Kopfrechnen - Seite 2

Neue Frage »

Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

@ m00xi

Da hilft nur eines: mehr Kaba trinken! (und weniger rauchen und saufen!)
Daniel Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Leopold
@ m00xi

Da hilft nur eines: mehr Kaba trinken! (und weniger rauchen und saufen!)



Wenn das so ist kauf ich mir lieber nen neuen Taschenrechner :P
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

So ist sie, Deutschlands Jugend! Seufz!
Doppelmuffe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Kopfrechnen
Zitat:
bdw: 16*17 innerhalb von 5 Sekunden ..
272! in 2,5 sek. (MIT taschenrechner) haha. (*minderwertigkeitsgefühl unterdrück*)

Zitat:
bin zwei noten besser geworden in mathe, seitdem ich den taschenrechner ins eck verbannt hab...
wenn ich das mache, werd' ich ganz sicher 2 noten schlechter...

nicht dass ich überhaupt nicht kopfrechnen würde: alle zahlen ,die man an 4 fingern abzählen kann, kann ich mit einer recht hohen erfolgsquote addieren, subtrahieren, multiplizieren und sogar teilen! :P

edit:
@m00xi: nicht wir werden langsamer, sondern die welt schneller. (*aaach*)(*tiefsinn*)(*früherwarallesschöner*) :P
m00xi Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich werd immer depressiv wenn ich mit eine Aufgabe der Form [10-100]*[10-100] stelle und die nich in 10 Sekunden rausbekomme. Leider passiert das immer häufiger, naja. Heute, im Punkt schnelligkeit gefällt mir aber auch das Multiplizieren von Matrizen sehr gut, das übt, finde ich.

Gruß
Hanno
ChrisM Auf diesen Beitrag antworten »

Hi.
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich im Kopfrechnen auch nich grad der schnellste bin. Beim multiplizieren von zweistelligen Zahlen ist meist schon die Luft raus. Naja, ich sollte es mir vielleicht mal wieder angewöhnen, aber ich bin zu faul. unglücklich
 
 
Sefika Auf diesen Beitrag antworten »

ehmm wir rechnen jeden dienstag morgen 10 aufgaben...dürfen keinen taschenrechner benutzen..

da sind z.b. prozentaufgaben...potenzen...usw

-28+33...

20%von 1200...

wurzel aus 6,25....
jama Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist doch mal eine sehr gute Idee!
m00xi Auf diesen Beitrag antworten »

Ich finde, man muss es auch selber wollen und umsetzen. Es ist durchaus sinnvoll, mehr als nur das 1x1 im Kopf auswendig zu können und jeden Tag ein paar schwierige Aufgaben im Kopf zu rechnen. Beides ist wichtig, damit man bei Aufgaben Zeit sparen kann. Dies fällt z.B. bei quadratischen Funktionen auf. Meistens ( für Schulübungen ) kommen da glatte Werte raus, Wurzel aus 6,25 oder wurzel aus 56.25. Jemand der dann weiß, dass dies die Quadratzahl von 2,5 bzw. 7.5 ist, kann die komplette Lösungsmenge im Kopf errechnen und braucht den Taschenrechner nicht einmal anzurühren.
Kurz gesagt: man muss einiges auswendig können aber auch jeden Tag ein paar Aufgaben im Kopf rechnen ( bewssut nicht allzu leicht gewählt ) und auch i.a. versuchen, beim häuslichen Rechnen von Aufgaben möglichst viel im Kopf zu machen.
Noch ein Beispiel:
Ableitungen oder Matrixmultiplikationen im Kopf zu versuchen sind auch gute Übungen finde ich. Sie stärken die Konzentration und helfen, große Schritte in kurzer Zeit zu lösen. Natürlich sollte man das vorerst nur bei unwichtigen Dingen machen, denn natürlich passieren auch schneller Fehler.

Meine meinung Augenzwinkern

Gruß
Hanno
Sefika Auf diesen Beitrag antworten »

das ist ja nicht so schlecht, was du sagst, schreibst...aber ich denke nicht, dass jemand das alles freiwillig machen wirdBig Laugh

ich z.b würde das nicht machen!!! Tanzen
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »