reichen kaugummi und Traubenzucker fpür eine 2stündige arbeit?

Neue Frage »

Robert89 Auf diesen Beitrag antworten »
reichen kaugummi und Traubenzucker fpür eine 2stündige arbeit?
ja das ist die Frage wenn ich mathe HA mache kommt es sehr schnell vor dass ich nicht mehr konzentriert bin Stopf mich dann mit allem möglichem voll und wirklich besser wird es auch nicht. Freitag schreib ich jetzt Mathe und da hätte ich gerne nen Rat, wie ich mich am besten pushen kann. Das problem ist ja nicht das ich es nicht kann nur nach ner zeit werden bei mir die einfachsten Sachen zur Qual
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

ich würd mal sagen, dass man einfach früh ins Bett gehen sollte, damit man am nächsten Morgen ausgeschlafen und konzentriert ist.
Und gut frühstücken ist wichtig!
 
 
DGU Auf diesen Beitrag antworten »

2h geht ja noch...Augenzwinkern
am besten du bereitest dich schon im Lauf der Woche drauf vor, nicht um 10 uhr am Donnerstag Abend erst anfangen zu lernen...früh schlafen gehn hilft bei mir auch eigentlich immer
Mathespezialschüler Auf diesen Beitrag antworten »

Verschoben
4c1d Auf diesen Beitrag antworten »

Kann mich da nur anschließen, du solltest vor allem gut ausgeruht sein und genug gegessen/getrunken haben. Wichtig ist auch, zu versuchen in der Zeit (den Minuten/Stunden) unmittelbar vor der Klausur entspannt und aufnahmefähig zu werden (anstatt den Stoff durchzugehen, noch zu lernen oder sich intensiv mit irgendwelchen Sachen oder Gedanken zu beschäftigen). Falls alles nichts hilft, kannst du auch versuchen vor oder während der Klausur etwas Aspirin o.ä. einzunehmen (hat mir bei längeren (5-6stündigen) Klausuren immer genützt, wäre aber vielleicht für eine 2stündige Klausur zu hoch angesetzt).
Sciencefreak Auf diesen Beitrag antworten »

Ich kann dir vor allem empfehlen auch mal während der Klausur wenigstens für ein paar Sekunden vollständig abzuschalten. Das bringt eine ganze Menge, denn man verkrampft sich wirklich manchmal ganz schön und danach sieht man die Lösungen viel einfacher. Ich hoffe zumindest dass deine Klausur keine reine Schreibübung ist sondern auch etwas denken voraussetzt, ansonsten wäre Fingergymnastik veilleicht angebracht.
Ari Auf diesen Beitrag antworten »

Ich denk mal, das passt hier ganz gut rein Augenzwinkern

hab auch ne ziemliche Konzentrationsschwäche, oder zumindest die übliche Prüfungsangst. Nicht extrem, aber unter Druck (von mir selbst) passieren schonmal die ärgerlichsten Dinge. Ich setze 4*4=8 und 2/2=2, schmeiße im Antwortsatz nen mathematischen Satz übern Haufen und bemerke die Fehler selbst bei mehrmaligem Durchgehen nicht. ich finde, die Anspannung macht einen schon fertig, zurücklehnen oder Fingergymnastik kamen mir da gar nicht in den Sinn (obwohl es nur 2 stunden waren).. geschockt
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »

Das was du da beschreibst, ist nichts weiter als Prüfungsangst, bzw. die Angst, dass man irgendeine AUfgabe nicht wirklich kann. Es bringt überhaupt nichts, sich mit irgendwwelchen Sachen zu dopen.


Bei mir war und ist es sicherlich auch noch so, dass ich bei jder Klausur erst einmal vorher nen ganz shclechtes Gefühl habe und mir ziemlich übel ist. doch nach der Klausr gehe ich dann mit einem zufriedenen Gefühl raus und weiß, dass es nicht so schlimm gewesen sein kann.


Mach dir da keinen Kopf drüber, Selbst bei der Konzentration ist es manchmal so, dass sie bei mir auch völlig weg gewesen ist.

Daher habe ich mich vor Klausuren regelmäßig hingesetzt und halt 2 STunden oder 3 STudnen je nach Klausur ienfahc hingesetzt und versucht die aufgaben, die ich mir selbt gegeben hatte konzentriert durchzurechnen, bis die zeit um gewesen ist. das hat geholfen und in den klausren hatte ich dann auch keine konzentrationsprobleme mehr.
kurellajunior Auf diesen Beitrag antworten »

Zwei typische physiologische Ursachen für Konzentrationsschwäche sind zuckermangel und Flüssigkeitsmangel.
Neben normalem Schlafverhalten und gutem Frühstück hilft in der Arbeit etwas essen. Optimal sind dabei Zitrusfrüchte, weil Zucker aber im Empfinden nicht zu süß (Schläfrigkeit), viel Flüssigkeit, Vitamin C und wenig Kohlenhydrate, dei Deinen Körper beschäftigen könnten. Außerdem gibts bei zB. Mandarinen wenig Schweinereien auf der Arbeit.

Ansonsten gilt für längere Arbeiten 1 Flasche ungesüßte Schorle ohne Kohlensäure und etwas zu Essen (Vollkorn- oder Mischbrot mit frischen Zutaten wie Frischkäse, Tomaten, Salat) und zum Essen tatsächlich entspannt zurücklehnen und 4-5 Minuten nur Essen und dann weiterarbeiten.

So hab ich mein Abitur ganz gut überstanden: 2kg Mandarinen 1,5l Multivitaminschorle und 2 Bemmen eine mit Leberwurst und Salat, die andere mit Frischkäse und Tomate. Achja, Servietten oder Taschentücher nicht vergessen...

Jan
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »

klasse tipp @Jan. werde ich dann mal für meine BWL-Klausuren im Januar ausprobieren.


Wenn das auch nichts hilft, dann binich eben kein Prüfungsmensch und daher wenig belastbar und schon gar nicht unterstress. Logische Schlussfolgerung wäre dann daraus, dass ich für den arbeitsmarkt wertlos wäre Augenzwinkern


Aber erst einmal schauen, wie das ausgehen wird.

Danke Danke @Jan!!!Willkommen
kurellajunior Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von brunsi
Wenn das auch nichts hilft[...]
Solltest Du ernsthaft darüber nachdenken Dir psychologische Hilfe zu holen, bevor es zu einem tatsächlich einschränkendem Problem wird...

Jan
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »

Ist so, dass ich immer in die Prüfungen mit einem mulmigen Gefühl reingehe, egal, ob ich es eigentlich kann oder nicht. einziege ausnahmen waren Latein,Politik und Deutsch
PK Auf diesen Beitrag antworten »

Also, da kann ich unserem Sciencefreak nur zustimmen, mach einfach mal zwischendrin 'ne Pause. Das mach ich bei fast jeder Arbeit.

OK, mein Cousin und ich haben das mal während 'ner Dt-Arbeit in der 10 übertieben und uns die erste Viertelstunde der ARbeit einfach zurückgelehnt und nichts gemacht und erst danach angefangen.

Bei 'ner Maddearbeit einfach relaxt und locker reingehen und zwischendrin mal ein paar Gummibärchen essen, was trinken und danach weitermachen.
pimaniac Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von kurellajunior


So hab ich mein Abitur ganz gut überstanden: 2kg Mandarinen 1,5l Multivitaminschorle und 2 Bemmen....

Jan


2 kilo manadrinen muss Spass gemacht haben... ich stell mir grad den Schalenhaufen auf deinem Tisch vor.... :-)
kurellajunior Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von pimaniac
2 kilo manadrinen muss Spass gemacht haben... ich stell mir grad den Schalenhaufen auf deinem Tisch vor.... :-)
Als idealisierter Kommunist hab ich natürlich ein wenig geteilt. Außerdem hatt ich in meinen 3 Jahren Oberstufe eine Technik entwickelt eine Mandarine so zu schälen, dass die Schale in einem Stück bleibt. Die einzelnen Schalen der Mandarinen habe ich dann ineinander verschachtelt und damit sehr platzsparend auf meiner Bank gearbeitet... *g*
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »