Kann mich jmd. betreuen? - Integral und e-Fkt.

Neue Frage »

Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »
Kann mich jmd. betreuen? - Integral und e-Fkt.
Hallo zusammen,

am Mittwoch steht Mathe-Klausur an und ich bin von 11 Punkten auf dem letzten Zeugnis mit der letzten Klausur auf 5 Pkt. gefallen obwohl Integral verstanden hatte. Jetzt muß ich das wieder gerade biegen um die hoffentlich 10 Pkt. (Mitarbeit 11) für das Fachabi-Zeugnis zu retten. Jetzt sitze ich hier, zusätzlich zu diesem Druck mit einem riesen Ehestreit mit Scheidungs-, Auszugs- und sonstigem Terz auf mich geladen, unfähig mich alleine auf den Papierwust vor mir zu konzentrieren. Ich könnte echt alles hinschmeißen, mich aufgeben, etc. aber das muß nicht sein.

Erlärt sich vlt. jemand bereit, mir aus dieser hoffnungslosen Situation zu helfen, mich sozusagen am Händchen zu nehmen, bis ich den Kram in meinen Kopf bekommen habe?

Hoffnungslosen Gruß
Hoffnungslos Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Kann mich jmd. betreuen? - Integral und e-Fkt.
übrigens habe ich Skype, vlt. wäre das ganz hilfreich dabei.
 
 
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo hilfesuchender
für boardhilfe solltest du konkreter fragen, wir können dir das ganze schlecht von grundauf erklären.
sag uns einfach, was du denn schon kannst etc. und was du nicht verstehst

bitte skypenummer nicht angeben, sowas widerspricht den boardprinzipien (sowas direkt ins board zu schreiben) und müsste wegeditiert werden.

mfg jochen
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo!

Auch wenn du private Probleme hast und mir das für dich leid tut, Hilfe gibt es hier nur im Board. Über Skype hat leider keiner etwas davon, wenn dir so geholfen wird und schliessslich soll das hier ja für jeden zugänglich und hilfreich sein!


Sag einfach mal, wo es genau bei dir hackt und bei was du Berständnisprobleme hast.



Gruß, mercany
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Ihr Beiden!

Anscheinend komme ich nicht drum herum in die Zettel reinzuschauen. Ich hatte gehofft Aufgaben von Euch zu bekommen, welche ich dann lösen und die Lösungen präsentieren hätte können bzw. ggf. nachfragen zu können. Aber das geht wohl nicht so.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

hallo hilfesuchend, dass ist an sich kein problem; insbesondere die suchfunktion des boards könnte helfen

wenn wir dir aber aufgaben erdenken sollen, müssen wir schon etwas über den genauen aufgabentyp und schwierigkeitsgrad erfahren


"integral und e-funktion" ist ein weites feld
ich denke z.b. an







edit: natürlich nicht "+"dx
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

Klar kannst du Aufgabe bekommen!

Allerdings musst du dazu schon sagen, was wir voraussetzen dürfen und in welche genaue Richtung es gehen soll.

Zudem solltest du mal die Boardsuche benutzen, denn hier im Board findet sich eine Fülle an guten Integralaufgaben, die meist auch hier mit Lösungweg gerechnet wurden.


edit: schon das zweite mal zu spät. mensch jochen.... Big Laugh



Gruß, mercany
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Das was Du eingegeben hast, haben wir z.B. schon gemacht, so vom Schwierigkeitsgrad her. Eine e-Funktionsfläche zwischen zwei Geraden, sowie Tangenten berechnen sollte mir gelingen, ich bin aber halt noch unsicher. Ansonsten Exp.fktionen und Integrale mit Parametern berechnen können sollen wir.
PG Auf diesen Beitrag antworten »

geh mal hier drauf hilfesuchender
*editiert von jochen: dieser link ist kommerziell*
dann auf oberstufe und danach wähl dein thema aus!
diese seite kann ich wirklich jeden empfehlen



editiert zum zweiten von jochen:
also vorsicht mit kommerzlinks, aber hier ist er mal wieder
http://www.mathe-aufgaben.de/mathehilfen...ur/01-Start.htm
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

achja, e-Fkt., worin zwei Unbekannte (?) enthalten sind kommen nicht dran, weil wir das noch nicht könnten.
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Danke PG, schaue ich jetzt rein.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

hallo pg, die seite scheint mir kommerziell zu sein, da ihr ziel ist, irgendwelche mathe-CDs zu verkaufen

ich werde den link editieren

@hilfesuchend:
hoffetlich findest du dort oder mit der boardsuche genug aufgaben
sonst melde dich nochmal

und toi toi toi, dass sich das alles wieder richtet privat
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Danke LOED!

Die Site ist zwar wirklich kommerziell, da die Lösungen nur über CD zu bekommen sind, aber gleich die erste Seite zu e-Fkt. die ich aufgemachte habe ist sehr einfach und genial gut erklärt. Danke nochmal dafür PG. Danke überhaupt, dass es Euch gibt.
PG Auf diesen Beitrag antworten »

Loed diese Aufgaben die da stehen darfst du benutzen, denn der Mann ist schon 2004 oder 2005 in rente gegangen. Ausserdem hatte er diese Aufgaben für alle aufgestellt! Da stehen zwar aufgaben, aber ohne ergebnisse und die stehen in der CD! ich habe selbst im Forum nachgeschaut und alle haben sich für die seite bedankt, weil sie so gut ist und der mann selbst, der die seite gemacht hat, hat diese nachrichten veröffentlicht
daher lass die seite bitte!
naja ist schon gut, da hilfesuchender jetzt die hilfe gefunden hat^^
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

hallo PG, werde das mit den anderen Mods abklären (hab schon angefragt)

wird vermutlich wieder reineditiert, ist nur eine prinzipielle sache
also etwas geduld bitte
PG Auf diesen Beitrag antworten »

Hey vielen danke!!
geh mal unter diese beiträge lesen, wo sich die leute bedanken für die cd UND DIE SEITE
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

und eben hakts
f x =(x-2)*e^-x

hier kann ich doch die klammer auflösen oder?
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

das kannst du natürlich machen
danach musst du dann 2 integrale (ich vermute, es geht immer noch um stamfunktionen?) berechnen, eines mit part. integration
du kannst aber auch DIREKT die partielle integration anwenden

mfg jochen
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

ach sorry, die glaskugel is ja immer noch nicht erfunden ... e-Fkt. ableiten:

so gehe ich vor
f x =(x-2)*e^-x
f(x) = xe^-x - 2e^-x
f'(x) = -e^-x + 2e^-x
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

achtung!
stichwort: PRODUKTREGEL

g(x)=x*e^(-x), was ist dann g'?
deine ableitung hast du dir zu einfach gemacht....

hinterer teil stimmt
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
achtung!
stichwort: PRODUKTREGEL

g(x)=x*e^(-x), was ist dann g'?
deine ableitung hast du dir zu einfach gemacht....

hinterer teil stimmt


Die Produktregel scheint mir etwas sehr gewöhnungsbedürftig, aber die Ableitung von

g(x)=x*e^(-x)

dürfte wohl

g'(x)=-x*e^(-x)

sein?
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

ne!

was passiert denn mit dem x?
Hifesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

fällt es weg obwohl es zu e gehört?
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

Potenzregel:









Gruß, mercany
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Hilfesuchend
Die Produktregel scheint mir etwas sehr gewöhnungsbedürftig

sory, da kommst nicht drum rum


aber wenn dus in ruhe aufschreibst und einsetzt, dann geht es
später kannst das dann mehr aus dem kopf machen



also:
f(x)=u(x)*v(x)
f'(x)=u'(x)*v(x)+u(x)*v'(x)

kurz: f=uv => f'=u'v+uv'




in deinem falle:
f(x)=x*e^(-x)
mit u(x)=x, (x)=e^(-x)

und jetzt nur in ruhe u', v' berechnen und einsetzen
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Das kenne ich doch, aber dieses e macht mich noch ganz deppert.

3e^x

ist abgeleitet

3e^x, deswegen spekulierte ich darauf, dass das x als Variable, wie hier die Zahl auch bestehen bleiben kann.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

nein, das liegt daran, dass beim ableiten multiplikative KONSTANTEN da bleiben

verspekuliert, denn x ist nicht konstant
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
Zitat:
Original von Hilfesuchend
Die Produktregel scheint mir etwas sehr gewöhnungsbedürftig

sory, da kommst nicht drum rum


aber wenn dus in ruhe aufschreibst und einsetzt, dann geht es
später kannst das dann mehr aus dem kopf machen



also:
f(x)=u(x)*v(x)
f'(x)=u'(x)*v(x)+u(x)*v'(x)

kurz: f=uv => f'=u'v+uv'




in deinem falle:
f(x)=x*e^(-x)
mit u(x)=x, (x)=e^(-x)

und jetzt nur in ruhe u', v' berechnen und einsetzen


O.k. Ich führe es mir erst Mal so als Parameter zu Gemüt.
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Hab mir eben sagen lassen, dass Produktregel eher nicht dran kommt, da der Lehrer bei der Aufgabe

f(x) = x * e^x

abgewunken und gesagt hatte, das wir das noch nicht können könnten.
Überhaupt haben wir bis jetzt nur die Verkettungsregel.

Aber trotzdem, vielleicht hab ich es ja jetzt schon kapiert:

also:

f x =(x-2)*e^-x
f(x) = xe^-x - 2e^-x
f'(x) = -e^-x*(-2e^x) + xe^-x * e^-x

soweit gehts, der Rest ist etwas kniffelig und bestimmt falsch:
f'(x) = 2e^-x² + 2xe^-x²
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Hilfesuchend
f(x) = xe^-x - 2e^-x
f'(x) = -e^-x*(-2e^x) + xe^-x * e^-x

das ist auch schon falsch

nach der summenregel kannst du xe^(-x) ud -2e^(-x) getrennt ableiten
nur für den teil xe^(-x) brauchst du dann die produktregel, das andere kannst du wie gewohnt (und wie du es oben schon getan hast) ableiten
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

HEUREKA!

Das anfängliche Ausklammern hat mich irre geführt.

f(x) = (x-2)e^(-x)

werden aufgeteilt in zwei Funktion:
u(x) = (x-2) und v(x) = e^(-x) und abgeleitet
u'(x) = 1 und v'(x) = -e^(-x)

dann nach diesem Schema f'(x)=u'(x)*v(x)+u(x)*v'(x) zusammengepuzzelt und voilà:

f'(x)=1*e^(-x) - e^(-x)*(x-2)
= e^(-x) - ex^(-x)*2e^(-x)
dann noch ausklammern:
= e^(-x)(1-x+2)
f'(x)=e^(-x)(3-x)
===========
=====smile ====
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

schaut doch gut aus

das ausmultiplizieren ist tatsächlich unnötig, dadurch wird es höchstens vielleicht einfacher (aber mehr arbeit)
(vergleiche uch meinen kommentar zum integrieren)

geht doch!
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Danke!

Das Integrieren lasse ich Mal lieber. Hab noch Defizite was e^(x) und e^(ln(e)) mit all ihren "Abarten" wie bspw. e^(2kx) etc. betrifft, was für die Klausur relevant ist.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Hilfesuchend
e^(ln(e))

ln(e)=1, also steht da nix anderes als e^1=e Big Laugh

wenn denn mehr fragen kommen, nur her damit

Wink





@PG: ich setze es grad mal wieder rein, da die anderen noch nicht so reges interesse an meiner anfrage gezeigt haben

wenn du also nix mehr davon hörst ist es gegessen

ich hoffe, es strt dich nicht, dass ich dich zensiert habe
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
ln(e)=1


Danke. Genau den Tipp hab ich eben gebraucht.

Zitat:
Original von LOED
wenn denn mehr fragen kommen, nur her damit


Dankeschön!
mercany Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
@PG: ich setze es grad mal wieder rein, da die anderen noch nicht so reges interesse an meiner anfrage gezeigt haben


*räusper* Augenzwinkern
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Hilfesuchend
Zitat:
Original von LOED
ln(e)=1


Danke. Genau den Tipp hab ich eben gebraucht.

wenn, dann abe auch ausführlich

denke an die definiton des logarithmus, insbesonder des logarithmus zur basis e
ist diejenige zahl b, für die x^b=a gilt

also , denn e^1=e


das hat nichts mit e-funktionen zu tun, dass ist simple (!) definitionsnutzung




@jan: LOL Hammer
ja, du hast natürlich gleich geantworte
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
denke an die definiton des logarithmus, insbesonder des logarithmus zur basis e
ist diejenige zahl b, für die x^b=a gilt

also , denn e^1=e


das hat nichts mit e-funktionen zu tun, dass ist simple (!) definitionsnutzung


So hab ich das noch nicht gesehen. Stimmt eigentlich. Der Logarithmus zur Basis ist diejenige Hochzahl mit der die Basis potenziert werden muss, um x, also im Falle e -> x=1, zu erhalten. Mal sehen wie weit ich durch die restlichen Aufgaben komme.
Hilfesuchend Auf diesen Beitrag antworten »
hilfe
Ich verstehe nicht warum hier bei das hier ist. Die 2 müsste doch mit in den Logarithmus, also ???
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »
RE: hilfe
Zitat:
Original von Hilfesuchend
Ich verstehe nicht warum hier bei das hier ist. Die 2 müsste doch mit in den Logarithmus, also ???


genutzt habe ich ln(e)=1 und potenzgesetze

woher hast du diese umformung oder was hast du da gemacht?
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »