Die Profs []

Neue Frage »

manifold Auf diesen Beitrag antworten »
Die Profs []
Ich hab hier folgendes schönes Rätsel, an dem ich allerdings selb noch grüble.
Und zwar geht es um ein Gespräch zwischen zwei Profs während eines Fachbereichtreffs im Sommer nach der Neuberufung des einen.

Prof 1: Na Herr Kollege, haben Sie sich bei uns schon eingelebt?

Prof 2: Ganz gut, aber bis man neue Bekannte gefunden hat, dauert es natürlich eine Zeit. Selbst hier am Fachbereich sind Sie bislang der einzige, den ich kenne. Von den anderen kenne ich nicht einmal das Alter!

Prof 1: Dafür gibt es ja diese Feste. Und wenn Sie erst einmal so lange am Institut sind wie ich, dann kennen Sie mehr Details als Ihnen lieb ist.

Prof 2: Dann können Sie mir bestimmt sagen wie alt die 3 Personen dort drüben am Nebentisch sind.

Prof 1: Ach, das ist unser Differentialgeometer mit seinen 2 Töchtern. Das Produkt ihrer drei Lebensalter beträgt 2450, und die Summe ergibt gerade das Alter unseres Dekans, der letzte Woche wieder gewählt wurde.

Prof 2: Das sagt mir ja jetzt wenig.

Prof 1: Ach ja natürlich! Alle drei sind jünger als unser Algebraiker. Der ist sogar über dreimal so alt wie jedes der Kinder.

Prof 2: Jetzt weiß ich bescheid.

Wer ist wie alt?

Wenn ihr das gelöst habt bitte die Lösung nicht verraten, sondern gebt bitte erstmal Denkanstöße und stellt andeutende Fragen.

Viel Spaß
Wink
Crotaphytus Auf diesen Beitrag antworten »

Hm... Also das Alter des Professors ist noch halbwegs klar, aber das Alter der Töchter is mMn nicht eindeutig...
 
 
manifold Auf diesen Beitrag antworten »

Hilft es mir was, wenn ich anmerke, dass das Alter mindestens einer der Personen eine gerade Zahl sein muss, denn 2450 ist ja auch gerade?

Es heißt, der Dekan wurde zum zweiten Mal gewählt. Verrät uns diese Tatsache etwas über das Alter des Dekans?

(Ich hab keine Ahnung ob es wesentlich ist, aber ich hab vergessen zu erwähnen, dass das Treffen im Sommer stattfand. Ich hab's oben entsprechend korrigiert.)
Crotaphytus Auf diesen Beitrag antworten »

Na ja, also mit dem Wissen, dass der Dekan das zweite Mal gewählt wurde, kann man zumindest auf sein maximales Alter schließen. damit hat man dann das Alter des Profs.

Die Tatsache, dass das Alter einer Person durch zwei teilbar sein muss hab ich natürlich auch schon verwurstet. Aber es bleiben nach wie vor zwei Möglichkeiten für das Alter der Kinder. Wobei eine Kombination zumindest etwas unwahrscheinlicher ist als die andere...
manifold Auf diesen Beitrag antworten »

Also gut, das mit dem Dekan hab ich also richtig vermutet. Aber wann wird er denn zum zweiten Mal gewählt? Darauf komme ich irgenwie nicht. Entspricht dieser zweiten Wahl ein bestimmtes Alter an der Uni? Sind da welche Wahlregeln bzw. Verordnungen im Spiel?
Crotaphytus Auf diesen Beitrag antworten »

Hm... Du kannst bestimmt irgendwie überlegen, wie alt er mindestens sein muss, aber das ist eigentlich nicht so wichtig. Viel interessanter ist, wie alt er höchstens sein kann.

Daneben war das mit dem "ein Alter muss durch zwei teilbar sein" auch schon mal n netter Ansatz. Den kannst du jetzt aber auch noch n bisschen fortführen. Was weißt du denn noch über die Teilbarkeit und so? (Wenn ich dir jetzt ein Stichwort gebe ist es klar, darum tu ich genau das nicht... Augenzwinkern )
Auf die Art kommst du dann eigentlich ziemlich schnell drauf, wie alt der Professor sein muss.
manifold Auf diesen Beitrag antworten »

Teilbarkeit?...Primfaktorzerlegung?: 2450=2*5*5*7*7. Dann ergibt sich nur 70=2*5*7 für das höchste Alter für den Prof, oder?
Crotaphytus Auf diesen Beitrag antworten »

Primfaktorzerlegung is n schöner Ansatz.


So, aber jetzt mal angenommen, der Prof wär 70. Dann wäre der Dekan 82. Kann das sein?
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

bleiben aber immer noch 2 möglichkeiten. außer man berücksichtigt das emeritierungsalter, das aber meines wissens nicht (gesetzlich und einheitlich) geregelt ist?!
werner
brunsi Auf diesen Beitrag antworten »

also ich dachte jder arbeitet bis 63 auch ein dekan und wenn er diesen sommer wiedergewählt wurde, dann sind das 2 Wahlperioden also mindestens 10 Jahre, wenn ein Dekan auch auf jeweils 5 Jahre gewählt wird.


aber 70 Jahre kann doch kein amtierender Dekan sein, so was ist völliger Unsinn vom logischen standpunkt her. niemand arbeitet länger als er gesetztlich muss und kassiert danach seine Rente.
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von brunsi
also ich dachte jder arbeitet bis 63 auch ein dekan und wenn er diesen sommer wiedergewählt wurde, dann sind das 2 Wahlperioden also mindestens 10 Jahre, wenn ein Dekan auch auf jeweils 5 Jahre gewählt wird.


aber 70 Jahre kann doch kein amtierender Dekan sein, so was ist völliger Unsinn vom logischen standpunkt her. niemand arbeitet länger als er gesetztlich muss und kassiert danach seine Rente.


nana, bist du da nicht noch zu jung, dennis, um an die rente zu denken.
außerdem gibt es menschen, die gerne arbeiten! z.b gefängniswärter, henker und so.

im ernst.: emeritierung ist NICHT pension, und es gibt auch kein fixes alter, aber in der regel doch vor 76. auch die amtszeit des dekans ist nicht überall gleich und 5 jahre, gibt z.b. auch 2 jahre.
und zum schluß: ich bin auch schon 65 und auch noch nicht VÖLLIG senil und zu keiner arbeit mehr zu gebrauchen, das sieht meine frau allerdings oft anders, also warum .....

und dann noch das: nicht zu ernst nehmen, aber 63, das wird sich nicht ausgehen mit deiner pensionierung. nach einer studie, die ich vor kurzem las, will man das pensionsalter entsprechend der gestiegenen lebenserwartung bis zum jahr 2560 auf 90 anheben, viel spaß! suche dir also unbedingt eine tätigkeit, die dir freude macht, du wirst sie - hoffentlich - lange ausüben!
werner
Ambrosius Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Die Profs
Zitat:
Original von manifold

Prof 1: Ach ja natürlich! Alle drei sind jünger als unser Algebraiker. Der ist sogar über dreimal so alt wie jedes der Kinder.



welche drei? der deiffgeomer + 2 töchter? oder ist der dekan mitgemeint??
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »