stetige Zufallsgrößen, normalverteilt

Neue Frage »

Jazz Auf diesen Beitrag antworten »
stetige Zufallsgrößen, normalverteilt
Ich muss hier eine Aufgabe für nächste Woche bearbeiten. Die lautet:

Die Länge X eines Einzelteils sei eine normalverteilte Zufallsgröße
mit EX=20 cm und die Varianz=0,2 cm (weiß nicht wie das Zeichen funktioniert)
(a) Es ist die Wahrscheinlichkeit zu finden, dass die Länge des Einzelteils zwischen 19,7 cm und 20,3 liegt.
(b) Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Länge höchstens 20,5 beträgt?

zu a)
es ist ja eine Abweichung von +/- 0,3 vom Erwartungswert . kann ich dass mit in meine rechnung einbinden?
zu b)
da habe ich noch keine ahnung zu, aber ich denke es wird klarer, wenn ich erst einmal die Lösung für a herausgefunden habe, oder nicht?
bil Auf diesen Beitrag antworten »
RE: stetige Zufallsgrößen, normalverteilt
hi... also:

Zitat:
Original von Jazz
EX=20 cm und die Varianz=0,2 cm

meinst du hier statt varianz vll die standartabweichung? also ich vermute es gilt:

Standardabweichung= und Varianz=

es gilt verteilt
Zitat:

(a) Es ist die Wahrscheinlichkeit zu finden, dass die Länge des Einzelteils zwischen 19,7 cm und 20,3 liegt.


hier musst du berechnen.
weisst du wie man mit der normalverteilung rechnet?
wenn nicht kannst das ja mal lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Normalverteilung

Zitat:

(b) Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Länge höchstens 20,5 beträgt?[/B]

machen wir wenn du die a) fertig hastAugenzwinkern
wenn du dann nicht schon selber drauf gekommen bist.

Zitat:

zu a)
es ist ja eine Abweichung von +/- 0,3 vom Erwartungswert . kann ich dass mit in meine rechnung einbinden?


woher jetzt die 0,3 herkommen weiss ich nicht... schätze du meinst 0,2. und die musst du beim standardisieren einbinden.


gruss bil
 
 
Jazz Auf diesen Beitrag antworten »
RE: stetige Zufallsgrößen, normalverteilt
Zitat:
Original von bil


Standardabweichung= und Varianz=

genau das meinte ich!!! vielen Dank
Jazz Auf diesen Beitrag antworten »

meine rechnung ist dann wie folgt:

ist das korrekt? am ende bin ich mir nicht sicher
bil Auf diesen Beitrag antworten »

sieht doch schon ganz gut aus.
aber am ende ist ein kleiner fehler drin:



jetzt kannst du wieder weiter machenAugenzwinkern

bei der b)
musst du übrigens
berechnen. aber ich schätze mal, dass du es jetzt hinkriegst...

gruss bil
Jazz Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von bil
sieht doch schon ganz gut aus.
aber am ende ist ein kleiner fehler drin:





weshalb hast du eine 1 dazugeschrieben? Kannst du mir das bitte erklären, oder ist das eine Zahl,die in der Gleichung immer steht.

und stimmt 0,954 trotzdem?
bil Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jazz
weshalb hast du eine 1 dazugeschrieben? Kannst du mir das bitte erklären, oder ist das eine Zahl,die in der Gleichung immer steht.

es gilt allgmein wegen symmetrie.
du benutzt ja eine tabelle und in der kann man nur positive werte ablesen.
deshalb musst du so umformen.
oder was ist bei dir ?

Zitat:
und stimmt 0,954 trotzdem?

nein, leider nicht...


gruss bil
bil Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jazz
meine rechnung ist dann wie folgt:



aso... sehe gerade was du gemacht hast. das geht so natürlich nicht. minus und minus ergibt zwar plus aber nicht wenn das minus in der funktion steht.
sprich:


gruss bil
Jazz Auf diesen Beitrag antworten »

welche zahl muss ich denn in der tabelle der normalverteilung nachschauen oder muss ich erst nach auflösen
bil Auf diesen Beitrag antworten »

wenn du
willst musst du den wert 1,5 in der tabelle nachschaun.
hier ist übrigens die tabelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tabelle_Sta...ormalverteilung
da wird auch nochmal erklärt wie man es genau macht.

ist übrigens:
siehe bild
Jazz Auf diesen Beitrag antworten »

meine rechnung lautet:

müsste doch so richtig sein, oder?
jetzt versuch ich mal b)
bil Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Jazz
meine rechnung lautet:

müsste doch so richtig sein, oder?


Freude
richtig...
Jazz Auf diesen Beitrag antworten »

und dann müsste b wie folgt doch lauten:

stimmt das auch?
bil Auf diesen Beitrag antworten »
RE: stetige Zufallsgrößen, normalverteilt
Zitat:
Original von bil
Standardabweichung= und Varianz=


meinte hier natürlich
nur nebenbei...

Zitat:
Original von Jazz
und dann müsste b wie folgt doch lauten:

stimmt das auch?


jepp, stimmt...


gruss bil
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »