Wahrscheinlichkeitsrechnung

Neue Frage »

Since Auf diesen Beitrag antworten »
Wahrscheinlichkeitsrechnung
Hallo! Hoffe ihr könnt mir helfen. Habe eine Aufgabe in Statistik II zu morgen auf. Ich bin bisher mit allen Aufgaben gut zurecht gekommen nur bei dieser hänge ich nun richtig fest. Das Ergebnis haben wir bekommen 0,6 aber auf das komme ich nicht.

50% aller Haushalte erhalten Zeitung A,
20% aller Haushalte erhalten Zeitung B
20% der Hauhalte mit A erhalten auch B

Bestimme die Wkt, daß ein Haushalt mindestens eine Zeitung hat.

Hier meine Lösung die Falshc ist
P(a)= 0,5
P(b)=0,2
P(A geschitten B)= 0,2

P(AuB)=P(A)+P(B)-P(A geschnitten B) = 0,5 <= das ist mein Falsches Ergebnis.Hoffe ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße
Since
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Since
20% der Hauhalte mit A erhalten auch B

Hier hast du was falsch aufgefasst: Das ist keine Durchschnitts-, sondern eine bedingte Wahrscheinlichkeit!
 
 
since Auf diesen Beitrag antworten »

hmm und wie komme ich weiter? Kannst du mir bitte noch einen Tipp geben.
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Na welche bedingte Wahrscheinlichkeit wird das wohl sein? Wenn du das erstmal richtig herausgelesen hast, dann folgt der Rest über die Definition der bed. Wkt.
Since Auf diesen Beitrag antworten »

hmm also die Formel für eine bedingte Wkt ist doch:

P(A!B)= P(A geschnitten B) / P(B)

oder nicht?

irgendwie glaube ich ich steige da heute nicht durch.
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
20% der Hauhalte mit A erhalten auch B

=

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Haushalt B erhält unter der Bedingung, dass er auch A erhält, ist 20%.

Oder in Formeln:

Und daraus dann das benötigte zu berechnen, sollte nicht mehr so schwer fallen.
since Auf diesen Beitrag antworten »

Ja das habe ich ja schon gemacht. P(a geschnitten b) = 0,2 * 0,2=0,4

Aber das ja noch nicht das Ergebnis. Es soll doch 0,6 rauskommen. Oder muss ich dann einfach die WKT addieren ?

dann würde ich ja auf 0,6 kommen , aber das wirkt mir zu einfach
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, jetzt hast du A und B vertauscht. Schau dir nochmal meinen letzten Beitrag an.
Since Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Arthur Dent
Zitat:
20% der Hauhalte mit A erhalten auch B

=

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Haushalt B erhält unter der Bedingung, dass er auch A erhält, ist 20%.

Oder in Formeln:

Und daraus dann das benötigte zu berechnen, sollte nicht mehr so schwer fallen.


Ah ok also ist P(B!A)= 0,2

also habe ich bisher
P(A)=0,5
P(B)=0,2
P(B!A)= 0,2

hmmmm ist mein folgender Gedankengang richtig`?

P(A geschnitten B) = P(B!A)*P(A)
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Richtig, so ist ja die Definition der bed. Wkt.
Since Auf diesen Beitrag antworten »

Dann habe ich ja 0,2*0,5=0,1 raus.

Wie komme ich nun weiter?
Since Auf diesen Beitrag antworten »

Oder muss ich nun einfach P(A)+P(B)-P(A geschnitten B) nehmen und dann habe ich ja 0,6
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Na sicher doch! Rock
Since Auf diesen Beitrag antworten »

Danke. Sag ja ich stand aufm Schlauch. War ja echt einfach an sich. LOL Hammer
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »