Walmdachberechnung

Neue Frage »

Aaron Auf diesen Beitrag antworten »
Walmdachberechnung
Einen hab ich noch:

Ein Walmdach

gegeben Untere Dachlänge 14 m
Obere Firstlänge 8 m
Breite 6 m
Höhe 5 m
Gesucht: das Volumen

Ich hab das Ding jetzt in ein Prisma und eine Pyramide zerlegt.
Wenn ich jetzt für das Prisma 240 m³ und die Pyramide 10 m³
addiere, komme ich nicht auf die als Lösung angegeben 180 m³.

Was hab ich falsch gemacht????? verwirrt
cst Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Walmdachberechnung
Tja, das weiss ich nicht, was du falsch gemacht hast, dazu müsstest du sagen, was und wie du gerechnet hast. Zerlegen in Prisma und Pyramide ist schonmal richtig. Allerdings habe ich andere Einzelvolumina raus, die zusammen tatsächlich 180 m^3 ergeben.

Christian
 
 
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Walmdachberechnung
1 dreiseitiges prisma V = 5*6/2*8 + 2 pyramiden mit derselben Grundfläche G= 5*6/2 und der höhe (14 - 6)/2, ergibt V = 180.
werner
cst Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Walmdachberechnung
@Werner:

Das verstehe _ich_ nun wieder nicht. Sollte die gemeinsame Höhe der beiden (schiefen) Pyramiden nicht 5m sein, genau wie die Höhe des Walmdaches? Und die "(14-6)/2", müsste das nicht (14-8)/2 heißen und die kurze Kantenlänge der Pyramidengrundfläche ergeben?

Ich hab so gerechnet: Prisma ebenso - 120 m^3, da sind wir uns einig.
Die beiden schiefen Pyramiden habe ich in Gedanken zu einer geraden Pyramide zusammengeschoben. Die Grundfläche ist dann ein Rechteck. Eine Kantenlänge: 6 m (Breite des Daches). Andere Kantenlänge = untere Dachlänge - obere Firstlänge = 14m - 8m = 6m (also Quadrat).



Hab ich da einen Denkfehler?
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Walmdachberechnung
viele wege führen nach walmdach?
werner
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen