten
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Ist doch kein Problem, man permutiert ein wenig die Ziffernsymbole entgegen ihrer üblichen Bedeutung. Die natürlichen Zahlen gehen dann so los:

{ 0, 1, 3, 2, 4, 6, 5, 7, 8, ... }

Teufel
mrneo1406 Auf diesen Beitrag antworten »

es tut mir leid, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe.

aber das sind zwei eigene aufgaben, die nichts miteinander zutun haben......
sry

die eine heisst:

1+1=3

die andere:

2+2=5

MfG
neo
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

Gut, dann habe sind das für mich jetzt zwei Aufgaben, welche beide die selbe Bedeutung haben.

Sie sind falsch und ergeben dazu noch keinen Sinn!

[Ironie]
Man, ich beneide euch Stundenten an der Uni echt. Joche, du hast nie gesagt, dass ihr euch mit solch interessanten Aspekten beschäftigt. Big Laugh [/Ironie]



Gruß, mercany


\\edit: -nicht +nie
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

das ist doch völlig egal, wieviel aufgabe das sind
wenn du das eine bewiesen hast, dann hast du das andere genauso bewiesen

Gott sprach: "Sei 2=3"
Adam antwortete: "Oh Herr, lass uns auf beiden Seiten 2 addieren"
Und der Herr sagte: "Genau, denn dann gilt automatisch 4=5"
Und adam freute sich.

ne?
Mathespezialschüler Auf diesen Beitrag antworten »

@mrneo1406
Das ist falsch, also kannst du es nicht beweisen. Ich denke mal, es geht um solche Pseudobeweise, in denen Fehler eingebaut wurden wie durch 0 teilen oder ähnliches, die also nicht ernst genommen werden sollen/dürfen. Entweder du suchst solch einen Pseudobeweis oder du hast den Fehler beim "Beweis" deines Professors nicht gefunden (du bist also drauf reingefallen).

Gruß MSS
mrneo1406 Auf diesen Beitrag antworten »

he leod,
sry, aber ich glaube du willst nicht verstehen,
mein mathe prof hatte vorstehende aufgaben selbst nachgerechnet,
und kam zum selben ergebnis...

Achja: die lösungswege sind nicht nur unterschiedlich,
sondern auch noch verschieden lang.....

100,-€ für den, der die lösung hierrein postet.....

MfG
neo
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

rofl, ich glaube eher, DU willst uns nicht verstehen Augenzwinkern

wie man etwas "zeigt" ist doch völlig egal
natürlich kann ich mir für deinen schmus da zwei verschiedene pseudobeweise ausdenken, aber wozu, wenn einer für beide reicht?

Zitat:
100,-€ für den, der die lösung hierrein postet.....

rofl, nur damit du dann immer sagen kannst:
nein, wir hatten einen anderen beweis


was studierst du eigentlich: wirtschaftswissenschaften?
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
was studierst du eigentlich: wirtschaftswissenschaften?


Wo wir gerade bei Wetten sind.
Ich hätte wetten können, dass diese Frage irgendwann hier kommt! Augenzwinkern
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von mrneo1406
100,-€ für den, der die lösung hierrein postet.....

Ich geb dir dann mal meine Kontonummer durch, meine formal korrekte Lösung steht ja oben. smile
mrneo1406 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Arthur Dent
Ist doch kein Problem, man permutiert ein wenig die Ziffernsymbole entgegen ihrer üblichen Bedeutung. Die natürlichen Zahlen gehen dann so los:

{ 0, 1, 3, 2, 4, 6, 5, 7, 8, ... }




rofl

löööööööööööööl

neo
mrneo1406 Auf diesen Beitrag antworten »

nachtrag:
hab eben vergessen zu erwähnen:


Arthur Dent sollte mal für nen nobelpreis vorgeschlagen werden, da er es geschafft hat, den zahlenaufbau ( 0,1,2,3,......) komplett neuzustrukturieren, das war nicht sinn der sache.....

mfg
neo
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

sind das die letzten versuche, dich herauszuwinden?
mund zu voll genommen? unglücklich



oder auch sqrt2s signaturbeweis würde hier doch "passen"

ergo ist 1=0, denn 0 ist die einzige zahl x mit x=-x

auf beiden seiten 2 addieren ergibt 1+2=2 <=> 3=1+1

alternativ besagt dieser beweis oben übigens, dass jede zahl 0 ist und damit sind solche aufgaben sowieso mehr als trivial

mfg jochen


ps: ach doof, dann sollte aber die division noch mal ganz neu überdacht werden?
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Die rege Anteilnahme hier zeigt, dass von Zeit zu Zeit starker Bedarf nach solchen Sinnlosthreads wie

durch 0 teilen

herrscht. smile
mrneo1406 Auf diesen Beitrag antworten »

@loed:
wieso sollte ich mich herauswinden wollen???????
ich habe eine ernsthaft gemeinte frage gestellt, und gehofft, das mir jemand helfen kann....

scheint aber nicht der fall zu sein....

MENNOE
*heul*

unglücklich geschockt traurig böse Hilfe

@all
ich hoffe dennoch, das ich mit meiner suche erfolg haben werde, dann kannste mal mal nachrechnen.....

MfG

Neo

(thx für die rege anteilnahme.... doch die lösung war noch nicht dabei)
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

dein matheprof scheint wirklich fan von www.kamelopedia.de zu sein...

http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Beweis

genügend große einsen bzw zweien und schon stimmts...
derkoch Auf diesen Beitrag antworten »

oder auch hier http://www.zum.de/wiki/index.php/Falsche_Beweise_(Mathe)
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Dann ist wohl geklärt, wer die 100 € kriegt. Glückwunsch, babelfish! smile

Ich vermute aber, dass sich mrneo1406 auch davor drücken wird.
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Arthur Dent
Dann ist wohl geklärt, wer die 100 € kriegt. Glückwunsch, babelfish! smile


juchuuuuu! Tanzen hihi!smile





p.s.: sorry für diesen unglaublich sinnlosen post, aber ich konnte meine freude über den neugewonnen reichtum nur schwer unterdrücken.
daniel23nrw Auf diesen Beitrag antworten »
suche eine Erklärung für nachfolgende aufgaben!!!
Zitat:
ich habe folgende aufgaben irgendwo im internet gesehen, weiss aber nicht mehr wo.... ich hoffe, einer von euch kann sie hier reinposten: aufgabe: 1+1=3 2+2=5 Ich suche die aufgaben incl. der passenden mathematischen erklärung!!! Danke im vorraus... MfG neo


Mahlzeit Neo,
bin bein rumstöbern über deine Aufgabe gestolpert.



Wenn man statt des Dezimalsystems das Binärsystem verwendet,
ergibt sich daraus folgendes:



So, genug Senf hinzugegeben.

Gruß Daniel

der lieber mit Bällen anstelle von Zahlen jongliert
Thales Auf diesen Beitrag antworten »
RE: suche eine Erklärung für nachfolgende aufgaben!!!
Beweis für 2+2=5:
1. Bei einer Bestäubung gibt es drei Akteure: Die beiden Pflanzen sowie einen "Bestäuber" (Biene o.ä.). Am Ende hat man einen vierten Akteur in Form einer weiteren Pflanze.
Also:
2. Wenn man ein regelmäßiges Fünfeck entlang einer Symmetrieachse teilt, entstehen zwei Vierecke.
Also:


3. Wegen Schritt 1 ist . Andererseits ist . Es folgt somit .
4. Jetzt sind wir schon sehr weit gekommen und brauchen nur noch zu zeigen, dass die letzte 2 vernachlässigt werden kann. Dazu braucht lediglich bewiesen zu werden. Diese Aussage ist äquivalent zu . Zum Glück für uns sind die Brüche auf beiden Seiten der Gleichung nicht definiert, und es reduziert sich auf die in jedem Fall wahre Aussage, dass der Ausdruck "nicht definiert" dasselbe bedeutet wie der Ausdruck "nicht definiert".
5. Unter Zuhilfenahme von Biologie, Geometrie und Linguistik kann der Satz somit mit Leichtigkeit bewiesen werden. Ich weiß gar nicht, was ihr alle habt.

(Sorry, aber dieser Sinnlos-Post musste einfach raus.)
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Außer vielleicht einem wird dir den Beitrag hier keiner übelnehmen. smile
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Wie kommt es, daß hier seit mehreren Tagen dieser Sinnlos-Strang läuft und ich es bisher noch nicht bemerkt habe?
Wie kann ich da noch sinnvollerweise meinen sinnlosen Senf dazugeben? traurig

Aber ein Lob an Thales! Insbesondere die Fünfeck-Argumentation ist gelungen. Hier verrät halt doch der Nickname den alten Geometer. Aber wie immer habe ich auch hier etwas zu mäkeln: Wo genau bitte geht die Regelmäßigkeit des Fünfecks in der Argumentation ein? Könnte man die Behauptung nicht auch unter schwächeren Bedingungen beweisen?
Thales Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Leopold
Aber ein Lob an Thales! Insbesondere die Fünfeck-Argumentation ist gelungen. Hier verrät halt doch der Nickname den alten Geometer. Aber wie immer habe ich auch hier etwas zu mäkeln: Wo genau bitte geht die Regelmäßigkeit des Fünfecks in der Argumentation ein? Könnte man die Behauptung nicht auch unter schwächeren Bedingungen beweisen?


Nein, die Regelmäßigkeit des Fünfecks ist unerlässliche Voraussetzung für das gelingen des Beweises.
Das ist auch leicht nachvollziehbar: Aus 2+2=5 folgt in letzter Konsequenz, dass alle Zahlen gleich sind. Daraus lässt sich aber sofort ableiten, dass die Seiten eines beliebigen Fünfecks gleich sind, es also regelmäßig ist. Ein irreguläres Fünfeck würde also zu einem Widerspruch im Beweis führen, da letztlich gezeigt wäre, dass es nie existiert hätte.
Teufel
Zufrieden, Leopold? Augenzwinkern
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Thales
Ein irreguläres Fünfeck würde also zu einem Widerspruch im Beweis führen, da letztlich gezeigt wäre, dass es nie existiert hätte.


Phantastisch! Dieser Irrealis im Irrealis führt tatsächlich zum Surrealis!
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Den Nichtmoderatoren will ich mal noch die Information zukommen lassen, dass die versprochenen 100 € bereits vergeben sind - die gehen an babelfish, denn ihr Lösungsvorschlag wurde vom Threadersteller mrneo1406 akzeptiert.
Da gibt es also nichts mehr zu ernten. Augenzwinkern
flixgott Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von mrneo1406
...Arthur Dent sollte mal für nen nobelpreis vorgeschlagen werden, da er es geschafft hat, den zahlenaufbau ( 0,1,2,3,......) komplett neuzustrukturieren...


da die werte ehefrau von herrn nobel ihn mit einem mathematiker betrog, gibt es leider keinen nobelpreis der mathematik.

ansonsten ist doch ALLES nur eine frage der definition!
Thales Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von flixgott
da die werte ehefrau von herrn nobel ihn mit einem mathematiker betrog, gibt es leider keinen nobelpreis der mathematik.


Stimmt nicht
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von flixgott
da die werte ehefrau von herrn nobel ihn mit einem mathematiker betrog, gibt es leider keinen nobelpreis der mathematik.

Neudeutsch nennt man sowas wohl "Urban Legend".

Jeder kennt die Geschichte, trotzdem ist sie falsch: Nobel war nie verheiratet. Siehe auch den entsprechenden Abschnitt in

http://de.wikipedia.org/wiki/Nobelpreis
daniel23nrw Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
..., dass die versprochenen 100 € bereits vergeben sind - die gehen an babelfish, denn ihr Lösungsvorschlag wurde vom Threadersteller mrneo1406 akzeptiert. Da gibt es also nichts mehr zu ernten.


@Arthur Dent

was soll´s

Am Ende sind die 100€ bloß




...zumindest sitzt dann noch ´ne Schachtel Fluppen dran
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Arthur Dent
Den Nichtmoderatoren will ich mal noch die Information zukommen lassen, dass die versprochenen 100 € bereits vergeben sind - die gehen an babelfish, denn ihr Lösungsvorschlag wurde vom Threadersteller mrneo1406 akzeptiert.


nur leider war dem bisher noch nicht so... schade! *seufz*



aber interessante ideen, die hier so entstehen...smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »