Logarithmusgleichung

Neue Frage »

Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »
Logarithmusgleichung
hi

ich habe da mal ne aufgabe zu logarithmus



wie wird man den faktor 3 und 5 los?
ohne die könnte ich die gleichung

danke fürs antworten
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »



ich glaube das geht nicht
 
 
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

neee, geht nich.

Logarithmier doch einfach auf beiden Seiten. Dann folgen die Logarithemgesetze und die Rechnun ist fertig.
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

wie logarithmieren

versteh ich nicht
habe ich das nicht oben gemacht?
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

Logarithmieren heißt hier einfach auf beiden Seiten eine Logarithmus setzen.
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

wie würde das dann aussehen
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Logarithmusgleichung

Du setzt vor dem Term auf linker und rechter Seite den log.
Dann Logarithmusgesetze.
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »



so?
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

20_Cent Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jano1


so?


nein, so:



und jetzt die log-gesetze...
mfG 20
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »



und jetzt wie weiter?
klarsoweit Auf diesen Beitrag antworten »

Da gibt es weitere Logarithmusgesetze z.B. für log(a^b).
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

kann ich log schreiben oder muss das lg heissen?
babelfish Auf diesen Beitrag antworten »

wenn du "log" schreibst, musst du noch die basis mit angeben.
"lg" ist gewöhnlich der logarithmus zu basis 10, da kannst du dir die basis also sparen, weil jeder weiß, dass sie 10 ist!
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »



so?
20_Cent Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jano1


so?

nein, so:


das darf man nicht so zusammenfassen.
mfG 20
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

ne, leider nicht.
Du musst zuerst den Logarithmus in eine Summe aufspalten.
z.B. so:

//edit: ich schnecke!
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

das muss man dann nachschlagen und man hat es?
20_Cent Auf diesen Beitrag antworten »

nein, das muss man nach x auflösen.
also ausmultiplizieren und alle terme mit x auf eine seite.
dann x ausklammern und durch das was übrigbleibt teilen.
mfG 20
Yoyo Auf diesen Beitrag antworten »

hi

ich bin neu bei diesem thema und habe das ne kleine frage:
wenn man



hat.

und dann man logarithmieren will kann man einfach das lg hinzufügen.



ist das überall so
20_Cent Auf diesen Beitrag antworten »

was meinst du mit überall?
der log ist eine funktion, die man normalerweise anwenden kann, ohne dass die gleichung falsch wird.
mfG 20
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

yep. willst du dafür auch ne Begründung haben?
Yoyo Auf diesen Beitrag antworten »

ja wenn du eine hast.

oder wird bei beiden seite einfach ein lg multipliziert oder so
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

die beiden Gleichungen und kann man als Ergebnis einer Potenz ansehen.
z.B.: bzw. und da gilt folgt , und weil dazwischen ein Gleichheitszeichen steht(sie also gleich groß sind) und die Basis dieselbe ist, so muss auch der Exponent derselbe sein, also gilt .
Es gilt auch per Definitionem und .
Also ist die letzte Schlussfolgerung:.

Verstanden?

Ich weiß es sieht etwas kompliziert aus, ises aber nicht.
Yoyo Auf diesen Beitrag antworten »

ja glingt logisch

dann muss man einfach das lg vor den ganzen ausdruck auf der einen seite des = gesetzt werden?
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

nicht nur auf einer Seite, sondern auf beide Seiten des Gleichheitszeichens.
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

ich bekomm dann
12.4477 raus

stimmt das?
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

Zeig mal deine Rechenweg. Also bei mir kommt 28.3198.... raus und das stimmt.
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

also



noch ne kleine frage:

wenn ich lg(3*7) habe
ist das dann das gleiche wie lg21 oder lg3 + lg7
20_Cent Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jano1
also






die klammern sind falsch

Zitat:
Original von Jano1
noch ne kleine frage:

wenn ich lg(3*7) habe
ist das dann das gleiche wie lg21 oder lg3 + lg7

ja, das ist dasselbe..

mfG 20
MrPSI Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jano1
also



noch ne kleine frage:

wenn ich lg(3*7) habe
ist das dann das gleiche wie lg21 oder lg3 + lg7


zu deiner kleinen Frage: ja das ist dasselbe.

und in deiner Rechnung hast du folgenden Fehler gemacht. du hast wie im Zitat zu sehen ist, die Logarithem einfach zusammengefasst, was aber nicht erlaubt ist, denn lg7 bzw. lg8 stehen ja nicht alleine da, sondern sind durch das * an die Klammerausdrücke gebunden.
Wenn ein + dazw. stehen würde ginge es, aber das tut es ja nicht.

p.s.: gewöhn dir bitte beim Setzen einer neuen Zeile im Latex, ein \\ zu machen, anstatt "Enter" zu drücken.
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

also heisst es






dann bekomm ich



das stimmt doch wieder nicht
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

ah

ich habs rausgefunden
das lg3 und das lg7 habe ich vertauscht
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

mal schauen ob ich das verstanden habe







Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

und noch was








hoffentlich hat es mit dem bruch geklappt

das problem ist dass ich dann ein lg (-6)habe
und wie ist das mit dem?
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jano1

Die negativen Faktoren hast du dir hier schon eingehandelt, und zwar auf beiden Seiten. Also alles mal (-1) ergibt



und dann sollte alles glattgehen.
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

ich bekomm dann 4.52664 raus

stimmt das?
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Ziemlich ungenau: x=4.4006 ist richtig
Jano1 Auf diesen Beitrag antworten »

und die obige rechnung?

x=3.9
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jano1


Arbeitest du mit Logarithmentafeln statt Taschenrechner, und liest dann öfters mal falsch ab? Tatsächlich ist nämlich , während du eher mit gerechnet hast!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »