Die Entfernung des Mondes...

Neue Frage »

amori Auf diesen Beitrag antworten »
Die Entfernung des Mondes...
Die Entfernung des Mondes von der Erde beträgt etwa 60 Erdradien (r=6370km). Wie kann man mithilfe von einer Glaskugel (d=1,5cm) näherungsweise den Monddurchmesser bestimmt ???

Hab keine Ahnung :-(((
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Verschoben

Ich denke mal, dein Lehrer will irgendwie auf den Strahlensatz hinaus. Vielleicht fällt dir da was ein...
 
 
amori Auf diesen Beitrag antworten »

Das Thema ist Strahlensätze und Ahnlichkeit...
Tja keine Ahnung was soll ich mit ner 1,5 cm großen Kugel anstellen wenn der Mond 60 x 6370km größer ist ????
derkoch Auf diesen Beitrag antworten »

Nimm die Glaskugel in die Hand, halte sie am ausgetreckten Arm vor deinem auge, in einer Entfernung, so dass die Kugel gerade die Umrisse des Mondes verdecken. Bestimme die entfernung zwischen Auge und Glaskugel und mit Arthurs Tipp kannst du in etwa die Mondentfernung berechnen!

mache dir dazu eine skizze, ist am einfachsten, wenn du es bildlich vor dir liegen hast!
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

tipp: glaskugel so halten, dass der mond möglichst genau (er ist ja nicht ganz kugelförmig) "in die glaskugel passt" (das geht, weil die kugel viel näher ist als der mond)

skizziere dieses vorgehen und dann denke noch mal an den strahlensatz



edit: hmpf
amori Auf diesen Beitrag antworten »

Na ob heute abend was vom Mond in Berlin zusehen ist ?!?! ertmal vielen Dank
Dual Space Auf diesen Beitrag antworten »

Ich will ja nicht kleinlich sein, aber die Frage war nicht welchen Durchmesser der Mond hat, sondern wie man ihn mit Hilfe einer Glaskugel bestimmen kann.
Also ich denke damit ist die Aufgabe gelöst, ohne den Mond an Berlin's Himmel zu suchen Big Laugh .
amori Auf diesen Beitrag antworten »

Hat halt in meinem Mathebuch steht führe die Berechung druch !!!!!!!!
derkoch Auf diesen Beitrag antworten »

Dann gehst du halt davon aus, daß der Mondumriß gerade mal so von der Glaskugel verdeckt wird, wenn du diese am ausgestreckten Arm vors Auge hälst! Bestimmt dann deine Armlänge und dann hast du alle Angabe zur Berechnung!

Ich denke auch nicht , daß ihr warten sollt bis der Mond zu sehen ist! smile
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Hinweis:
Beim Strahlensatz geht es um Verhältnisse.
Bei "Deckung" ist das Verhältnis des Durchmessers der Glaskugel zum Durchmesser des Mondes gleich dem .... ??

Gr
mYthos
AD Auf diesen Beitrag antworten »

@amori

Momentan ist zunehmender Mond, also hat dich ran: Mein Kalender sagt, dass heute 22:20 Monduntergang ist. Bei den Sichtverhältnissen einer Himmelsbeobachtung in einer Großstadtumgebung wie Berlin sollte man auch nicht ganz bis zuletzt warten, wenn der Mond schon am Horizont ist... Augenzwinkern
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

http://en.wikipedia.org/wiki/Moon
und dann ausrechnen, wie weit die glaskugel von deinem auge entfernt gehalten werden muss

ist geschummelt, musst aber genauso viel mit dem strahlensatz arbeiten..........
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »